Montag, 24. September 2018 

welsWels Stadt | Sport | 28.02.2018

Der „FC Huber“ möchte OÖ-Liga-Titelaspiranten fordern

FC Wels professionell aufgerüstet

Nach der zuletzt ungewohnten Kältewelle bereiten sich die Fußballklubs auf die Frühjahrs-Meisterschaft vor. Und der FC Wels hat sich wieder ehrgeizige Ziele gesetzt und entwickelte sich zugleich zum „FC Huber“. Neben Hauptsponsor HUBER Reklametechnik aus Marchtrenk ist nun Vizebürgermeisterin Silvia Huber Präsidentin des OÖ-Liga-Klubs geworden. Als treue Unterstützerin - schon aus der Ära der Eintracht - freut sie sich auch den Klub repräsentieren zu können.
Als Obmann und sportlicher Leiter ist Juan Bohensky auch in der Winterzeit im Einsatz gewesen, um die Vereinsstrukturen weiter zu verbessern. Mit dem Geschäftsführer des Hauptsponsors Alfred Huemer hat er einen in doppelter Hinsicht wichtiger Förderer des Vereins, ein von diesem geführtes Konsortiums soll sich speziell um Sponsoren kümmern. SILVIA HUBER - bisher Stammgast von Spieler der ehemaligen Eintracht und des FC Wels, jetzt Präsidentin des OÖ-Liga-Klubs - von Obmann Juan Bohensky freudig begrüßt.
Um das sportliche Minimalziel (ein Platz unter den ersten drei) zu erreichen startet Trainer Davorin Kablar mit drei Neuzugängen in die Frühjahrssaison: Danilo Duvnjak (WSC Hertha), Juro Petrusic (St. Marienkirchen) und Miralem Residovic (St. Valentin).
Weiters sind Drilon Berisha und Michael Jukic (beide ATSV Stadl-Paura Juniors) aufgenommen worden. Nicht mehr beim FCW sind Tobias Lawal (Leihspieler von LASK Juniors), Ivica Lucic (SV Viktoria Marchtrenk), Enis Kolakovic (SC Marchtrenk), Louis Attegha (SC Schwanenstadt) und Lukas Mayer (Karrierepause).
Am SAMSTAG wird die Testspielserie mit einem Heimspiel gegen Union Katsdorf abgeschlossen. Bereits am Freitag, 9. März, kommt Union Edelweiß Linz zum Meisterschaftsauftakt in die Huber-Arena. Neben Askö Oedt gelten Wallern und WSC-Hertha als Titelfavoriten, dem FC Wels wird nur eine Außenseiter-Chance zugetraut. 
Als kaufmännischen Berater holte sich der FC Wels zusätzlich den Wiener Geschäftsmann Ilija Amidzic an Bord. Der Bruder eines früheren Fußballprofis von Austria Wien war auch beim Trainingslager dabei. Der Restaurantbesitzer und Inhaber der Korrosionsschutz-Firma Delta RHO kümmert sich um den Aufbau von professionellen Strukturen.
Mit Gerald Menges und Jürgen Fenzl (auch Trainer des 1b-Teams) wurden zwei neue Teammitglieder vorgestellt, die bereits seit Anfang Jänner im Amt sind. Menges fungiert als neuer Nachwuchsleiter, der Fachexperte und Verbandsreferent trug in seiner aktiven Fußballkarriere das Eintracht-, als auch das Union-Trikot und gilt als Urgestein des Vereins. Die Zusammenarbeit mit der Fußballschule Dickinger hat sich leider nicht bewährt und wurde aufgelöst. 
Fußball-Leckerbissen für Wels am 18. April
Die HUBER-Arena wird zusätzlich Schauplatz eines Fußball-Länderspiels zwischen Österreich und Deutschland. Am Mittwoch, 18. April, spielen hier die beiden U18-Nationalteams in einem freundschaftlichen Länderspiel. Dank der Zusammenarbeit mit Global Sports ist der FC Wels Hausherr eines attraktiven Spiels, bei den die besten Nachwuchsspieler der beiden Länder am Werk sein werden. Im heimischen Kader befinden sich große Talente der Akademien. U18-Trainer Hermann Stadler und sein 2000er-Jahrgang haben bereits erfreulich erfolgreiche Spiele bestritten.
Mit neuem Schwung in die Frühjahrssaison, im Bild von links: Jürgen Fenzl (1b-Teamtrainer), Gerald Menges (Nachwuchsleiter), Trainer Davorin Kablar, Obmann Juan Bohensky, Präsidentin Silvia Huber, Obmann-Stv. Martin Bohensky, Ilija Amidzic (GF Delta RHO), Alfred Huemer (GF HUBER Reklametechnik).

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!