Sonntag, 8. Dezember 2019 

welsWels Stadt | Sport | 30.10.2019

Nach 4:1-Erfolg in St. Anna Spitzenplatz abgesichert

WSC-Hertha rettet Wels-Herbstbilanz

Nach vier „historischen“ Tagen für Fußball-Wels (WSC-Hertha Tabellenführer Regionalliga Mitte) geht es jetzt ins Herbstfinale. WSC-Hertha kann wohl nach dem 4:1-Erfolg in St. Anna die Spitzenposition behaupten, die das Wunschziel Aufstieg über die Winterpause hinaus am Leben erhalten: Am 8. November geht es noch nach Deutschlandsberg.
Ansonsten trägt Fußball-Wels eher Trauer und das hat nichts mit dem Allerheiligen-Feiertag zu tun. In bisher 76 Meisterschafts-Spielen im Herbst gab es mit den insgesamt sechs Teams nur 29 Siege und daher auch nur eine Negativbilanz an Punkten (100:125) und Toren (141:150).
FC Wels daheim gegen Gleisdorf 0:2
In der Regionalliga Mitte siegte WSC-Hertha im Spitzenspiel in St. Anna am Aigen klar mit 4:1 und festigte die Spitzenposition als erster Verfolger des Tabellenführers aus Graz. FC Wels unterlag daheim gegen Gleisdorf 0:2. Schlusslicht ATSV Stadl-Paura verlor in Allerheiligen klar mit 0:5.
Abschließend folgt bereits die letzte Herbstrunde mit WSC-Hertha am Freitag in Deutschlandsberg, FC Wels Samstag daheim gegen Bad Gleichenberg und ATSV Stadl-Paura in St. Anna am Aigen.

15. Runde: Vöcklamarkt - Kalsdorf 6:2, Sturm Graz Amateure - Junge Wikinger Ried 5:0, Allerheiligen - ATSV Stadl-Paura 5:0, WAC Amateure - Bad Gleichenberg 3:3, FC Wels – Gleisdorf 0:2, St. Anna am Aigen - WSC Hertha 1:4, Gurten – Weiz 4:2, Deutschlandsberg - ATSV Wolfsberg 5:0.
REGIONALLIGA MITTE: 1. Sturm Graz Amateure 30/15 (35:17), 2. WSC-Hertha 29/15 (36:21), 3. Gurten 27/15 (32:17), 4. Allerheiligen 27/15 (31:22), 5. Gleisdorf 26/15 (32:23), 6. Vöcklamarkt 26/15 (36:31), 7. Bad Gleichenberg 25/15 (36:30), 8. St. Anna/Aigen 25/15 (20:17), 9. Weiz 24/15 (34:27), 10. WAC Amateure 23/15 (35:29), 11. Kalsdorf 20/15 (17:24), 12. Deutschlandsberg 19/15 (27:21), 13. Wikinger Ried 15/15 (23:28), 14. ATSV Wolfsberg 11/15 (21:29), 15. FC Wels 6/15 (11:41), 16. ATSV Stadl-Paura 4/15 (12:61).
16. Runde (8./9. November): FR 18:00 Gurten - Junge Wikinger Ried, 19:00 Sturm Graz Amateure – Gleisdorf, Deutschlandsberg - WSC Hertha, Allerheiligen - Weiz, SA 14:00 FC Wels - Bad Gleichenberg, WAC Amateure - UVB Vöcklamarkt, 15:00 Kalsdorf - ATSV Wolfsberg, 17:00 St. Anna am Aigen - ATSV Stadl-Paura.
Weißkirchen 1:0-Heimsieg gegen Donau
In der OÖ-Liga siegte in der 14. und vorletzten Runde SPG Weißkirchen daheim gegen Donau Linz 1:0 und spielt am Samstag in St. Valentin (5.) auch um den Herbstmeistertitel. Erster Konkurrent ist Leader SPG Wallern, der zweieinhalb Stunden später daheim gegen St. Martin (8.) spielt. Titelfavorit Oedt strauchelte in Bad Ischl (1:5) und kann nicht mehr Halbzeitmeister werden.
14. Runde: Bad Schallerbach - St. Valentin 4:2, St. Florian – Grieskirchen 0:0, SPG Weißkirchen – Donau Linz 1:0, Friedburg/Pöndorf - Edelweiß Linz 3:1, Bad Ischl – Askö Oedt 5:1, DSG Perg - SV Micheldorf 4:0, St. Martin i.M. - SPG Pregarten 0:1, Mondsee - SV Wallern 0:3.
OÖ-LIGA: 1. SPG Wallern 29/14 (33:15), 2. SPG Weißkirchen 29/14 (28:16), 3. Bad Schallerbach 27/14 (24:15), 4. Askö Oedt 25/14 (27:21), 5. St. Valentin 23/14 (24:18), 6. Bad Ischl 22/14 (26:19), 7. SPG Friedburg 21/14 (31:30), 8. St. Martin/M. 19/14 (19:20), 9. St. Florian 18/14 (12:13), 10. SPG Pregarten 18/14 (15:21), 11. Mondsee 14/14 (14:19), 12. Edelweiß Linz 13/14 (22:27), 13. Micheldorf 13/14 (16:31), 14. Donau Linz 12/14 (23:31), 15. Grieskirchen 12/14 (13:27), 16. Perg 11/14 (16:20).
15. Runde (9. November): SA 14:00 Grieskirchen - DSG Perg, Donau Linz – Mondsee, St. Valentin - SPG Weißkirchen, Micheldorf - SPG Friedburg/Pöndorf, Askö Oedt - St. Florian, 16:00 SPG Pregarten - Bad Ischl, 16:30 SV Wallern - St. Martin i.M., 17:00 Edelweiß Linz - Bad Schallerbach.
SCM 0:3 daheim gegen Leader
In der vorletzten Runde der Landesliga Ost verlor SC Marchtrenk daheim gegen Leader Bad Leonfelden 0:3 und spielt noch am Samstag in St. Magdalena. Viktoria Marchtrenk siegte in St. Ulrich 3:0 und hat am Freitag daheim Schwertberg zum Gegner.
12. Runde: Admira - Dietach 0:1, St. Ulrich – V. Marchtrenk 0:3, Blau-Weiße Jungs Linz - St. Magdalena 1:1, Union Katsdorf - Neuzeug 3:0, SC Marchtrenk - Bad Leonfelden 0:3, Rohrbach-Berg – Naarn 5:1, Schwertberg – Traun 3:1.

