Dienstag, 11. Dezember 2018 

welsWels Stadt | Sport | 17.11.2018

3:0 gegen russischen Meister – Flyers-Niederlagenserie

TT-Team sorgt für Sensationssieg

Nach dem Abschluss der Herbstsaison im Fußball richtet sich in Wels das Interesse auf angebliche Nebenschauplätze. Gerade zur rechten Zeit sorgte am 16. November regierende TT-Staatsmeister und Cupsieger SPG Walter Wels in der Champions League für eine Sensation. In Wels wurde der russische Meister aus der Millionenstadt Jektarinburg im Uralgebirge vor heimischem Publikum 3:1 besiegt. Das Flyers-Basketball-Team setzte beim Heimspiel gegen Aufsteiger Timberwolves aus Wien (85:101) leider die Niederlagen-Serie weiter fort.
Durch den Teamumbau hatte der heimische TT-Spitzenklub zuletzt Probleme, gegen die Millionenklubs aus der Champions League gab es zwar die erwarteten Auswärts-Niederlagen, ungewohnt waren aber die jüngsten Niederlagen in der Meisterschaft, zuletzt gegen Baden (2:4) auswärts. Am SONNTAG (25.11.) kommt TS Innsbruck nach Wels.
Der Premieren-Auftritt des 21-jährigen Koreaners Ganghyeon Park sorgte aber wieder einmal für Begeisterung. Der Koreaner sorgte für zwei Siege (3:0 gegen Abusew, 3:1 gegen Groth), dem Ungar Adam Szudi gelang ein 3:1-Erfolg gegen Schidkow. Einzig der Slowene Deni Kozul musste gegen Groth eine knappe 2:3-Niederlage hinnehmen. Am 29. November kommt der polnische Meister Dzialdowo zum Rückspiel nach Wels.
Basketball: Niederlagenserie für Flyers
In der Basketball-Bundesliga geht es bereits in die 8. Runde. Mit einem veränderten Team startete Raiffeisen Flyers Wels in die zweite Saison und sorgte vorerst für unterschiedliche Erfolge. Zuletzt folgte aber nun eine Niederlagen-Serie, die sich nun daheim gegen Aufsteiger Timberwolves Wien (85:101) fortsetzte. Schön langsam fragt man sich wie es Gmunden schafft immer wieder an der Spitze mitzumischen - nun sogar mit einem 109:67 daheim gegen Oberwart!  
8. Runde: Raiffeisen Flyers Wels - Timberwolves Wien 85:101 (15:24, 22:25, 22:24, 26:28) Spruill 25, Lamesic 18, Jonnson 12, Csebits 10, Zulic 10, Sina 6, Blazevic 4; Fürstenfeld - Traiskirchen 55:62, Kapfenberg - UBSC Graz 86:65, Gmunden - Oberwart 109:67, BC Vienna - Klosterneuburg 81:93.
14. Runde: Fürstenfeld - Oberwart 82:99. 9. Runde: BC Vienna - Timberwolves Wien 66:73. 1. Runde Nachtrag Kapfenberg - Klosterneuburg 76:66. 9. Runde (24./25. November): Oberwart - UBSC Graz 86:78, SO 17:00 Gmunden - Raiffeisen Flyers Wels, Traiskirchen - Kapfenberg, Klosterneuburg – Fürstenfeld.

Aktuelle BB-Bundesliga A, Tabelle: 1. Traiskirchen 16/8 (623:550), 2. Gmunden 14/8 (707:565), 3. Oberwart 12/10 (791:761), 4. Kapfenberg 10/8 (634:594), 5. Timberwolves Wien 10/9 (698:722), 6. Klosterneuburg 8/8 (602:617), 7. UBSC Graz 6/9 (739:741), 8. Raiffeisen Flyers Wels 6/8 (658:663), 9. BC Vienna 6/9 (757:749), 10. Fürstenfeld 0/9 (606:853).
Neu in Wels: Online-Tagesticket mit Möglichkeit zur Platzreservierung unter https://ticketing.flyerswels.at
7. Runde: Klosterneuburg - Raiffeisen Flyers Wels 78:76 (20:21, 22:19, 18:13, 18:23) Lamesic 21, Spruill 16, Zulic 12, Jonsson 10, Sina 8, Csebits 5, Blazevic 4; Timberwolves Wien - Gmunden 63:70, Oberwart - Kapfenberg 69:83, UBSC Graz - Fürstenfeld 108:78, Traiskirchen - BC Vienna 83:91.
6. Runde: Raiffeisen Flyers Wels - Traiskirchen 69:84 (22:19, 12:18, 13:26, 22:21), Spruill 21, Jonsson 11, Sina 10, Lamesic 9, Blazevic 7, Flannigan 6, Jakupovic 3, Csebits 2; Timberwolves Wien - Oberwart 65:86, Gmunden - Klosterneuburg 89:74, BC Vienna - UBSC Graz 75:103, Fürstenfeld - Kapfenberg 60:87.
5. Runde: UBSC Graz - Flyers Wels 92:84 (24:25, 25:12, 13:20, 30:24) Lamesic 24, Spruill 18, Sina 15, Jonnson 12, Csebits 10, Flannigan 3, Blazevic 2; Kapfenberg - BC Vienna 66:92, Oberwart - Fürstenfeld 86:44, Klosterneuburg - Timberwolves Wien 75:77, Traiskirchen - Gmunden 83:79 n.V.

Das aktuelle Team von Raiffeisen Flyers Wels: 4 Thomas Csebits (29. J./Guard, 186 cm/AUT), 6 Demonte Flannigan (23 J./Forward, 201 cm/USA), 7 Davor Lamesic (34 J./Forward, 205 cm/AUT), 8 Konstantin Waser (17 J./Forward, 190 cm/AUT), 9 Dagur Jonsson (23 J./Guard, 158 cm/Island), 10 Jaren Sina (24 J./Point-Guard, 188 cm/Kosovo), 11 Erwin Zulic (Forward/AUT), 12 Benjamin Blazevic (22 J./Forward/Center, 204cm/AUT), 14 Nikola Letic (17 J./Guard, 185 cm/Serbien), 15 Addison Spruill (25 J./Forward, 193 cm/USA), 16 Elvir Jakupovic (16 J./Guard, 182 cm/AUT), 17 Danilo Tepic (18 J. /Guard, 183 cm, AUT), Headcoach Sebastian Waser, Gabriele Grazzini (Asistentcoach), Oliver Irsa (Physio), Dr. Ronald Ecker (Teamarzt), Dr. Thomas Fingernagel (Teamarzt, Orthopäde).
Nicht mehr dabei: Die Amerikaner Siyani Chambers und Ilijah Wilson (USA), Oscar Schmit, Jasmin Marevac, Petar Nemcec , Carlos Novas Mateo, Milovan Draskovic und Dimitris Sarikas (Asistentcoach). Und auch nach der Vorbereitung nicht mehr dabei: Djordjije Mumin (Montenegro).
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!