Samstag, 18. Jänner 2020 

welsÜberregionales | Sport | 25.10.2019

Allerheiligen gewann in Wels 2:0 - FCW 0:0-Remis in Ried

WSC-Hertha wurde nun gestoppt

In der Regionalliga Mitte hat zuletzt die Situation an der Tabellenspitze überrascht. Nach mehreren Punkteverlusten der Führungsgruppe war WSC-Hertha nach dem Lokalderby-Sieg gegen FC Wels und Gurten sowie dem 5:2 im Nachtragsspiel gegen Sturm Graz Amateure plötzlich Tabellenführer. Schon vier Tage später wurden die Waldl-Schützlinge daheim vom unberechenbaren Team aus Allerheiligen gestoppt. Damit ist Sturm Graz Amateure wieder Tabellenführer und WSC-Hertha Zweiter.
Der Welser Traditionsklub zählt auch zu den wenigen Regionalligisten, die auch einen möglichen Aufstieg anstreben. Im Herbst geht es noch ins steirische Weindorf St. Anna an der slowenischen Grenze (280 km Wegstrecke) und Deutschlandsberg (240 km entfernt). Keine leichte Auslosung, mit einer Spitzenposition zum Herbstabschluss könnte die „Mission“ Aufstieg aber in die Nähe rücken.
Ganz im Gegenteil beim FC Wels. Obmann Bohensky ist verwundert, dass mit dem Spielermaterial nicht zumindest ein Mittelfeldplatz möglich ist. In der Winterpause soll daher noch einmal umgebaut werden. Nach dem Spiel in Ried (0:0) gibt es noch zwei Heimspiele gegen Gleisdorf und Bad Gleichenberg. Chancen für Punkte und Vermeidung der „roten Laterne“ möglich. 
In Stadl-Paura hat man angesichts des Zuschauer-Desinteresses und der finanziellen Probleme keine Abstiegsängste. Ein sportlicher und nicht freiwilliger Abstieg hätte schon im Frühjahr gut getan. ATSV Stadl-Paura unterlag Gurten 0:6 und hat noch in Allerheiligen und im Weindorf St. Anna zu spielen.
Das Zuschauer-Interesse in Stadl-Paura war schon in der Saison davor sehr schwach, jetzt kann man die Besucherzahl schon leicht zählen. Wer erinnert sich heute noch an den so beachtlichen sportlichen Durchmarsch bis in die Regioanlliga Mitte?

14. Runde: Gleisdorf - WAC Amateure 2:4, Weiz - Sturm Graz Amateure 2:3, Kalsdorf - Deutschlandsberg 1:1, ATSV Wolfsberg - St. Anna am Aigen 1:1, ATSV Stadl-Paura - Gurten 0:6, Junge Wikinger Ried - FC Wels 0:0, WSC Hertha – Allerheiligen 0:2, Bad Gleichenberg – Vöcklamarkt 3:2.
REGIONALLIGA MITTE: 1. Sturm Graz Amateure 27/14 (30:17), 2. WSC-Hertha 26/14 (32:20), 3. St. Anna/Aigen 25/14 (19:13), 4. Gurten 24/14 (28:15), 5. Weiz 24/14 (32:23), 6. Bad Gleichenberg 24/14 (33:27), 7. Allerheiligen 24/14 (26:22), 8. Gleisdorf 23/14 (30:23), 6. Vöcklamarkt 23/14 (30:29), 7. WAC Amateure 22/14 (32:26),  11. Kalsdorf 20/14 (15:18), 12. Deutschlandsberg 16/14 (22:21), 13. Wikinger Ried 15/14 (23:23), 14. ATSV Wolfsberg 11/14 (21:24), 15. FC Wels 6/14 (11:39), 16. ATSV Stadl-Paura 4/14 (12:56).
15. Runde (31.10./1.11.): DO 19:00 Vöcklamarkt - Kalsdorf, Sturm Graz Amateure - Junge Wikinger Ried, Allerheiligen - ATSV Stadl-Paura, SA 13:00 WAC Amateure - Bad Gleichenberg, 14:00 FC Wels – Gleisdorf, 15:00 St. Anna am Aigen - WSC Hertha, Gurten – Weiz, 17:00 Deutschlandsberg - ATSV Wolfsberg.
