Mittwoch, 21. August 2019 

welsÜberregionales | Sport | 14.08.2019

Stadl-Paura ging unter - Gesamtes Unterhaus gestartet

WSC-Hertha gewann Lokalderby 5:0

Mit vollem „Power“ beginnt nun die Herbstsaison 2019 im heimischen Fußball. Während die Regionalliga bereits in die 4. Runde eingebogen ist, werden die Teams in der OÖ-Liga zum Start gleich mit einer „Englischen Woche“ konfrontiert. SPG Weißkirchen spielte am 13. August daheim gegen Edelweiß Linz (3:1), gewann vier Tage später in St. Marin/M. 2:1. und ist alleiniger Tabellenführer.
In der Regionalliga Mitte kam es am 16. August zum ersten Lokalderby, WSC-Hertha besiegte den derzeit noch punktelosen ATSV Stadl-Paura klar mit 5:0. Der FC Wels musste nochmals auswärts antreten und unterlag in Kalsdorf 0:2.
Am Weekend begann nun auch das gesamte Unterhaus, wir bringen hier eine Übersicht mit den Klubs aus der gesamten Region Wels.
Herausragend in der Region Wels ist die Sportanlage in Bad Wimsbach. Hubert Huemer und sein Kamera-Team waren beim U15-Voralpencup im Kurort dabei. In dem Filmbeitrag (siehe ganz unten) ist auch die Vorzeige-Sportanlage zu sehen. Besprochen wurde dabei die von der EU ausgelöste Kunstrasen-Diskussion.
Lokalderby WSC-Hertha gegen Stadl-Paura 5:0

Die Regionalliga Mitte absolviert bereits die 4. Runde. Nach dem ersten Saisonsieg daheim gegen Kalsdorf (1:0) kam WSC-Hertha endlich in Schwung und siegte gegen Schlusslicht ATSV Stadl-Paura im Lokalderby klar mit 5:0. Die Stadlinger bleiben weiterhin noch punktelos und Tabellenletzter.
Der FC Wels musste nach der 2:5-Niederlage bei WAC Amateure nun in Kalsdorf antreten und verlor dort mit 0:2. Das nächste Heimspiel muss am 23. August gegen den aktuellen Tabellenführer Sturm Graz Amateure absolviert werden.
4. Runde: Gurten – Vöcklamarkt 4:1, WSC Hertha - ATSV Stadl-Paura 5:0, Allerheiligen - Bad Gleichenberg 1:3, Sturm Amateure - WAC Amateure 2:1, ATSV Wolfsberg – Weiz 1:2, Deutschlandsberg - Junge Wikinger Ried 4:2, Kalsdorf - FC Wels 2:0, St. Anna/Aigen – Gleisdorf 2:0.

Regionalliga Mitte, Tabelle: 1. Sturm Graz Amateure 12/4 (12:4), 2. St. Anna/Aigen 12/4 (8:1), 3. Deutschlandsberg 9/4 (12:7), 4. Weiz 9/4 (7:6), 5. WSC-Hertha 7/4 (9:4), 7. Kalsdorf 7/4 (5:3), 8. Gleisdorf 6/3 (5:5), 9. Vöcklamarkt 6/4 (8:11), 10. ATSV Wolfsberg 5/4 (6:6), 11. Gurten 4/4 (7:7), 12. WAC Amateure 3/4 (9:9),  13. Allerheiligen 3/4 (5:8), 14. FC Wels 3/4 (6:12), 15. Wikinger Ried 1/4 (5:9), 16. ATSV Stadl-Paura 0/4 (2:12).
Weißkirchen 3:1 daheim gegen Edelweiß
Mit dem Saisonstart in der OÖ-Liga gab es schon eine "Englische Woche". So feierte SPG Weißkirchen/Allhaming nach dem 3:1-Erfolg in Mondsee vier Tage später daheim gegen Edelweiß Linz einen weiteren 3:1-Sieg. Im dritten Spiel innerhalb von neun Tagen gewann SPG Weißkirchen in St. Martin/M. 2:1 und sicherte sich damit die Tabellenführung ab. Die Sensation der 3. Runde war der 3:1-Heimsieg von Aufsteiger Bad Schallerbach gegen Titelfavorit Askö Oedt.
3. Runde: St. Florian - Donau Linz 1:0, Bad Ischl – Mondsee 3:0, Edelweiß Linz – Micheldorf 3:0, St. Martin i.M. - SPG Weißkirchen/Allhaming 1:2, SPG Friedburg/Pöndorf - SPG Pregarten 2:1, DSG Perg – Wallern 1:1, Bad Schallerbach – Oedt 3:1, St. Valentin - Grieskirchen 5:1.
2. Runde
: SPG Weißkirchen - Edelweiß Linz 3:1, SPG Wallern - St. Florian 2:0, Askö Oedt - SPG Friedburg 3:1, Mondsee - St. Marin/M. 0:0, SV Grieskirchen - Bad Schallerbach 2:1, Micheldorf - St. Valentin 3:2, Donau Linz - Bad Ischl 5:2, SPG Pregarten - Perg 2:1.
OÖ-Liga, Tabelle: 1. SPG Weißkirchen 9/3 (8:3), 2. SPG Wallern 7/3 (5:2), 3. St. Valentin 6/3 (9:4), 4. Bad Schallerbach 6/3 (7:3), 5. Askö Oedt 6/3 (5:4), 6. St. Florian 6/3 (2:2), 7. Grieskirchen 6/3 (6:8), 8. Donau Linz 4/3 (6:4), 9. Bad Isch 3/3 (6:7), 10. Edelweiß Linz 3/3 (4:5), 11. SPG Pregarten 3/3 (3:4), 12. SPG Friedburg 3/3 (5:7), 13. Micheldorf 3/3 (3:8), 14. St Martin/M. 2/3 (2:3), 15. Perg 1/3 (2:4), 16. Mondsee 1/3 (1:6). 

