Freitag, 24. Mai 2019 

welsÜberregionales | Sport | 07.05.2019

WSC-Hertha - Gleichenberg 1:2, FCW - Gleisdorf 0:5

FUSSBALL-Frühjahr vor dem Finale

Mit einer aktuellen erschreckenden Frühjahrsbilanz in 58 Spielen (73:101 Punkte, 120:156 Tore) ist Fußball-Wels im Frühjahr auf einem sportlichen Tiefstpunkt (?) angelangt. Die Meisterschaft neigt sich bereits dem Ende zu. FC Wels rutscht noch weiter ab und ist als aktuell Tabellenletzter bereits fix Absteiger. WSC-Hertha wird immerhin Regionallist bleiben, ESV Wels steht in der 2. Klasse als Meister praktisch fest. Wirklich freuen kann sich Nachbarklub Union Thalheim, der Verein kann bereits die Rückkehr in die Bezirksliga feiern.
Schließlich sollte man beim FC Wels die Tränen hintanhalten, in der OÖ-Liga ist man auch finanziell besser aufgestellt und mit der HUBER-Arena kann man wirklich viel Freude haben: So ist diese Anlage Schauplatz des Landescup-Finales am 30. Mai und in der Sommerpause wird unter anderem Eintracht Frankfurt hier ein Gastspiel bieten.
WSC-Hertha und FC Wels verlieren daheim
In der Regionalliga Mitte kann sich der FC Wels bereits auf den Abstieg vorbereiten. Nach dem 0:2 daheim gegen Schlusslicht Lendorf folgte in der "englischen Woche" eine 1:3-Niederlage in Kalsdorf und eine 0:5-Heimschlappe gegen Gleisdorf.
WSC-Hertha gewann nach dem 1:3 in Allerheiligen zuerst daheim gegen WAC Amateure 4:3, aber im zweiten Heimspiel gegen Gleicheberg folgte ein 1:2-Niederlage. Positiv ist aber sicherlich die vorzeitige Verpflichtung vom derzeitigen Stadlinger Trainer Markus Waldl für die nächsten Saison.
Beim ATSV Stadl-Paura ist plötzlich der Erfolgsweg unterbrochen, nach dem 0:5 daheim gegen Gurten folgte eine 1:3-Niederlage ebenfalls daheim gegen Allerheiligen und nun in Wolfsberg gegen WAC Amateure gar mit 0:5.

FC Wels hat jetzt noch drei Spiele: Gleichenberg (A), Völkermarkt (H) und Weiz (A). 
WSC-Hertha wird auch nicht mehr Vorderfeld landen: Stadl-Paura (A), GAK (H), Sturm Graz Amateure (A).
ATSV Stadl-Paura hat noch als Gegner: WSC-Hertha (H), Gleichenberg (H), GAK (A).

27. Runde: FC Wels - Gleisdorf 0:5 (Herbst 0:4), Völkermarkt - Kalsdorf 0:1 (1:2), Allerheiligen - GAK 3:2 (1:2), Vöcklamarkt - Deutschlandsberg 0:0 (4:4), Weiz - Lendorf 1:2 (4:0), WSC-Hertha - Gleichenberg 1:2 (4:4), WAC Amateure -Stadl-Paura 5:0 (2:0), Gurten - Sturm Amateure 2:2 (0:3).  
26. Runde: WSC-Hertha - WAC Amateure 4:3 (Herbst 0:4), Kalsdorf - FC Wels 3:1 (3:3), Stadl-Paura - Allerheiligen 1:3 (0:2), GAK - Gurten 1:0 (2:2), Lendorf - Völkermarkt 2:2 (1:0), Gleichenberg - Gleisdorf 4:1 (0:3), Sturm Graz Amateure - Vöcklamarkt 4:2 (1:4), Deutschlandsberg - Weiz 2:1 (4:2).
25. Runde: FC Wels – Lendorf 0:2 (Herbst 2:2), Allerheiligen - WSC Hertha 3:1 (3:0), Vöcklamarkt - GAK 1:2 (1:3), Weiz - Sturm Graz Amateure 2:2 (1:2), Völkermarkt - Deutschlandsberg 2:1 (1:3), Gleisdorf – Kalsdorf 2:1 (1:1), WAC Amateure - Bad Gleichenberg 1:1 (1:4), Gurten - ATSV Stadl-Paura 5:0 (3:2).

