Mittwoch, 5. August 2020 

steinerkirchenSteinerkirchen | Sport | 24.06.2011

In Steinerkirchen Begeisterung für sportliche Leistungen

Streckenrekord dank Anita Baierl

Roland Hattinger und Anita Baierl siegten am 23. Juni bei der KAJOT Jubiläums‐Sommermeile 2011 in Steinerkirchen an der Traun.
Die 23‐jährige, dreifache Staatsmeisterin Anita Baierl (Foto, TUS Kremsmünster) sorgte dabei für das sportliche Ausrufezeichen. In 17:31 Minuten verbesserte sie ihren eigenen, zwei Jahre alten Streckenrekord um nicht weniger als 1:04 Minuten. Nur zehn Männer waren am Ende schneller als Anita.
Für Manuela Kastner (www.taekwondo4you.at), die von März 2010 bis heute elf Cupläufe in Folge als Siegerin beendet hatte, blieb in 18:51 Minuten „nur“ Rang 2. Die 32‐jährigr, die mit der Bronzemedaille bei den Halbmarathon‐Staatsmeisterschaften in Wels ihren bisher größten sportlichen Erfolg gefeiert hatte, konnte sich aber mit wertvollen 199 Cuppunkten trösten: Sie liegt damit mit drei Siegen (Lambach, Pichl, Vorchdorf) und einem zweiten Rang (Steinerkirchen) fast uneinholbar mit 799 Punkten in Führung.
Den dritten Gesamtrang bei der Steinerkirchner Sommermeile belegte die 27‐jährige Daniela Jurjan (Union Vorchdorf) in 20:24 Minuten. Mit 790 Punkten liegt Jurjan damit zur Halbzeit des 9. Traunviertler Sparkassen‐Laufcups 2011 auf Rang 2.
Erster Sommermeile‐Sieg von Roland Hattinger
Bei den Männern fiel die Entscheidung um den Tagessieg der Sommermeile sehr knapp aus: Lange auf Rang 4 laufend, zündete der 37‐jährige Roland Hattinger (Cup‐Gesamtsieger 2009 vom LC MKW Hausruck) in der letzten der drei Runden den Turbo: In 16:32 Minuten setzte er sich am Ende knapp gegen Alexander Weiß (Team Zisser Enns, 16:37) und seinen Vereinskollegen Christian Summereder (Cup‐Gesamtsieger 2010, LC MKW Hausruck, 16:38) durch.
Witterung spielt nicht mit. Mit 444 Meldungen, 397 Startern und 395 Finishern gab es wieder trotz ungünstiger Witterung ein sehr beachtliches Starterfeld. Im Steinerkirchner „Laufstadion“ auf dem Areal der Volks‐ und Hauptschule herrschte während der fünf Nachwuchsläufe eine ausgezeichnete Stimmung.
Hunderte Eltern feuerten ihre Sprösslinge lautstark an. Der starke Regen beim Nordic Sommer Walk und 5‐km‐Lauf kühlte die Stimmung etwas ab. Bei der Siegerehrung im Ecklbauer‐Festzelt direkt am Schulvorplatz ging es dann aber wieder hoch her.
Mehr als 200 Kinder am Start
Der Nachwuchs war in Steinerkirchen mit 221 gemeldeten Kindern, Schülern und Jugendlichen wieder sehr stark vertreten. 210 Kinder starteten – 209 erreichten das Ziel. Das vierstündiges „Funtasia‐Kinderprogramm“ (www.kindererlebnishof.at) mit verschiedensten Angeboten, bot neuerblich eine ideale Kombination aus Sommermeile und Kindernachmittag. Den späteren Regen ahnend, war man sicherheitshalber in den Turnsaal ausgewichen, was sich als goldrichtig erwies.
Dass jedes Kind einen Sofortgewinn sowie Urkunde, Medaille und Gratiseis bekam, trug ebenfalls zum gelungenen Nachwuchsevent bei.
Altersunterschied im Starterfeld 80 Jahre
Dass die Sommermeile eine Breitensport-Veranstaltung für jung und alt ist, beweisen die Alters‐Eckdaten – lagen doch zwischen dem Marchtrenker Rudolf Oppel (81 Jahre) und dem jüngsten Teilnehmer Fabio Seiner (1 Jahr) exakt 80 Jahre!