16. Runde (8./9. November): FR 18:00 Gurten - Junge Wikinger Ried, 19:00 Sturm Graz Amateure – Gleisdorf, Deutschlandsberg - WSC Hertha, Allerheiligen - Weiz, SA 14:00 FC Wels - Bad Gleichenberg, WAC Amateure - UVB Vöcklamarkt, 15:00 Kalsdorf - ATSV Wolfsberg, 17:00 St. Anna am Aigen - ATSV Stadl-Paura.
Weißkirchen in Schallerbach 1:1
In der OÖ-Liga war SPG Weißkirchen in der drittletzten Runde beim Verfolger Bad Schallerbach zu Gast, das 1:1-Remis bedeutete die Abgabe der Tabellenführung an SPG Wallern. Jetzt muss Weißkirchen im Herbst nur noch daheim gegen Donau Linz und in St. Valentin spielen. 
13. Runde: SV Wallern – Donau Linz 4:3, Edelweiß Linz – DSG Perg 3:1, Askö Oedt - St. Martin i.M. 6:1, St. Valentin - SPG Friedburg 3:2, SV Micheldorf - St. Florian 2:0, Bad Schallerbach - SPG Weißkirchen 1:1, SV Grieskirchen - Bad Ischl 2:3, SPG Pregarten – Mondsee 0:0.
OÖ-LIGA: 1. SPG Wallern 26/13 (30:15), 2. SPG Weißkirchen 26/13 (27:16), 3. Askö Oedt 25/13 (26:16), 5. Bad Schallerbach 24/13 (20:13), 5. St. Valentin 23/13 (22:14), 6. Bad Ischl 19/13 (21:18), 7. St. Martin/M. 19/13 (19:19), 8. SPG Friedburg 18/13 (28:29), 9. St. Florian 17/13 (12:13), 10. SPG Pregarten 15/13 (14:21), 11. Mondsee 14/13 (14:16), 12. Edelweiß Linz 13/13 (21:24), 13. Micheldorf 13/13 (16:27), 14. Donau Linz 12/13 (23:30), 15. Grieskirchen 11/13 (13:27), 16. Perg 8/13 (12:20).
14. Runde (31. Okt./2. Nov.): DO 18.30 Bad Schallerbach - St. Valentin, 19:30 St. Florian – Grieskirchen, 20:00 SPG Weißkirchen – Donau Linz, SA 14:00 Friedburg - Edelweiß Linz, Bad Ischl – Askö Oedt, DSG Perg - SV Micheldorf, St. Martin i.M. - SPG Pregarten, 15:00 Mondsee - SV Wallern.
15. Runde (9. November): SA 14:00 Grieskirchen - DSG Perg, Donau Linz – Mondsee, St. Valentin - SPG Weißkirchen, Micheldorf - SPG Friedburg, Askö Oedt - St. Florian, 16:00 SPG Pregarten - Bad Ischl, 16:30 SV Wallern - St. Martin i.M., 17:00 Edelweiß Linz - Bad Schallerbach.
SCM daheim gegen St. Ulrich 1:2
In der drittletzten Runde der Landesliga Ost unterlag SC Marchtrenk daheim St. Ulrich 1:2. V. Marchtrenk erreichte gleichzeitig bei Tabellennachbar Traun ein 1:1. SCM spielt nun nur noch gegen Bad Leonfelden (H) und St. Magdalena (A), Viktoria hat noch St. Ulrich (A) und Schwertberg (H) zum Gegner.
11. Runde: Naarn – Admira 0:3, SC Marchtrenk - St. Ulrich 1:2, Traun – V. Marchtrenk 1:1, Bad Leonfelden - Blau-Weiße Jungs Linz 3:3, St. Magdalena - Union Katsdorf 3:0, Dietach - Schwertberg 1:1, Neuzeug - Rohrbach-Berg 1:1.
LANDESLIGA OST: 1. Bad Leonfelden 21/11 (31:18), 2. St. Magdalena 19/11 (18:12), 3. Rohrbach-Berg 19/11 (14:9), 4. BW Jungs 19/11 (18:14), 5. Admira Linz 17/11 (17:15), 6. Dietach 16/11 (14:8), 7. Union Katsdorf 16/11 (13:13), 8. St. Ulrich 15/11 (11:11), 9. SC Marchtrenk 14/11 (16:14), 10. V. Marchtrenk 12/11 (13:17), 11. Traun 11/11 (13:18), 12. Schwertberg 10/11 (11:18), 13. Neuzeug 8/11 (12:18), 14. Naarn 8/11 (8:24).