REGIONALLIGA MITTE: 1. GAK 1902* 66/27 (67:24), 3. ATSV Stadl-Paura 46/27 (53:50), 2. Gleisdorf 48/27 (56:33), 5. Vöcklamarkt 45/27 (54:44), 4. Allerheiligen 45/27 (49:32), 6. Bad Gleichenberg 44/27 (60:49), 8. Sturm Graz Amateure 41/27 (52:41), 7. WAC Amateure 42/27 (56:42), 9. Weiz 38/27 (55:49), 10. Deutschlandsberg 38/27 (50:48), 11. Gurten 35/27 (36:37), 12. WSC-Hertha 35/27 (53:57), 13. Kalsdorf 33/27 (39:50), 14. Lendorf 17/27 (29:68), 15. Völkermarkt 17/27 (27:67), 16. FC Wels 16/27 (28:73).
Schlusslicht SCM 4:1 und 2:4
In der OÖ-Liga ist die "Englische Woche" vorbei. Weißkirchen unterlag daheim gegen Gmunden 1:3, erreichte in Pregarten ein 1:1 und siegte daheim gegen Micheldorf 2:1. Weiter ging es in Bad Ischl mit einem 0:0 und mit einer überraschenden 1:3-Heimniederlage gegen Grieskirchen.
SC Marchtrenk verlor in Wallern 1:3, daheim gegen Edelweiß Linz 0:1 und erreichte in Ried ein 1:1. Doch am 11. Mai folgte ein geradezu sensationeller 4:1-Heimsieg gegen den souveränen Leader Oedt, wobei Krekov alle vier Tore schoss! Doch dann folgte nun in St. Florian eine 2:4-Niederlage.
Für den SCM geht es offensichtlich wieder zurück in die Landesliga. SCM hat nur noch vier Spiele auf dem Programm: Weißkirchen (H), Perg (A) und Gmunden (H).
27. Runde: St. Florian - Marchtrenk SC 4:2 (Herbst 1:0), Edelweiß Linz - SV Wallern 1:1 (1:4), SPG Pregarten - Donau Linz 1:1 (1:4), DSG Perg - Bad Ischl 1:0 (0:3), Oedt - St. Martin i.M. 4:0 (4:0), Gmunden – Micheldorf 0:1 (1:1), Junge Wikinger Ried - ASK St. Valentin 1:1 (1:2), SPG Weißkirchen/Allhaming - SV Grieskirchen 1:3 (2:1).
26. Runde
: Micheldorf - DSG Perg 1:0 (Herbst 1:3), SPG Pregarten - SV Gmunden 2:0 (0:0), Donau Linz - SV Wallern 4:0 (2:5), SV Pöttinger Grieskirchen - St. Florian 1:1 (1:2), Marchtrenk SC – Oedt 4:1 (1:1), Bad Ischl - SPG Weißkirchen/Allhaming 0:0 (1:3), St. Martin i.M. - Junge Wikinger Ried 1:2 (1:4), St. Valentin - Edelweiß Linz 0:0 (2:2)
.
TABELLE OÖ LIGA: 1. Askö Oedt 60/27 (72:22), 2. Junge Wikinger Ried 54/27 (50:23), 3. SPG Weißkirchen/ Allhaming 50/27 (47:36), 4. SV Wallern 47/27 (56:40), 5. Donau Linz 46/27 (52:40), 6. St. Valentin 42/27 (48:39), 7. Edelweiß Linz 37/27 (39:25), 8. SPG Pregarten 36/27 (38:44), 9. St. Florian 33/27 (34:31), 10. Grieskirchen 31/27 (32:47), 11. Micheldorf 30/27 (28:39), 12. Perg 29/27 (31:44), 13. Bad Ischl 28/27 (32:56), 14. Gmunden 25/27 (28:50), 15. St. Martin i.M. 24/27 (27:45), 16. SC Marchtrenk 22/27 (30:63).
Sattledt und Wimsbach bleiben Landesligisten
In der Landesliga West haben sich sowohl Landescup-Fighter ATSV Sattledt, als auch die junge Mannschaft von Bad Wimsbach fünf Runden vor Schluss im Mittelfeld platziert. Wimsbach (8.) siegte in Braunau (11.) mit 3:2 und spielt noch noch gegen Friedburg (3./H), Vorchdorf (14./A), Schärding (2./H), und Ostermiething (9./A).
Sattledt erreichte daheim gegen Andorf (4.) ein 0:0 und spielt noch gegen Schalchen (5./A), Schwanenstadt (10./A), Braunau (11./H) und Friedburg (3./A).
23. Runde: Altheim - Schärding SK 0:3 (Herbst 1:3), Pettenbach - Vorchdorf 2:2 (2:1), Mondsee - Braunau 0:0 (1:0), Bad Wimsbach - SPG Friedburg/Pöndorf 1:4 (2:2), Esternberg - Ostermiething 2:2 (1:2), Andorf - Schwanenstadt 2:0 (1:1), SV Schalchen - Sattledt 4:1 (1:3).
22. Runde:
Schwanenstadt - Mondsee 1:3 (Herbst 1:1), Vorchdorf - Altheim 0:2 (0:4), Braunau - Bad Wimsbach 2:3 (0:2), Sattledt - Andorf 0:0 (1:4), Ostermiething - Schalchen 1:1 (1:0), Schärding SK - Esternberg 1:3 (2:2), SPG Friedburg/Pöndorf - Pettenbach 3:0 (0:3).

