Samstag, 20. Jänner 2018 

welsWels Stadt | Sport | 11.01.2018

Die Auswärtsserie mit einem 89:84-Erfolg gestartet

Flyers siegten in Klosterneuburg

Das Jahr 2018 begann zwar für das Flyers-Team mit einer unerwartet deutlichen 67:86-Niederlage beim Titelverteidiger und Cupsieger Kapfenberg. Doch im folgenden Heimspiel wurde Fürstenfeld 80:71 besiegt. Die Auswärtsserie mit drei Spielen in der Fremde wurde am 14. Jänner mit einem 89:84-Erfolg in Klosterneuburg gestartet. Am 9. Februar müssen die Flyers im Cup-Viertelfinale wieder in Klosterneuburg antreten!
Weiter geht es in Wien gegen BC Vienna (21.1.) und nach einer spielfreien Runde folgt ein Spiel in Oberwart (2.2.). Erst  am 4. Februar kann das Flyers-Team daheim gegen UBSC Graz spielen. Und dann kommt es in Wels zum Lokalderby gegen Gmunden, Klette & Co erleben derzeit ein sportliches Tief - 77:101 (!) beim Nachzügler Fürstenfeld. Kapfenberg wurde so noch Halbzeitmeister.
18. Runde:
Klosterneuburg - Raiffeisen Flyers Wels 84:89 (18:26, 25:22, 20:23, 21:18) Lamesic 22, Draskovic 17, Chambers 16, Mateo 14, Wilson 8, Zulic 6, Csebits 6; Fürstenfeld - Gmunden 101:77, BC Vienna - Oberwart 81:73, Kapfenberg - Traiskirchen 71:61. Spielfrei: UBSC Graz. 
Tabelle 1. Basketball-Bundesliga: 1. Kapfenberg 24/16 (1285:1130), 2. Gmunden 24/16 (1361:1301), 3. Traiskirchen 22/16 (1290:1167), 4. Raiffeisen Flyers Wels 18/16 (1370:1322), 5. BC Vienna 18/16 (1380:1357), 6. Klosterneuburg 16/16 (1265:1214), 7. Oberwart 12/16 (1242:1282), 8. Fürstenfeld 10/16 (1208:1266), 9. UBSC Graz 0/16 (1103:1466).
19. Runde (20./21. Jänner): SA 19:00 Fürstenfeld - Traiskirchen, SO 18:00 UBSC Graz - Kapfenberg, BC Vienna - Raiffeisen Flyers Wels, 19:00 Klosterneuburg - Gmunden (Sky live). Spiefrei: Oberwart.
20. Runde (25./26. Jänner): DO 19:00 Kapfenberg - Fürstenfeld (Sky live), Traiskirchen - Klosterneuburg, FR 19:00 Gmunden - BC Vienna, 19:30 Oberwart - UBSC Graz. Spielfrei: Raiffeisen Flyers Wels. 

21. Runde
(2. Feber): FR 19:00 UBSC Graz - Fürstenfeld, BC Vienna - Traiskirchen, 19:00 Oberwart - Raiffeisen Flyers Wels, Klosterneuburg - Kapfenberg. Spiefrei: Gmunden.
22. Runde
(4. Feber): SO 17:00 Raiffeisen Flyers Wels - UBSC Graz, Gmunden - Oberwart, 18:00 Kapfenberg - BC Vienna, Fürstenfeld - Klosterneuburg. Spielfrei: Oberwart.
23. Runde
(11. Feber): SO Flyers - Gmunden, Oberwart - Traiskirchen, UBSC Graz - Klosterneuburg, BC Vienna - Fürstenfeld. Spielfrei: Kapfenberg.
Für das Cup-Viertelfinale
am Freitag, 9. Februar, wurden folgende Paarungen gelost: Klosterneuburg - Raiffeisen Flyers Wels, Fürstenfeld - Traiskirchen, Mistelbach Mustangs (2. Bundesliga) - Kapfenberg, Vienna Timberwolves (2. Bundesliga) - Gmunden.

Meisterschaftsablauf ist neu organisiert
Die 1. Bundesliga wird in der Saison 2018/19 nur noch aus acht Vereinen bestehen. Deshalb wird nach den insgesamt vier Runden (jeder gegen jeden) die ersten Sechs in der Tabelle um den Titel spielen (Rang 3 gegen 6, Rang 4 gegen 5, Erster und Zweiter sind vorerst spielfrei). Der Siebte qualifiziert sich fix für die nächste Saison.
Der Achte und Neunte muss mit den beiden Erstplazierten der Zweiten Bundesliga um den achten Startplatz spielen. Der Sieger bekommt den 8. Startplatz, wenn er den Lizenzbestimmungen entspricht. Die anderen drei Klubs spielen in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga.
Flyers-Headcoach Sebastian Waser hat folgendes Team zur Verfügung: 4 Thomas Csebits (Guard, 186 m, 28 Jahre), 5 Siyani Chambers (Guard, 183 cm), 6 Timo Axmann (Guard), 7 Davor Lamesic (Forward), 8 Oscar Schmit (Guard),10 Ilijah Wilson (Forward), 11 Erwin Zulic (Forward), 12 Elvir Jakupovic (Guard), 13 Petar Nemcec (Forward), 14 Carlos Novas Mateo (Forward), 15 Milovan Draskovic (Center).

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!