12. Runde (2. Nov.): SA 14:00 Admira - Wohnbau Dietach, St. Ulrich – V. Marchtrenk, Blau-Weiße Jungs Linz - St. Magdalena, Union Katsdorf - Neuzeug, 15:30 SC Marchtrenk - Bad Leonfelden, 16:00 Rohrbach-Berg – Naarn, Schwertberg – Traun.
13. Runde (8./9. Nov.): FR 20:00 V. Marchtrenk – Schwertberg, SA 14:00 Naarn - Union Katsdorf, St. Magdalena – SC Marchtrenk, Traun – Admira, Neuzeug - Blau-Weiße Jungs Linz, 15:30 Bad Leonfelden - St. Ulrich, 16:00 Dietach - Rohrbach-Berg.
Sattledt daheim 1:2, Wimsbach daheim 6:0
In der Landesliga West unterlag in der drittletzten Runde ATSV Sattledt daheim gegen Schwanenstadt 1:2, dagegen siegte Bad Wimsbach daheim gegen Schlusslicht Kammer 6:0. Sattledt spielt in der vorletzten Rundae gegen Peuerbach (H) und Bad Wimsbach in Schalchen. Erst in der letzten Herbstrunde kommt es zum Lokalderby in Bad Wimsbach.
11. Runde: Braunau - Dorf a. d. Pram 1:1, Sattledt – Schwanenstadt 1:2, Bad Wimsbach – Kammer 6:0, Esternberg - SV Gmunden 3:1, Andorf – Pettenbach 0:1, Peuerbach – Schalchen 3:1, Ostermiething - SK Schärding 2:3.
LANDESLIGA WEST: 1. SK Schärding 24/11 (30:16), 2. Pettenbach 21/11 (22:17), 3. Andorf 20/11 (18:13), 4. SV Gmunden 20/11 (19:15), 5. Esternberg 19/11 (16:9), 6. Ostermiething 17/11 (23:11), 7. Bad Wimsbach 17/11 (27:18), 8. ATSV Sattledt 16/11 (23:17), 9. Schalchen 13/11 (22:22), 10. Schwanenstadt 12/11 (14:21), 11. Peuerbach 12/11 (23:24), 12. Dorf/Pram 10/11 (13:17), 13. Braunau 4/11 (12:32), 14. Kammer 4/11 (7:37).
12. Runde (31. Okt./2. Nov.): DO 19:00 Schwanenstadt – SK Schärding, SA 14:00 Sattledt - Peuerbach, SV Schalchen - Bad Wimsbach, Dorf a. d. Pram , Esternberg, Pettenbach - Braunau, Kammer – Andorf, 16:00 SV Gmunden – Ostermiething.
13. Runde (9. Nov.): SA 14:00 Bad Wimsbach - Sattledt, Braunau – Kammer, Andorf - SV Schalchen, Ostermiething - Dorf a. d. Pram, Esternberg – Pettenbach, Peuerbach – Schwanenstadt, SK Schärding - SV Gmunden.
Thalheim gegen Buchkirchen 2:2
In der Bezirksliga Süd kam es in der drittletzten Runde zum Lokalderby Thalheim gegen Buchkirchen, das 2:2 endete. Gunskirchen unterlag bei Tabellennachbar Vorchdorf 0:2. SV Pichl verlor daheim gegen Schlusslicht SPG Allhaming 0:1.
Thalheim spielt im Herbst noch gegen UVB Juniors (A) und Attergau (H), Buchkirchen gegen Gschwandt (A) und UVB Juniors (A). Gunskirchen hat noch SV Pichl (H) und Ohlsdorf (A) zum Gegner, Pichl spielt in der letzten Runde gegen Frankenburg (H).
11. Runde: Vorchdorf – Gunskirchen 2:0, Thalheim – Buchkirchen 2:2, Ohlsdorf - Neuhofen/Krems 2:1, Schlierbach - Attergau 2:0, SV Pichl - SPG Allhaming 0:1, Neukirchen/V. - UVB Juniors 3:1, Frankenburg - Gschwandt 0:0.
BEZIRKSLIGA SÜD: 1. Ohlsdorf 30/11 (28:15), 2. Neuhofen/Krems 23/11 (19:10), 3. Frankenburg 18/11 (19:10), 4. Gschwandt 16/11 (15:14), 5. Attergau 15/11 (24:19), 6. Vorchdorf 15/11 (21:16), 7. Buchkirchen 14/11 (23:18), 8. Schlierbach 14/11 (23:32), 9. Gunskirchen 13/11 (13:18), 10. Neukirchen/V. 12/11 (18:21), 11. SPG Allhaming 11/11 (10:16), 12. Thalheim 11/11 (11:20), 13. SV Pichl 11/11 (15:25), 14. UVB Juniors 10/11 (17:22).