LANDESLIGA WEST: 1. Friedburg 43/23 (57:24), 2. Mondsee 43/23 (33:18), 3. SK Schärding 41/23 (49:31), 4. Andorf 40/23 (32:21), 5. Schalchen 37/23 (41:33), 6. Pettenbach 32/23 (41:29), 7. ATSV Sattledt 31/23 (25:28), 8. Bad Wimsbach 31/23 (33:37), 9. Ostermiething 30/23 (34:45), 10. Esternberg 28/23 (36:42), 12. Schwanenstadt 27/23 (32:41), 11. Braunau 27/23 (39:42), 13. Altheim 23/23 (36:57), 14. Vorchdorf 9/23 (21:61).
In der Landesliga Ost siegte Viktoria Marchtrenk nach der 1:3-Niederlage in Bad Leonfelden daheim gegen St. Ulrich 4:1.
Buchkirchen 2:1 in Neukirchen
In der Bezirksliga Süd siegte Union Buchkirchen in Neukirchen/V.-Puchkirchen 2:1 und ist wieder Leader. Im Titelkampf geht es noch gegen Schlierbach (11./H), Ohlsdorf (2./H) und UVB Juniors (9./A). Die Weißkirchner Juniors bzw. Allhaming siegten daheim gegen Frankenburg 5:2, im Lokakderby gewann Gunskirchen daheim gegen SV Pichl 4:1.
23. Runde: Taufkirchen/Tr. - Neuhofen/Krems 1:3 (Herbst 2:4), SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1b - Frankenburg 5:2 (0:4), Ohlsdorf - Schlierbach 1:1 (3:2), Neukirchen/V.-Puchkirchen - Buchkirchen 1:2 (0:3), Kammer- Gallspach 2:1 (0:0), Gunskirchen - Pichl 4:1 (2:3), Gschwandt - UVB Juniors 2:2 (0:0).
22. Runde
: SV Pichl - Ohlsdorf 1:2 (Herbst 0:4), UVB Juniors - Taufkirchen/Tr. 1:0 (3:3), Buchkirchen - Gschwandt 1:1 (1:0), Neuhofen/Krems - Kammer 2:1 (1:3),  Gallspach - SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1b abgesagt (1:5), Frankenburg - Gunskirchen 1:5 (2:2), Schlierbach - Neukirchen/V.-Puchkirchen 3:0 (1:3).