1. Runde: St. Valentin - Edelweiß Linz 2:0, Bad Ischl - SPG Wallern/St. Marienkirchen 1:2, Bad Schallerbach - Micheldorf 3:0, Mondsee - SPG Weißkirchen/Allhaming 1:3, DSG Perg - Oedt 0:1, St. Florian - SPG Pregarten 1:0, St. Martin i.M. - Donau Linz 1:1, SPG Friedburg/Pöndorf - SV Grieskirchen 2:3.
Die Unterhaus-Herbstsaison startete
In den beiden Landesliga ist die Region Wels durch Viktoria und SC Marchtrenk (Ost) sowie Bad Wimsbach und ATSV Sattledt (West) vertreten. In der Landesliga Ost verlor Viktoria Marchtrenk in Linz gegen Admira 0:2, SC Marchtrenk siegte im Heimspiel gegen Neuzeug 1:0. In der Landesliga West startete ATSV Sattledt mit einem 6:0-Kantersieg (vier Tore von Kapitän Thomas Gasperlmair) daheim gegen Andorf, Bad Wimsbach gewann beim Aufsteiger Peuerbach 5:4.
Landesliga Ost: Rohrbach (letzte Platzierung 2.), Union Katsdorf (3.), Viktoria Marchtrenk (4.), Bad Leonfelden (5.), St. Magdalena (6.), St. Ulrich (7.), Dietach (8.), Admira Lnz (9.), Naarn (10.), Traun (11.), neu: Aufsteiger BW Jungs Linz (Meister Bezirksliga Nord), Schwertberg (Meister Bezirksliga Ost), Aufsteiger Neuzeug (Relegations-Sieger und 2. Bezirksliga Ost), Absteiger SC Marchtrenk (OÖ-Liga). Nicht mehr dabei: Meister Bad Schallerbach, Vorderweißenbach (Verlierer Relegation), Gallneukirchen (Absteiger), SPG St. Marienkirchen/SV Wallern. 
1. Runde:
Admira - Viktoria Marchtrenk 2:0, Bad Leonfelden - St. Magdalena 3:1, SC Marchtrenk - Neuzeug 1:0, St. Ulrich - Schwertberg 1:2, Blau-Weiße Jungs Linz - Naarn 3:0, Union Katsdorf - Dietach 0:0, Rohrbach-Berg - Traun 1:0.
Landesliga West: SK Schärding (letzte Platzierung 3.), Andorf (4.), Schalchen (5.), Bad Wimsbach (6.), Schwanenstadt (7.), Ostermiething (8.), Esternberg (9.), Pettenbach (10.), Sattledt (11.), Braunau (12.). Neu: Dorf a.d. Pram (Meister Bezirksliga West), Kammer (Meister Bezirksliga Süd), SV Gmunden (Absteiger OÖ Liga), Peuerbach (2. Bezirksliga West, Relegations-Sieger), nicht mehr dabei: Altheim (Absteiger), Vorchdorf (Absteiger), Friedburg (Aufsteiger OÖ Liga). 
1. Runde: Sattledt - Andorf 6:0, Schwanenstadt - SV Gmunden 0:1, Pettenbach - Ostermiething 1:1, Kammer - Esternberg 1:3, Dorf a. d. Pram - SK Schärding 0:2, Peuerbach - Bad Wimsbach 4:5, Schalchen - Braunau 3:3.
Fünfmal in der Bezirksliga vertreten
In der Bezirksliga Süd sind fünf Vereine aus unserer Region dabei: Buchkirchen, SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors, Gunskirchen, SV Pichl und Aufsteiger Union Thalheim vertreten. Zum Auftakt unterlag SV Pichl in Vorchdorf 0:4. Buchkirchen erreichte beim Aufsteiger Attergau ein 2:2. Gunskirchen siegte daheim gegen Schlierbach 3:0 und Thalheim verlor in Neuhofen/Krems 0:3.
Bezirksliga Süd: Ohlsdorf (letzte Platzierung 2.), Neuhofen/Kr. (3.), Buchkirchen (4.), SPG Allhaming/Weißkirchen 1b (5.), Gunskirchen (6.), UVB Juniors (7.), Gschwandt (8.), Frankenburg (9.), Neukirchen/P. (10.), Schlierbach (11.), SV Pichl (12.), neu: Thalheim (Meister 1. Klasse MW), Attergau (Meister 1. Klasse Süd), Vorchdorf (Absteiger Landesliga West). Nicht mehr dabei: Meister Kammer, Absteiger Taufkirchen/Tr. und Gallspach. 
1. Runde (14./15./17. August): Vorchdorf - Pichl 4:0, Attergau - Buchkirchen 2:2, SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1b - Neukirchen/V. 0:2, Gunskirchen - Schlierbach 3:0, Neuhofen/Krems – Thalheim 3:0, Gschwandt - UVB Juniors 1:0, Frankenburg – Ohlsdorf 2:3.
Sieben Teams aus der Region in der 1. Klasse
In den 1. Klassen sind in Mitte-West aus unserer Region dabei: Krenglbach, Blaue Elf Wels, Offenhausen und Aufsteiger ESV Wels. In der Süd-Gruppe sind es RW Lambach, Eberstallzell und ATSV Stadl-Paura 1b. Zum Auftakt startete Blaue Elf Wels mit einer 0:4-Heimpleite gegen Kallham, ESV Wels siegte dagegen in Gallspach mit 5:3. Krenglbach gewann daheim gegen Pram 2:1 und Offenhausen in Eberschwang 3:0. 
1. Klasse Mitte-West: Rottenbach (letzte Platzierung 2.), Krenglbach (3.), Blaue Elf Wels (4.), Hohenzell (5.), Haag (6.), Pram (7.), Peterskirchen (10.), Offenhausen (12.), neu: ESV Wels (Meister 2. Klasse MO), Meggenhofen (Meister 2. Klasse MW), Gallspach und Taufkirchen/Tr. (beide Absteiger Bezirksliga Süd), Eberschwang (Zweiter 2. Klasse West), Kallham (von 1. Klasse NW). Nicht mehr dabei: Gaspoltshofen und BW Stadl-Paura (beide Absteiger), Lambach, ATSV Stadl-Paura 1b und Neuhofen/I. (alle 1. Klasse Süd).
1. Runde: Eberschwang - Offenhausen 0:3, Blaue Elf Wels - Kallham 0:4, Gallspach - ESV Wels 3:5, Peterskirchen - Rottenbach 1:0, Taufkirchen/Tr. - Hohenzell 5:0, Haag a.H. - Meggenhofen 3:0, Krenglbach - Pram 2:1.
1. Klasse Süd: Lambach, ATSV Stadl-Paura 1b, Eberstalzell. In der 1. Runde gab es dabei nur Niederlagen: Lambach - Scharnstein 2:4, Eberstallzell daheim gegen Frankenmarkt 0:4 und Stadlinger Juniors 1:2 in Rüstorf.

