Dienstag, 22. Oktober 2019 

welsÜberregionales | Sport | 24.09.2019

WSC-Hertha 4:1 daheim gegen WAC Amateure

Bisher Fußballerfolge Mangelware

Der Fußball in Wels läuft in der aktuellen Herbstmeisterschaft oft in die falsche Richtung. Nach den jüngsten Niederlagen (WSC-Hertha 1:2, FC Wels 1:3) und dem Ausscheiden von WSC-Hertha aus dem ÖFB-Cup kommt es in der Regionalliga Mitte am 4. Oktober zum Welser Lokalderby in der HUBER-Arena. Es wird höchste Zeit, dass die beiden Klubs mit Erfolgen für Interesse an diesem Derby sorgen. 
WSC-Hertha hatte dazu nun Gelegenheit beim Heimspiel gegen WAC Amateure. Trotz Verletzungssorgen sorgte zumindest die Waldl-Schützlinge jetzt mit dem 4:1-Heimsieg gegen ein kampfstarkes Team für ein Positivzeichen. Der FC Wels ging beim WAC-Lokalrivalen ATSV Wolfsberg nach drei roten Karten (!) 0:6 unter.
Die Gesamtbilanz für die sechs Welser Fußball-Teams in der Meisterschaft ist mehr als durchwachsen. Nach 46 Spielen sind die Punktebilanz (56:81) und die Torbilanz (81:99) wenig erfreulich.
Plus durch WSC-Hertha, Minus durch FC Wels
In der 10. Runde der Regionalliga Mitte sorgte WSC-Hertha mit dem Heimsieg gegen WAC Amateure weiterhin für den Verbleib in der ersten Tabellenhälfte. ATSV Stadl-Paura verlor daheim gegen Lokalrivalen Vöcklamarkt 2:5. Der FC Wels sorgte für die Negativreklame für das Derby: Das 0:6 beim ATSV Wolfsberg auch durch den vorzeitigen Ausschluss von drei (!) Spielern. Gelb-rot Tobias Pellegrini (45.) und David Haudum (52.) rote Karte Okan Elgit (82.). Neben den Verletzungssorgen damit auch zusätzliche Personalprobleme für das Lokalderby. Die Sensation lieferte aber am 1. Oktober Gurten - nach dem 2:1 im Nachtrag in Graz ist der Innviertler Verein auf Rang 2 vorgestossen!
10. Runde: Kalsdorf - Allerheiligen 0:0, Weiz - Bad Gleichenberg 3:1, Deutschlandsberg - Sturm Graz Amateure 0:0, WSC Hertha - WAC Amateure 4:1, Junge Wikinger Ried – Gleisdorf 1:2, ATSV Stadl-Paura – Vöcklamarkt 2:5, St. Anna am Aigen – Gurten 0:1, SO 17:30 ATSV Wolfsberg - FC Wels 6:0. Nachtrag 7. Runde: Sturm Graz Amateure - Gurten 1:2.
Regionalliga Mitte: 1. Weiz 20/10 (23:14), 2. Gurten 19/10 (20:12), 3. Gleisdorf 19/10 (21:15), 4. St. Anna/Aigen 19/10 (15:10), 5. Vöcklamarkt 19/10 (22:19), 6. Sturm Graz Amateure 18/9 (15:7), 7. Kalsdorf 18/10 (12:9), 8. WSC-Hertha 17/10 (20:15), 9. Bad Gleichenberg 15/10 (24:19), 10. Allerheiligen 15/10 (15:14), 11. Deutschlandsberg 13/10 (17:15), 12. WAC Amateure 12/10 (21:20), 13. ATSV Wolfsberg 9/10 (15:15), 14. Wikinger Ried 8/10 (14:20), 15. FC Wels 5/10 (9:27), 16. ATSV Stadl-Paura 1/10 (9:40).
Weißkirchen siegte in Perg 2:0
In der OÖ-Liga wurde die Erfolgsserie von Leader SPG Weißkirchen beim 0:1 in St. Florian und daheim gegen Titelfavorit Askö Oedt beim 1:2 gestoppt. In der 9. Runde konnte der Leader mit einem 2:0-Erfolg in Perg die Position verteidigen.
9. Runde: Edelweiß Linz – Mondsee 1:1, Pöttinger Grieskirchen – SV Wallern 0:7, SV Micheldorf - Donau Linz 5:1, DSG Perg - SPG Weißkirchen 0:2, SPG Friedburg - St. Florian 2:2, St. Valentin - St. Martin i.M. 1:3, Askö Oedt - SPG Pregarten 2:0, Bad Schallerbach - Bad Ischl 1:0.