BEZIRKSLIGA SÜD: 1. Buchkirchen 42/23 (37:22), 2. Ohlsdorf 42/23 (44:31), 3. Neuhofen/Kr. 38/23 (52:51), 4. Kammer 36/22 (38:31), 5. Gunskirchen 35/23 (51:38), 6. Gschwandt 34/23 (34:31), 7. UVB Juniors 33/22 (43:30), 8. SPG Allhaming/Weißkirchen Jrs. 33/22 (42:40), 9. Frankenburg 32/23 (38:41), 10. Neukirchen/ Puchkirchen 31/23 (37:33), 11. Schlierbach 29/23 (43:48), 12. SV Pichl 23/23 (26:41), 13. Gallspach 17/22 (26:47), 14. Taufkirchen/Tr. 16/23 (32:59).
Thalheims Meisterstück beim 1:0 bei Blaue Elf
In der 1. Klasse Mitte-West sicherte sich Leader Thalheim beim Lokalderby in Wels gegen Blaue Elf mit einem 1:0-Erfolg endgültig den Meistertitel und spielt nur noch gegen  BW Stadl-Paura (H), Stadlinger Juniors (H) und Krenglbach (A). Blaue Elf Wels spielt noch gegen Krenglbach (A), Gaspoltshofen (H) und Pram (A). Fixabsteiger ist BW Stadl-Paura, Geboltskirchen und die Stadlinger Juniors sind ebenfalls noch gefährdet.
23. Runde: Blaue Elf Wels – Thalheim 0:1 (Herbst 1:2), Rottenbach - Gaspoltshofen 4:2 (2:2), Neuhofen i.I. - Krenglbach 1:5 (3:2), Offenhausen - Pram 3:1 (0:1), Haag a.H. - Hohenzell 1:1 (2:0), SPG ATSV Stadl-Paura Juniors/FC Edt 1b - BW Stadl-Paura 4:1 (1:0), Peterskirchen - Lambach 4:0 (2:3).
22. Runde
: Thalheim - Neuhofen i.I. 0:0 (Herbst 1:0), Hohenzell - Peterskirchen 3:2 (Herbst 1:3), BW Stadl-Paura - Blaue Elf Wels 2:2 (0:4), Pram - Haag a.H. 3:1 (3:2), Lambach - SPG ATSV Stadl-Paura Juniors/FC Edt 1b 2:2 (2:5), Gaspoltshofen - Offenhausen abgesagt (2:3), Krenglbach - Rottenbach 4:0 (2:3).

1. KLASSE-MITTE-WEST: 1. und Meister Thalheim 56/23 (45:12), 2. Rottenbach 44/23 (55:42), 3. Krenglbach 37/23 (39:26), 4. Pram 36/23 (40:38), 5. Blaue Elf Wels 35/23 (40:30), 6. Hohenzell 33/23 (38:33), 7. Haag a.H. 32/23 (34:32), 8. RW Lambach 31/23 (34:41), 9. Peterskirchen 30/23 (44:41), 10. Offenhausen 28/22 (31:32), 11. Neuhofen/I. 27/23 (27:39), 12. SPG Stadl-Paura Jun./Edt 26/23 (42:53), 13. Gaspoltshofen 22/22 (41:58), 14. BW Stadl-Paura 9/23 (24:57).
ESV Wels steht vor dem Meistertitel

