Sonntag, 16. Februar 2020 

welsWels Stadt | Kultur | 24.06.2016

WAKS-Initiative sorgt neuerlich für viel Kultur und Flair

Sommernächte im Arkadenhof

Bereits zum 11. Mal findet heuer im romantischen und stilvollen Ambiente der „Welser Arkadenhof Kultur Sommer“ WAKS statt. Bis 17. August wird den Gästen wieder ein buntes und vielseitiges Festivalprogramm mit Herzblut, Liebe zum Detail und persönlichem Engagement im schönen Ambiente von zwei Arkaden- bzw. Innenhöfen (Freiung 35 und Stadtplatz 39) geboten.
Darbietungen mit einer außergewöhnlichen Nähe zum Künstler umrahmt mit kulinarischer Betreuung, inszeniert in einem Kleinod in einer lauen Sommernacht, greifen ineinander und kreieren ein ganz besonderes Flair. Dafür sorgt die besondere Initiative von Intendant Peter Kowatsch (Bild), Obmann Kulturverein WAKS.
 
Zu Beginn des Festivals stand am 24. Juni eine stimmungsvollen Gala. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung von Intendant Peter Kowatsch und genossen eine warme Sommernacht mit musikalischen Darbietungen. Am Klavier eröffnete der Welser Hotelier Edi Hauser mit drei klassischen Stücken den künstlerischen Teil des Abends. Es folgte die Sopranistin Judith Obermayr, die am Klavier auch von Yvonne Brugger begleitet wurde. Als Abschluss trat die charismatische Sängerin Katiuska McLean mit ihrem Musiker Mateo auf
. Wir haben rund 10 Minuten filmische Impressionen von dem Abend aufgezeichnet.

Programmstart. Ab 8. Juli folgt dann ein facettenreiches und buntes Kulturfeuerwerk, das zusammengefügt wird durch einen starken regionalen Kunstbezug, mit vielen interessanten Abenden mit Musik-, Tanz-, und Literaturschwerpunkten.
Unterhaltung und Spannung versprechen zum Beispiel die Abende mit den bekannten heimischen Drehbuchautoren (z.B. Tatort) und Schriftstellern Thomas Baum und Edwin Haberfellner, die  aus ihren neuesten Krimis lesen werden, oder die Lesung des Bestsellerautors Alfred Komarek, dessen Krimiserie „Polt“ mit Erwin Steinhauer in der Hauptrolle erfolgreich verfilmt worden ist.
Vergnüglich wird garantiert der humorvolle Abend mit Kaffehausg’schichten, Doppelconferencen  und Liedern von Farkas und Grünbaum, gespielt und gesungen von Hans Radon, Michael Zintl-Reburg und Michael Mittermair.
Freuen darf man sich auch auf einen Abend mit lyrischen Meisterwerken, der von Studentinnen und Studenten der Schauspielschule Elfriede Ott, unter der Leitung der bekannten Schauspielerin Brigitte Karner, gestaltet wird und auf die Buchpräsentation „111 Orte in OÖ die man gesehen haben muss“ von Gerald Polzer.
Auch musikalisch kredenzt WAKS wieder zahlreiche Höhepunkte und Schmankerl.  Urlaubsstimmung versprüht z.B. eine feurige kubanische Nacht mit Milagros Pinera & Band und eine musikalische Reise nach Dublin mit irischer Musik und Whiskeyverkostung. Gemütlich und unterhaltsam wird der Abend mit  Wienerliedern, Couplets und Kabarettchansons mit Agnes Palmisano, der „ungekrönten Königin des Wiener Liedes“. 
Außerdem darf man sich auch unter anderem auf die Soul-Diva Shila Michellé aus Nashville, auf einen rhythmischen Abend voll Blues mit  „Cultstart“, auf ein swingendes Konzert auf höchstem Niveau mit der charismatischen Sängerin Nathalie Brun, sowie auf einen feinen Boogie Abend mit dem „Michael Fridrik Trio“.
Ein außergewöhnlicher Höhepunkt verspricht der Abend „Viola Bastarda“ mit Peter Langgartner (u.a. Solobratschist Teatro La Fenice) zu werden, der die Besucher mit seinem komödiantischen Talent in die Welt der „reinen Musik und schmutzigen Literatur“ entführen wird. Beim elften Welser Arkadenhof Kultur Sommer WAKS blüht wieder die kulturelle Vielfalt!
Das Programm ist mit einem Klick auf das Bild erkennbar, das Detailprogramm ist zu finden auf: www.waks.at  
Mehr zum Thema Kultur
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!