12. Runde (2./3. Nov.): SA 14:00 UVB Juniors - Thalheim, Gschwandt - Buchkirchen, Neuhofen/Krems - Schlierbach, SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1b – Ohlsdorf, Attergau - Neukirchen/V., SO 14:00 Gunskirchen – Pichl, Frankenburg – Vorchdorf.
13. Runde (9./10. Nov.): SA 14:00 Thalheim – Attergau, Pichl - Frankenburg, Buchkirchen - UVB Juniors, Ohlsdorf – Gunskirchen, Neukirchen/V. - Neuhofen/Krems, Vorchdorf - Gschwandt, SO 14:00 Schlierbach - SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1b.
Lokalderby ESV gegen Blaue Elf 4:0
In der 1. Klasse Mitte West kames in der drittletzten Runde zum Welser Lokalderby Schlusslicht ESV gegen Blaue Elf. ESV schaffte den ersten Saisonsieg, der mit 4:0 gleich klar ausfiel. Offenhausen verlor daheim gegen Leader Taufkirchen deutlich mit 2:6 und Krenglbach erreichte im Lokalderby in Meggenhofen ein 0:0.
Blaue Elf spielt nun noch gegen Offenhausen (H) und Pram (A), ESV in Krenglbach und in Eberschwang (Platzwechsel). In der letzten Runde kommt es zum Lokalderby Offenhausen gegen Krenglbach.
11. Runde: Gallspach - Peterskirchen 0:3, ESV Wels - Blaue Elf Wels 4:0, Offenhausen - Taufkirchen/Tr. 2:6, Meggenhofen - Krenglbach 0:0, Pram - Rottenbach 2:1, Kallham - Hohenzell 1:1, Haag a.H. - Eberschwang 1:1.
1. KLASSE MITTE-WEST: 1. Taufkirchen/Tr. 28/11 (33:14), 2. Peterskirchen 22/11 (24:10), 3. Pram 18/11 (22:20), 4. Kallham 17/11 (24:18), 5. Hohenzell 17/10 (23:22), 6. Krenglbach 17/11 (12:11), 7. Haag a.H. 16/11 (25:21), 8. Blaue Elf Wels 15/11 (17:26), 9. Gallspach 14/11 (21:22), 10. Eberschwang 13/11 (18:20), 11. Rottenbach 13/11 (12:16), 12. Offenhausen 12/11 (24:32), 13. Meggenhofen 9/11 (15:24), 14. ESV Wels 6/11 (16:30).
12. Runde (2./3. November): SA 14:00 Krenglbach - ESV Wels, Blaue Elf Wels - Offenhausen, Rottenbach – Kallham, Eberschwang - Meggenhofen, Gallspach - Haag a.H., Peterskirchen - Hohenzell, So 14:00 Taufkirchen/Tr. - Pram.
13. Runde (9./10. November): SA 14:00 Pram - Blaue Elf Wels, Eberschwang - ESV Wels, Haag a.H. - Peterskirchen, Kallham - Taufkirchen/Tr., Hohenzell - Rottenbach, 15:00 Meggenhofen - Gallspach, SO 14:00 Offenhausen - Krenglbach.
1. Klasse Süd: Mit SK Lambach, ATSV Stadl-Paura 1b, Eberstalzell. In der drittletzten Runde überraschte Schlusslicht SK Lambach in Frankenmarkt mit einem 4:3-Erfolg. Eberstalzell siegte daheim gegen Attnang 2:1 und die Stadlinger Juniors verloren daheim gegen Bad Goisern 0:7 und übernahmen nun die "Rote Laterne". Lambach spielt nun noch daheim gegen Stadlinger Juniors und in Zipf. Eberstalzell hat noch Spiele gegen SV Ebensee (H) und Gosau (A). Die Stadlinger Juniors spielen in der letzten Runde noch gegen Altmünster (H). .
Lokalderby Steinerkirchen - Steinhaus 1:0
In der 2. Klasse Mitte-Ost kam in der drittletzten Runde Sipbachzell daheim gegen Schlüßlberg nur zum einem 0:0. Im Lokalderby Steinerkirchen gegen Steinhaus siegten die Gastgeber 1:0. FCW Juniors ging in Aschach 1:6 überraschend unter und Schlusslicht Edt verlor daheim 0:4.
