Freitag, 3. Juli 2020 

welsWels Stadt | Wirtschaft | 28.02.2009

Bereits Fachbesucher sorgten für Stimmung

Energiesparmesse trotzte der Krise

Get the Flash Player to see this player.
Wels war ab 25. Februar der absolute Mittelpunkt Österreichs beim aktuellen Thema Energiesparen. Die Vorreiterrolle Oberösterreichs in diesem Bereich bekam bei der Energiesparmesse schon im Fachbesucherbereich den entsprechenden Stellenwert. Dazu ein Videobeitrag des OÖN-Teams.
Obwohl die Publikumsmesse erst am 27. Februar begann, zogen bereits nach zwei Tagen manche Firmen eine positive Bilanz ihres Messeauftritts. Und der Messedirektor Mag. Robert Schneider (Foto) und sein engagiertes Team konnten sich schon nach den Fachbesuchertagen freuen, diese Messe entspricht auch dank der neuen Messehalle internationalem Niveau.
Während die Medien uns mit immer neuen Horromeldungen über die Wirtschaftskrise beglücken, tauchte man im Messegeschehen in eine völlig andere Szenerie ein. Obwohl an den ersten beiden Tagen nur die Fachbesucher abgesprochen waren und die Publikumsmesse erst am dritten Tag begann, herrschte bereits ein enormer Andrang und eine erfreuliche positive Stimmung.
Energiesparen ist jetzt wirklich ein aktuelles Thema, bei den richtigen Lenkungsmaßnahmen der Politik wird dieser Bereich am ehesten einer Kristenstimmung entgegenwirken.
Kombinationsfachmesse ein Erfolg 
Zwei Fachbesuchertage (Mittwoch/Donnerstag) vor den drei Publikumstagen (Freitag/Samstag/Sonntag, 27./28.2./1.3.) anzubieten, hat sich bei der Energiesparmesse als ein zusätzlicher Erfolgsfaktor herausgestellt. Ein neuerlich Rekordbesuch (2008 fast 100.000 Besucher) ist angesichts des Zustroms an den beiden ersten Tagen zu erwarten.
Als Themenschwerpunkte haben sich angesichts anhaltend hoher Energiekosten auf dem Bereich der erneuerbaren Energieträger, wie Wärmepumpen, Solarthermie und Biomasseheizungen in den Vordergrund gespielt. Das Interesse der Besucher liegt ganz klar darin, Energie einzusparen und den Energieverbrauch zu senken, andererseits die Energieeffizienz zu steigern.
Nach dem Branchentreffpunkt für Installateure & Haustechniker und dem allgemeinen Fachbesuchertag folgen jetzt die Publikumstage!

Drei Publikumstage (27. Februar - 1. März, je 9.00 – 18.00 h)
Das gesamte Messegelände mit allen 23 Messehallen hat geöffnet.
Tageskarte EUR 9,00 (ermäßigt für Jugendliche zwischen 14 und 18 J., Senioren ab 60 J., Lehrlinge,  Studenten, Präsenz- / Zivildiener, Menschen mit Beeinträchtigung, Gruppen ab 10 Personen EUR 7,50). Kinder bis 14 Jahre Eintritt frei!
Vvk.: In allen OÖ. Raiffeisenbanken. 10% Ermäßigung für Raiffeisenclubmitglieder EUR 7,50. Ermäßigter Eintritt mit der OÖ Familienkarte (sie eingetragenen Erwachsenen erhalten eine ermäßigte Tageskarte, alle eingetragenen Kinder können die Messe gratis besuchen!).
Bahnfahrt + Eintritt zum günstigen Kombipreis. Kostenloser Zug-Pendelverkehr zwischen Wels Hauptbahnhof und Messehaltestelle
Nähere Informationen auf der Homepage: http://www.energiesparmesse.at


Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!