OÖ-Liga: 1. SPG Weißkirchen 21/9 (18:7), 2. SPG Wallern 20/9 (23:9), 3. Bad Schallerbach 19/9 (16:7), 4. Askö Oedt 18/9 (13:8), 5. St. Valentin 15/9 (17:11), 6. St. Martin/M. 12/9 (11:9), 7. St. Florian 12/9 (7:9), 8. Bad Ischl 11/9 (12:12), 9. SPG Friedburg 11/9 (14:19), 10. SPG Pregarten 10/9 (10:16), 11. Micheldorf 10/9 (13:20), 12. Mondsee 9/9 (9:12), 13. Grieskirchen 9/9 (9:21), 14. Edelweiß Linz 8/9 (13:15), 15. Donau Linz 8/9 (15:21), 16. Perg 7/9 (8:12).
SC Marchtrenk 1:3 daheim gegen Admira
In der 6. Runde der Landesliga Ost beflügelte der Derbysieg offenbar Viktoria Marchtrenk, denn das Heimspiel gegen Bad Leonfelden wurde klar mit 4:1 gewonnen. Gleichzeitig erreichte SC Marchtrenk in Schwertberg ein 1:1. In der 7. Runde unterlagen SC Marchtrenk daheim gegen Admira Linz 1:3 und Viktoria gleichzeitig in St. Magdalena 0:1.
7. Runde: Marchtrenk SC - Admira 1:3, St. Magdalena – V. Marchtrenk 1:0, Blau-Weiße Jungs Linz - Rohrbach-Berg 2:0, Naarn – Dietach 0:0, Neuzeug –Traun 1:0, Bad Leonfelden – Schwertberg 3:2, St. Ulrich - Union Katsdorf 2:2.
Landesliga Ost: 1. Bad Leonfelden 16/7 (22:12), 2. BW Jungs 16/7 (13:8), 3. Rohrbach-Berg 15/7 (9:4), 4. Union Katsdorf 12/7 (11:6), 5. Dietach 11/7 (8:3), 6. St. Magdalena 11/7 (11:9), 7. Admira Linz 10/7 (8:6), 8. SC Marchtrenk 9/7 (8:8), 9. Naarn 7/7 (5:15), 10. St. Ulrich 6/7 (7:9), 11. V. Marchtrenk 6/7 (7:12), 12. Schwertberg 6/7 (6:11), 13. Traun 4/7 (8:14), 14. Neuzeug 4/7 (4:10).
Wimsbach besiegte Leader 3:1
In der Landesliga West erreichten in der 6. Runde ATSV Sattledt in Gmunden und Bad Wimsbach in Ostermiething jeweils ein 0:0. In der 7. Runde überraschte daheim Bad Wimsbach mit einem 3:1-Heimsieg gegen den bisher ungeschlagenen Leader Schärding. ATSV Sattledt erreichte in einem Abendspiel daheim gegen Dorf/Pram nur ein 1:1.
7. Runde: Bad Wimsbach - SK Schärding 3:1, Braunau – Esternberg 1:1, Schalchen – Pettenbach 1:1, Peuerbach - SV Gmunden 2:2, Schwanenstadt – Kammer 3:1, Andorf – Ostermiething 2:0, Sattledt - Dorf a. d. Pram 1:1.
Landesliga West: 1. SK Schärding 18/7 (24:9), 2. SV Gmunden 14/7 (10:5), 3. Pettenbach 14/7 (14:10), 5. Esternberg 12/7 (9:5), 4. Andorf 13/7 (10:11), 6. Bad Wimsbach 11/7 (14:11), 7. ATSV Sattledt 10/7 (13:8), 8. Ostermiething 8/7 (10:7), 9. Dorf/Pram 8/7 (8:8), 10. Schwanenstadt 8/7 (8:12), 11. Schalchen 6/7 (7:14), 12. Peuerbach 5/7 (14:16), 13. Braunau 3/7 (10:19), 14. Kammer 1/7 (3:19).
Lokalderby Pichl gegen Buchkirchen 2:1
In der Bezirksliga Süd musste in der 7. Runde Thalheim beim Leader Ohlsdorf antreten, der mit einem 1:0 den siebten Sieg in Serie schaffte. Im Lokalderby siegte SV Pichl daheim gegen Buchkirchen 2:1. Gleichzeitig unterlag Gunskirchen daheim gegen Neuhofen/Kr. 0:1.
7. Runde: Ohlsdorf - Thalheim 1:0, Pichl - Buchkirchen 2:1, Gunskirchen - Neuhofen/Krems 0:1, Gschwandt - SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1b 2:0, Schlierbach - Neukirchen/V. 2:2, Frankenburg – Attergau 1:1, Vorchdorf - UVB Juniors 2:2.
Bezirksliga Süd: 1. Ohlsdorf 21/7 (21:9), 2. Neuhofen/Krems 17/7 (12:5), 3. Frankenburg 12/7 (16:9), 4. Gschwandt 11/7 (12:11), 5. UVB Juniors 10/7 (13:12), 6. Vorchdorf 9/7 (16:10), 7. Attergau 9/7 (18:15), 8. Union Thalheim 9/7 (7:9), 9. Gunskirchen 9/7 (9:12), 10. SV Pichl 8/6 (11:17), 11. Buchkirchen 7/7 (11:10), 12. Neukirchen/V. 6/7 (10:15), 13. Schlierbach 5/7 (12:25), 14. SPG Allhaming 1/7 (4:13).
