Montag, 25. Mai 2020 

welsÜberregionales | Sport | 15.04.2020

In der 49. Saison konnten nur 4 Rennen stattfinden

Virus stoppte auch den Ski-Welscup

Selbst beim 49. max.center Welscup sorgte die Virus-Pandemie für ein vorzeitiges Ende, womit nur vier Bewerbe durchgeführt werden konnten. Da es laut Statuten dabei auch ein Streichresultat gibt, wurden die erst 14-jährige Lara BACHERER und Titelverteidiger Johann GASSNER (beide vom SK ESKA Wels, Bild) Ski-Weltcup-Sieger 2020. Die Gesamtsiegerehrung war am 26. April im max.center geplant. Soll aber im Herbst nachgeholt werden.
Betroffen von dem vorzeitigen Ende war der Welser Volkslauf vom TVN Sparkasse Wels, der am 21./22. März auf der Höss ausgetragen werden sollte. Eine derartige Situation hatte der Ski-Welscup in den 49 Jahren des Bestandes noch nie. Die Organisatoren und die begeisterte Skifamilie in der Region Wels hoffen daher bereits auf ein positives 50-Jahr-Jubiläumsjahr 2021.
Auch wenn die Organisatoren vereinzelt Kritik einstecken mussten, haben die Verantwortlichen des TVN vorbildlich gehandelt. Erfreulich ist, dass trotz des späten Wintereinbruches mehr Rennläufer (159) am max.center-Welscup teilgenommen haben. Zurückzuführen ist dies auf die Aufnahme der Skicross Rennen für die Kinder.
WELSUP-GESAMTWERTUNG (4 Bewerbe, 1 Streichresultat):
DAMEN: 1. und Welscup-Gesamtsiegerin 2020 Lara BACHERER (SK ESKA Wels/im Bild) 299/0 Streichpunkte, 2. Nina NEULINGER (TVN Sparkasse Wels) 305/96, 3. Evelyn IRGER (SK ESKA Wels) 287/94, 4. Lisa-Maria BINDER (SK ESKA Wels) 287/93, 5. Tina WEISS (TVN Stadl-Paura) 287/0, 6. Andrea ESTFELLER (SK ESKA Wels) 286/0, 7. Jana STANEK (SK ESKA Wels) 283/0, 8. Anna Keppelmüller (TVN Sparkasse Wels) 275/0, Anna Lüdecke (SK ESKA Wels) 274/0, 10. Sara HAIN (TVN Sparkasse Wels) 269/83. 33 Läuferinnen haben Welscup-Punkte gesammelt.
HERREN: 1. und Welscup-Gesamtsiegerin Johannes GASSNER (SK ESKA Wels/im Bild) 368/0 Streichpunkte, 2. Florian MÜLLER (SK ESKA Wels) 292/95, 3. Nico KLINGLMAYR (SK ESKA Wels) 286/0, 4. Christian WEIDINGER (TVN Sparkasse Wels) 284/85, 5. David HÖLLER (SK ESKA Wels) 283/92, 6. Adi SCHÖNBERGER (Askö Marchtrenk) 281/0, 7. Markus LIENBACHER (SK ESKA Wels) 277/0, 8. Valentin POSCHACHER (TVN Sparkasse Wels) 276/90, 9. Tristan REDER (SCU Eberstalzell)267/84, 10. Sebastian EDER (SK ESKA Wels)267/81. 66 Läufer haben Welscup-Punkte gesammelt.
Mannschaftswertung: 1. TVN Sparkasse COLOP Wels 1371 (972+399 Kinder) Punkte, 2. Skiklub ESKA Wels 1362 (980+382), 3. SCU Eberstalzell 763 (585+178), 4. Askö Marchtrenk 623 (623+0), 5. TSU Stadl-Paura 425 (81+344), 6. TVN Stadl-Paura 406 (328+78), 7. Askö Gartner Edt 195 (195+0), 8. SCU Steinhaus 146 (104+42).
Bei den Kindern siegten in der Klasse U12 ex aequo Livia Strasser (ESKA) und Lea Tischler (TVN), bei den Buben Keppelmüller Fabian (TVN). Für die Kinder wurden erstmals zwei Läufe auf der Kids Trail Strecke (Hindernisbahn) in Hinterstoder vom SCU Eberstalzell durchführt.
Premiere für neuen Verein
Wirtschaftlich ist der in Oberösterreich älteste regionale Skibewerb erfreulich gut aufgestellt, die Organisation agierte heuer unter „ARGE Ski-Welscup“ und führte erstmals als Verein die 49. Saison.
Der neue Verein hat mit Reinhard Lauterbach (Bild) vom Skiklub Wels und Ernst König vom TVN Wels die Gründerväter. Lauterbach fungiert als Obmann, König als Kassier. Patrizia Hahn und Gerhard Weiß (TVN Stadl-Paura) agieren als Schriftführerin und als Obmann-Stellvertreter. Das sportfreundliche max.center bleibt weiterhin Hauptsponsor und wird auch wieder zur Gesamtsiegerehrung (geplant nun im Herbst) einladen.
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!