LANDESLIGA OST: 1. Bad Leonfelden 24/12 (34:18), 2. Rohrbach-Berg 22/12 (19:10), 3. St. Magdalena 20/12 (19:13), 4. BW Jungs 20/12 (19:15), 5. Dietach 19/12 (15:8), 6. Union Katsdorf 19/12 (16:13), 7. Admira Linz 17/12 (17:16), 8. V. Marchtrenk 15/12 (16:17), 9. St. Ulrich 15/12 (11:14), 10. SC Marchtrenk 14/12 (16:17), 11. Schwertberg 13/12 (14:19), 12. Traun 11/12 (14:21), 13. Neuzeug 8/12 (12:21), 14. Naarn 8/12 (9:29).
13. Runde (8./9. Nov.): FR 20:00 V. Marchtrenk – Schwertberg, SA 14:00 Naarn - Union Katsdorf, St. Magdalena – SC Marchtrenk, Traun – Admira, Neuzeug - Blau-Weiße Jungs Linz, 15:30 Bad Leonfelden - St. Ulrich, 16:00 Dietach - Rohrbach-Berg.
Sattledt daheim 3:1 und Wimsbach auswärts 4:0
In der Landesliga West siegten in der vorletzten Herbst-Runde ATSV Sattledt daheim gegen Peuerbach 3:1 und Bad Wimsbach in Schalchen 4:0. In der letzten Herbstrunde kommt es nun am Samstag zum Lokalderby in Bad Wimsbach.
12. Runde: Schwanenstadt – SK Schärding 0:3, Sattledt - Peuerbach 3:1, SV Schalchen - Bad Wimsbach 0:4, Dorf/Pram - Esternberg 1:3, Pettenbach - Braunau 4:3, Kammer – Andorf 0:6, SV Gmunden – Ostermiething 0:0.
LANDESLIGA WEST: 1. SK Schärding 27/12 (33:16), 2. Pettenbach 24/12 (26:20), 3. Andorf 23/12 (24:13), 4. Esternberg 22/12 (19:10), 5. SV Gmunden 21/12 (19:15), 6. Bad Wimsbach 20/12 (31:18), 7. ATSV Sattledt 19/12 (26:18), 8. Ostermiething 18/12 (23:11), 9. Schalchen 13/12 (22:26), 10. Schwanenstadt 13/12 (14:24), 11. Peuerbach 12/12 (24:27), 12. Dorf/Pram 10/12 (14:20), 13. Braunau 4/12 (15:36), 14. Kammer 4/12 (7:43).
13. Runde (9. Nov.): SA 14:00 Bad Wimsbach - Sattledt, Braunau – Kammer, Andorf - SV Schalchen, Ostermiething - Dorf a. d. Pram, Esternberg – Pettenbach, Peuerbach – Schwanenstadt, SK Schärding - SV Gmunden.
Gunskirchen gegen SV Pichl 3:0
In der Bezirksliga Süd kam es in der vorletzten Runde zum Lokalderby Gunskirchen gegen SV Pichl, die Heimischen gewannen 3:0. Gunskirchen spielt dann noch am Samstag beim Leader Ohlsdorf und SV Pichl daheim gegen Frankenburg. Thalheim verlor beim Schlusslicht UVB Juniors 1:2 und ist nun nur noch Vorletzter vor SV Pichl. Am Samstag spielt Thalheim noch daheim gegen Attergau. Buchkirchen verlor in Gschwandt 0:4 und hat noch am Sonntag daheim UVB Juniors zum Gegner.
12. Runde: UVB Juniors - Thalheim 2:1, Gschwandt - Buchkirchen 4:0, Neuhofen/Krems - Schlierbach 2:2, SPG Allhaming – Ohlsdorf 1:1, Attergau - Neukirchen/V. 4:3, Gunskirchen - SV Pichl 3:0, Frankenburg - Vorchdorf 2:0.