Blaue Elf Wels 3:5 in Eberschwang
In der 1. Klasse Mitte West unterlag in der 7. Runde Blaue Elf Wels in Eberschwang nach einer 3:2-Führung noch mit 3:5. Schlusslicht ESV Wels verlor daheim gegen Kallham 2:5 und Offenhausen daheim gegen Pram 3:4. Krenglbach erreichte in Peterskirchen ein 1:1.
7. Runde: Gallspach - Taufkirchen/Tr. 2:4, Meggenhofen - Hohenzell 1:3, Eberschwang - Blaue Elf Wels 5:3, ESV Wels - Kallham 2:5, Offenhausen - Pram 3:4, Peterskirchen - Krenglbach 1:1, Haag a.H. - Rottenbach 0:1.
1. Klasse Mitte-West: 1. Taufkirchen/Tr. 18/7 (16:6), 2. Kallham 13/7 (17:10), 3. Krenglbach 13/7 (10:6), 4. Haag a.H. 12/7 (18:13), 5. Peterskirchen 12/7 (14:9), 6. Gallspach 11/7 (17:13), 7. Pram 11/7 (16:12), 8. Offenhausen 11/7 (16:17), 9. Eberschwang 9/7 (13:13), 10. Hohenzell 9/7 (12:17), 11. Blaue Elf Wels 9/7 (9:16), 12. Rottenbach 6/7 (6:11), 13. Meggenhofen 5/7 (10:15), 14. ESV Wels 1/7 (11:26).
1. Klasse Süd: Mit SK Lambach, ATSV Stadl-Paura 1b, Eberstalzell. In der 7. Runde erreichte Eberstalzell daheim gegen Bad Goisern ein 2:2. Die Stadlinger Juniors gingen daheim gegen Zipf 1:9 unter, SK Lambach unterlag in Rüstorf 2:4. 
FCW Juniors 4:1 in Alkoven
In der 2. Klasse Mitte-Ost ist in der 7. Runde Sipbachzell spielfrei, Steinhaus erreichte in Bad Schallerbach ein 2:2. Daheim verloren SV Edt gegen Oftering 1:2 und Steinerkirchen gegen Aschach 2:3. FCW Juniors siegte dagegen in Alkoven 4:1.
7. Runde: Bad Schallerbach 1b - Steinhaus 2:2, Alkoven - FC Wels Juniors 1:4, Edt - Oftering 1:2, Steinerkirchen - Aschach/D. 2:3, Schlüßlberg - Stroheim 2:1, Hartkirchen - Prambachkirchen 2:0. Spielfrei: Sipbachzell.
2. Klasse Mitte-Ost: 1. Prambachkirchen 15/6 (13:4), 2. FCW Juniors 14/7 (21:9), 3. Oftering 14/7 (10:10), 4. Sipbachzell 13/6 (15:2),  5. Steinerkirchen 11/7 (16:8), 6. Aschach/D. 10/7 (16:11), 7. Hartkirchen 7/6 (9:13), 8. Schallerbach 1b 7/6 (11:23), 9. Alkoven 5/7 (8:14), 10. Stroheim 4/6 (4:11), 11. Schlüßlberg 4/6 (5:13), 12. Steinhaus 4/6 (8:17), 13. SV Edt 3/7 (12:13).
WSC-Hertha 1b 2:2 gegen Stadl-Paura
In der 2. Klasse Mitte-West siegten in der 6. Runde WSC-Hertha 1b in Hofkirchen 2:0 und BW Stadl-Paura in Weibern 7:2 (!). In der 7. Runde trennten sich WSC-Hertha 1b und BW Stadl-Paura im Mauth-Stadion mit einem 2:2.
7. Runde: WSC-Hertha 1b - BW Stadl-Paura 2:2, Niederthalheim - Kohlgrube/W. 4:1, ATSV Timelkam - Hofkirchen/Tr. 0:0, Grieskirchen Juniors - SC Vöcklabruck 1:2, Weibern - TSV Timelkam 6:2, Gaspoltshofen - Roitham 5:1. Spielfrei: Kematen a.I.
2. Klasse Mitte-West: 1. Gaspoltshofen 21/7 (30:5), 2. Niederthalheim 13/6 (12:7), 3. Kohlgrube/W. 12/6 (18:12), 4. SC Vöcklabruck 12/7 (12:9), 5. Roitham 12/7 (12:14), 6. WSC-Hertha 1b 11/6 (14:8), 7. BW Stadl-Paura 10/6 (24:14), 8. Weibern 10/7 (23:24), 9. SV Grieskirchen Juniors 4/7 (12:16), 10. ATSV Timelkam 4/5 (3:13), 11. TSV Timelkam 4/7 (5:21), 12. Kematen a.I. 3/6 (8:16), 13. Hofkirchen/Tr. 1/5 (3:17).
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!