FCW Juniors ist in der
12. Runde spielfrei und hat dann noch Prambachkirchen (H) zum Gegner. Sipbachzell spielt noch gegen Hartkirchen (A) und Schallerbach 1b (H). Steinerkirchen spielt noch in Schlüßlberg und gegen Hartkirchen (H), Steinhaus gegen Alkoven (H) und Edt (A).
11. Runde: Alkoven - Stroheim 0:2, Sipbachzell - Schlüßlberg 0:0, Steinerkirchen - Steinhaus 1:0, Hartkirchen - Schallerbach 1b 2:3, Aschach/D. - FC Wels Juniors 6:1, Edt - Prambachkirchen 0:4. Spielfrei: Oftering. Nachtrag: Di (29.10.) 19:00 Schallerbach 1b - Schlüßlberg. 
2. KLASSE MITTE-OST: 1. Prambachkirchen 25/10 (29:7), 2. Oftering 23/10 (20:15), 3. FC Wels Juniors 20/11 (35:20), 5. Sipbachzell 17/10 (25:10), 4. Aschach/D. 19/11 (29:17), 6. Stroheim 16/10 (14:13), 7. Steinerkirchen 15/10 (20:13), 8. Schlüßlberg 11/9 (16:18), 9. Hartkirchen 10/10 (14:24), 10. Schallerbach 1b 10/9 (16:36), 11. Alkoven 5/10 (11:26), 12. Steinhaus 4/10 (15:35), 13. SV Edt 3/10 (14:24).
12. Runde (2./3. November): SA 14:00 Schallerbach 1b - Aschach/D., Steinhaus - Alkoven, Schlüßlberg - Steinerkirchen, SO 14:00 Stroheim – Edt, Hartkirchen - Sipbachzell, Prambachkirchen - Oftering. Spielfrei: FC Wels Juniors.
13. Runde (9./10. November): SA 14:00 Alkoven – Schlüßlberg, Oftering - Stroheim, SO 14:00 FC Wels Juniors - Prambachkirchen, Edt - Steinhaus, Steinerkirchen - Hartkirchen, Sipbachzell - Schallerbach 1b. Spielfrei: Aschach/D.
WSC-Hertha 1b siegte beim Leader 2:0
In der 2. Klasse Mitte-West gewann in der drittletzten Runde WSC-Hertha 1b beim Leader Gaspoltshofen 2:0. BW Stadl-Paura siegte in Niederthalheim ebenfalls 2:0.
WSC-Hertha spielt im Herbst noch gegen Grieskirchen Juniors (H) und in Weibern, BW Stadl-Paura hat noch Roitham (H) und Kematen (A) als Gegner.

11. Runde: Roitham - Vöcklabruck SC 1:3, Niederthalheim - BW Stadl-Paura 0:2, Gaspoltshofen - WSC Hertha 1b 0:2, Weibern - Kohlgrube/W. 2:1, Kematen a.I. - Timelkam ATSV 0:2, SV Grieskirchen Juniors - Hofkirchen/Tr. 3:0. Spielfrei: Timelkam TSV.
2. KLASSE MITTE-WEST: 1. Gaspoltshofen 27/10 (37:8), 2. SC Vöcklabruck 22/11 (26:16), 3. WSC-Hertha 1b 21/10 (23:10), 4. Kohlgrube/W. 18/10 (23:18), 5. BW Stadl-Paura 17/10 (32:17), 6. Niederthalheim 17/10 (17:14), 7. Roitham 16/11 (21:26), 8. Weibern 13/10 (33:36), 9. TSV Timelkam 10/10 (10:26), 10. SV Grieskirchen Juniors 8/10 (19:22), 11. ATSV Timelkam 8/10 (6:22), 12. Kematen a.I. 6/10 (11:23), 13. Hofkirchen/Tr. 5/10 (8:28).
12. Runde (2./3. November): SA 14:00 BW Stadl-Paura - Roitham, Timelkam ATSV - Gaspoltshofen, Kohlgrube/W. - Timelkam TSV, SO 14:00 WSC Hertha 1b - Grieskirchen Juniors, Niederthalheim - Kematen a.I., Hofkirchen/Tr. - Weibern. Spielfrei: Vöcklabrucker SC.
13. Runde (9./10. November): SA 14:00 Weibern - WSC Hertha 1b, Vöcklabruck SC - Kohlgrube/W., Gaspoltshofen - Niederthalheim, Kematen a.I. - BW Stadl-Paura, 18:00 Grieskirchen Juniors - Timelkam ATSV, SO 14:00 Timelkam TSV – Hofkirchen/Tr. Spielfrei: Roitham.
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!