BEZIRKSLIGA SÜD: 1. und Herbstmeister Ohlsdorf 31/12 (29:16), 2. Neuhofen/Krems 24/12 (21:12), 3. Frankenburg 21/12 (21:10), 4. Gschwandt 19/12 (19:14), 5. Attergau 18/12 (28:22), 6. Gunskirchen 16/12 (16:18), 7. Vorchdorf 15/12 (21:18), 8. Schlierbach 15/12 (25:34), 9. Buchkirchen 14/12 (23:22), 10. UVB Juniors 13/12 (19:23), 11. Neukirchen/V. 12/11 (21:25), 12. SPG Allhaming 12/12 (11:17), 13. Union Thalheim 11/12 (12:22), 14. SV Pichl 11/12 (15:28).
13. Runde (9./10. Nov.): SA 14:00 Thalheim – Attergau, Pichl - Frankenburg, Ohlsdorf – Gunskirchen, Neukirchen/V. - Neuhofen/Krems, Vorchdorf - Gschwandt, SO 14:00 Schlierbach - SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1b, Buchkirchen - UVB Juniors.
Blaue Elf 3:0 daheim gegen Offenhausen
In der 1. Klasse Mitte West siegte in der vorletzten Herbst-Runde Blaue Elf Wels nach dem 0:4 im Lokalderby gegen ESV daheim gegen Offenhausen 3:0 und spielt noch am Samstag in Pram. Schlusslicht ESV Wels erreichte in Krenglbach ein 0:0 und spielt noch am Samstag in Eberschwang (Platzwechsel). In der letzten Runde kommt es am Sonntag zum Lokalderby Offenhausen gegen Krenglbach.
12. Runde: Krenglbach - ESV Wels 0:0, Blaue Elf Wels - Offenhausen 3:0, Rottenbach – Kallham 1:3, Eberschwang - Meggenhofen 2:1, Gallspach - Haag a.H. 2:3, Peterskirchen - Hohenzell 0:0, Taufkirchen/Tr. - Pram 3:4.
1. KLASSE MITTE-WEST:
1. und Herbstmeister Taufkirchen/Tr. 28/12 (36:18), 2. Peterskirchen 23/12 (24:10), 3. Pram 21/12 (26:23), 4. Kallham 20/12 (27:19), 5. Haag a.H. 19/12 (28:23), 6. Hohenzell 18/12 (23:22), 7. Krenglbach 18/12 (12:11), 8. Blaue Elf Wels 18/12 (20:26), 9. Eberschwang 16/12 (20:21), 10. Gallspach 14/12 (23:25), 11. Rottenbach 13/12 (13:19), 12. Offenhausen 12/12 (24:35), 13. Meggenhofen 9/12 (16:26), 14. ESV Wels 7/12 (16:30).
13. Runde (9./10. November): SA 14:00 Pram - Blaue Elf Wels, Eberschwang - ESV Wels, Haag a.H. - Peterskirchen, Kallham - Taufkirchen/Tr., Hohenzell - Rottenbach, 15:00 Meggenhofen - Gallspach, SO 14:00 Offenhausen - Krenglbach.
1. Klasse Süd: Mit SK Lambach, ATSV Stadl-Paura 1b, Eberstalzell. In der vorletzten Runde siegte SK Lambach daheim gegen die Stadlinger Juniors 3:2 und spielt noch in Zipf. Die Stadlinger Juniors spielen in der letzten Runde noch daheim gegen Altmünster. Eberstalzell siegte daheim gegen SV Ebensee 2:1 und spielt noch in Gosau.
Herbstmeistertitel vergeben