Ebenfalls sieben Team in den 2. Klassen
In den 2. Klassen ist unsere Region vertreten in der Mitte-Ost durch FCW Juniors, SV Edt, Steinerkirchen, Steinhaus und Absteiger Sipbachzell. In der Gruppe Mitte-West spielen nur WSC-Hertha 1b und Absteiger BW Stadl-Paura.
2. Klasse Mitte-Ost: FCW Juniors (von 2. Klasse MW), SV Edt (wieder von Stadl-Paura getrennt), Steinerkirchen und Steinhaus (von 2. Klasse MW), Sipbachzell (Absteiger 1. Klasse Ost). Steinhaus unterlag zum Auftakt daheim gegen Oftering 0:2, FCW Juniors gewann in Stroheim mit 4:1 und Absteiger Sipbachzell verlor daheim gegen Steinerkirchen mit 0:1.
1. Runde: Steinhaus - Oftering 0:2, Stroheim - FC Wels Juniors 1:4, Sipbachzell - Steinerkirchen 0:1, Schlüßlberg - Edt 0:3, Hartkirchen - Alkoven 2:3, Prambachkirchen - Aschach/D. 2:0. Spielfrei: Bad Schallerbach 1b.
2. Klasse Mitte-West: WSC-Hertha 1b (von 2. Klasse MO), BW Stadl-Paura (Absteiger 1. Klasse MW). WSC-Hertha 1b siegte daheim gegen TSV Timelkam klar mit 5:2.
1. Runde: ATSV Timelkam - Weibern 0:5, Niederthalheim - Grieskirchen Juniors 2:1, WSC Hertha 1b - TSV Timelkam 5:2, Kematen a.I. - Gaspoltshofen 0:3, Hofkirchen/Tr. - Vöcklabruck SC 2:2, Kohlgrube/W. - Roitham.

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!