Besondere Ausdauer bewies der 38‐jährige Manfred Wiesinger (LC MKW Hausruck, 18. Gesamtrang in 18:44 Minuten). Die Steinerkirchner Sommermeile war der 55. Cuplauf seit dem ersten Lauf im März 2003. Wiesinger war bei jedem der 55 Cupläufe am Start!
Zwei spezielle Läufer‐Trophäen wurden an Günther Radner und Franz Trenzinger (beide Union Vorchdorf) vergeben: Sie sind die einzigen Läufer, die bei jeder der zehn Sommermeilen am Start waren. Trenzinger war zudem der erste Gesamtsieger am 15. August 2001.
Neuer Ortsmeister. Der 43‐jährige Steinerkirchner Gabor Devecsai (RC ARBÖ Grassinger Bikers Best Huber E‐Tech) holte sich nach Rang 3 im Vorjahr erstmals den Ortsmeistertitel. Mit sehr respektablen 18:38 Minuten belegte er zudem in der Gesamtwertung den sehr guten 14. Rang. Der 45‐jährige Otto Rieser (BRP‐Rotax Laufteam) war zwar in 18:49 Minuten zehn Sekunden schneller als 2010 – in Summe belegte er damit, so wie 2010 wieder den 2. Rang. Der erst 18‐jährige Emanuel Stefely wurde in 19:51 Dritter.
Ortsmeisterin. Die 46‐jährige Monika Aitzetmüller gewann in 22:07 Minuten zum fünften Mal nach 2003, 2006, 2008 und 2009 den Ortsmeistertitel bei den Damen. Diesmal deutlich vor der 25‐jährigen Elisabeth Stockhammer (Musikverein, 24:57) und der erst 13‐jährigen Magdalena Stefely (26:14).
Nachwuchsmeile. Auf der klassischen englischen Meile über 1.609 m setzten sich beim Nachwuchs in 5:30 Minuten der erst 14‐jährige Andreas Kaiser (TSV Frankenburg) und die 16‐jährige Lena Raffelsberger (Laakirchen) in 6:47 Minuten durch.
Die größten Gruppen. Ehrenpreise gab es für die drei größten teilnehmenden Gruppen (5 km & Nordic Walk): Das Team der Union Vorchdorf rund um Sektionsleiter und Pfingstlauf‐Organisator Josef Gasperlmair siegte dabei überlegen mit 23 Teilnehmern vor Neukirchen läuft (15) und Askö Delta Fitness Marchtrenk (8).
Drei tolle Hauptpreise. Neben vielen anderen Preisen wurden diesmal zwei Kinder‐Mountainbikes und ein Laufband unter allen Teilnehmern verlost. Dem 11‐jährigen Vorchdorfer Philipp Raxendorfer brachte seine Startnummer 705 Glück: Er gewann das von Hubert Blumer (Fußböden aller Art) gesponserte Mountainbike.
Der neunjährige Benjamin Windischbauer aus Ried/Trkr. wurde als zweiter glücklicher MTB‐Gewinner gezogen. Seine Startnummer 615 bescherte ihm den Nachwuchs‐Hauptpreis – ein von Anton Aitzetmüller (Exterior, www.exterior.at) gesponsertes Mountainbike im Wert von € 380,–.
Bei den „Großen“ gewann der 46‐jährige Buchkirchner 5‐km‐Läufer Eduard Meisel den Hauptpreis – ein Laufband im Wert von € 1.000,–. Fritz Gasperlmair (Inkassodienst Hillinger, www.idh.at) gratulierte zum, von seinem Unternehmen gespendeten Hauptgewinn der Sommermeile 2011.
Am 17. Juli Fortsetzung im 9. Traunviertler Cup
Mit „Neukirchen Läuft“ geht am 17. Juli der fünfte Cuplauf des 9. Traunviertler Sparkassen‐Laufcups 2011 über die Bühne. Scharnstein (13. 8.), Bad Wimsbach (20. 8.) und Wels (Finale am 24. 9.) sind die weiteren Cup‐Stationen 2011. Mit derzeit rund 1.500 Meldungen steuert Oberösterreichs größter Laufcup im neunten Bestandsjahr dem neunten Teilnehmerrekord entgegen!
Fotogalerie auf www.up‐to‐date.at
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!