In der 2. Klasse Mitte-Ost waren die FCW Juniors in der 12. Runde spielfrei und haben dann noch bereits am Freitag daheim Herbstmeister Prambachkirchen zum Gegner. Sipbachzell siegte in Hartkirchen 4:2 und spielt noch am Sonntag daheim gegen Schallerbach 1b, Steinhaus erreichte daheim gegen Alkoven ein 2:2 und spielt zum Saisonabschluss am Sonntag beim SV Edt, der zuletzt in Stroheim 2:9 (!) unterging.
12. Runde: Schallerbach 1b - Aschach/D. 0:2, Steinhaus - Alkoven 2:2, Schlüßlberg - Steinerkirchen 1:2, Stroheim – SV Edt 9:2, Hartkirchen - Sipbachzell 2:4, Prambachkirchen - Oftering 3:2. Spielfrei: FC Wels Juniors.
2. KLASSE MITTE-OST: 1. und Herbstmeister Prambachkirchen 28/11 (32:9), 2. Oftering 23/11 (22:18), 3. Aschach/D. 22/12 (31:17), 4. Sipbachzell 20/11 (29:12), 5. FC Wels Juniors 20/11 (35:20), 6. Stroheim 19/11 (23:15), 7. Steinerkirchen 18/11 (22:14), 8. Schlüßlberg 12/11 (19:22), 9. Schallerbach 1b 11/11 (18:40), 10. Hartkirchen 10/11 (16:28), 11. Alkoven 6/11 (13:28), 12. Steinhaus 5/11 (17:37), 13. SV Edt 3/11 (16:33).
13. Runde (8./9./10. November): FR 19:00 FC Wels Juniors - Prambachkirchen, SA 14:00 Alkoven – Schlüßlberg, Oftering - Stroheim, SO 14:00 Edt - Steinhaus, Steinerkirchen - Hartkirchen, Sipbachzell - Schallerbach 1b. Spielfrei: Aschach/D.
WSC-Hertha 1b 0:2 gegen Grieskirchen
In der 2. Klasse Mitte-West verlor WSC-Hertha 1b daheim gegen Grieskirchen Juniors 0:2 und muss noch am Samstag in Weibern antreten. BW Stadl-Paura gewann daheim gegen Roitham 3:0 und muss noch am Samstag in Kematen spielen.
12. Runde: ATSV Timelkam - Gaspoltshofen 0:9, BW Stadl-Paura - Roitham 3:0, Kohlgrube - TSV Timelkam 3:0, Hofkirchen - Weibern 2:0, WSC-Hertha 1b - Grieskirchen Juniors 0:2, Niederthalheim - Kematen 4:1.
2. KLASSE MITTE-OST: 1. und Herbstmeister Gaspoltshofen 30/11 (46:8), 2. SC Vöcklabruck 22/11 (26:16), 3. WSC-Hertha 1b 21/11 (23:12), 4. Kohlgrube 21/11 (26:18), 5. BW Stadl-Paura 20/11 (35:17), 6. Niederthalheim 20/11 (21:15), 7. Roitham 16/12 (21:29), 8. Weibern 13/11 (33:38), 9. Grieskirchen Juniors 11/11 (21:22), 10. TSV Timelkam 10/11 (10:29), 11. Hofkirchen/Tr. 8/11 (10:28), 12. ATSV Timelkam 8/11 (6:21), 13. Kematen a.I. 6/11 (12:27).
13. Runde (9./10. November): SA 14:00 Weibern - WSC Hertha 1b, Vöcklabruck SC - Kohlgrube/W., Gaspoltshofen - Niederthalheim, Kematen a.I. - BW Stadl-Paura, 18:00 Grieskirchen Juniors - Timelkam ATSV, SO 14:00 Timelkam TSV – Hofkirchen/Tr. Spielfrei: Roitham.

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!