In der 2. Klasse Mitte-Ost siegte ESV Wels daheim gegen Verfolger Walding 2:1 und steht damit vor dem Meistertitel. Gespielt wird nur noch gegen WSC-Hertha 1b (11./H), Aschach (7./A) und Feldkirchen/D. (4./H). WSC-Hertha 1b (10.) siegte gleichzeitig daheim gegen Kirchberg-Thening (10.) 2:0 und hat noch gegen ESV Wels (A), Feldkirchen/D. (A) und Schlüßlberg (H) zu spielen.
23. Runde: Schlüßlberg - Wallern 1b 4:1 (Herbst 2:0), Oftering - Prambachkirchen 3:3 (0:5), Hartkirchen - Aschach/D. 3:0 (0:1), Feldkirchen/D. - Mühlbach 7:0 (3:1), ESV Wels - Walding 2:1 (1:2), WSC Hertha 1b - Kirchberg-Thening 2:0 (4:0), Rottenegg wäre spielfrei gewesen. 
22. Runde:
Wallern 1b - Feldkirchen/D. 0:2 (Herbst 1:1), Kirchberg-Thening - ESV Wels 1:4 (0:4), Prambachkirchen - Schlüßlberg 6:1 (1:1), Mühlbach - WSC Hertha 1b 1:3 (1:4), Walding - Hartkirchen 5:0 (2:3), Oftering und Aschach/D. (wegen Rottenegg) spielfrei.

2. KLASSE Mitte-Ost: 1. ESV Wels 42/18 (65:27), 2. Prambachkirchen 39/19 (58:29), 3. Walding 38/19 (61:35), 4. Feldkirchen 35/18 (47:26), 5. Oftering 27/18 (37:34), 6. Hartkirchen 27/19 (37:47), 7. Schlüßlberg 24/19 (33:40), 8. Aschach/D. 23/19 (22:26), 9. Wallern 1b 23/20 (29:53), 10. WSC-Hertha 1b 14/18 (36:49), 11. Kirchberg-Thening 13/18 (20:46), 12. Mühlbach 8/19 (28:61), 13. Rottenegg 0 (0:0).
FCW Juniors 6:0 gegen Schlussicht
In der 2. Klasse Mitte-West hatten die FCW Juniors den Kontakt zur Spitze schon fast verloren, mit dem 6:0-Heimsiehg gegen Schlusslicht ATSV Timelkam keinem noch Hoffnungen auf Platz 2 auf. Die Juniors spielen allerdings nur noch gegen Hofkirchen (H) und Geboltskirchen (A).
Steinerkirchen war spielfrei und hat dann noch drei Gegner: Hofkirchen (A), Geboltskirchen (H) und Niederthalheim (A). Steinhaus siegte daheim gegen Geboltskirchen 5:2 und hat noch gegen Niedertalheim (A), Meggenhofen (H) und TSV Tikelkam (H) zu spielen.

23. Runde: Timelkam TSV - Meggenhofen 1:3 (Herbst 0:1), Weibern - Niederthalheim 2:2 (2:3), FC Wels Juniors - Timelkam ATSV 6:0 (2:0), Steinhaus - Geboltskirchen 5:2 (2:4), Kohlgrube/W. - Grieskirchen Juniors 5:1 (4:0), Kematen a.I. - Hofkirchen/Tr. 3:1 (2:0). Spielfrei: Steinerkirchen.
22. Runde:
Meggenhofen - Kohlgrube/W. 4:3 (3:1), SV Grieskirchen Juniors - FC Wels Juniors 4:6 (Herbst 3:3), Hofkirchen/Tr. - Steinhaus 2:2 (2:3), Geboltskirchen - Weibern abgesagt (0:3), Timelkam ATSV - Steinerkirchen 1.6 (3:1), Niederthalheim - Timelkam TSV abgesagt (2:0). Spielfrei: Kematen a.I.

2. KLASSE MITTE-WEST: 1. Meggenhofen 51/21 (58:34), 2. FCW Juniors 46/22 (82:39), 3. Niederthalheim 42/20 (59:33), 4. TSV Timelkam 42/20 (41:19), 5. Kematen/I. 39/21 (46:27), 6. Steinerkirchen 34/21 (41:31), 7. Kohlgrube 30/21 (46:40), 8. Grieskirchen Juniors 29/22 (40:47), 9. Hofkirchen/Tr. 22/21 (38:49), 10. Weibern 21/20 (34:53), 11. Steinhaus 19/21 (26:42), 12. Geboltskirchen 10/20 (21:60), 13. ATSV Timelkam 5/22 (13:71)).

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!