Freitag, 20. Oktober 2017 

Wels Land | Sport | 10.10.2017

Spitzenspiel in Oedt 0:5 verloren - FCW im Lokalderby 1:1

WSC-Hertha fand seinen Meister

Kaum hat die Fußball-Herbstsaison begonnen geht sie auch schon Richtung Finale. Neun Runden lang blieb WSC-Hertha ungeschlagen. So kam es in der OÖ-Liga in der 10. Runde zum Spitzenduell Oedt gegen WSC-Hertha. Doch der Titelfavorit ging schnell in Führung und setzte sich schließlich klar mit 5:0 durch. Damit ist die Herbstmeisterkrone für die Grad-Söldnertruppe nicht mehr fern. Oedt hat schon sieben Pumkte Vorsprung, aber auch ein Spiel mehr ausgetragen.
Beim Lokalderby FC Wels gegen Weißkirchen in der HUBER-ARENA gab es nach einem kampfbetonten Spiel ein gerechtes 1:1. Anschießend lud der FC Wels zum Oktoberfest, wobei Obmann Bohensky beim Anschlag vom Festbier genauso scheiterte wie zuvor seine Angreifer. Ach ja: Es war ja Freitag der Dreizehnte!
In der Regionalliga Mitte war ATSV Stadl-Paura glücklicher, nur 48 Stunden nach dem Nachtragsspiel gegen Lask Juniors (2:0) gelang beim neuen Leader Lafnitz ein beachtliches 1:1. Beim Heimsieg gegen Lask Juniors war Hubert Huemer mit seinem Kamerateam dabei, ein Filmbeitrag ist hier (ganz unten) zu finden.
WSC-Hertha konnte Favoriten nicht fordern 
In der OÖ-Liga kam es in der 10. Runde zum Spitzenspiel zwischen Leader Oedt und Verfolger WSC-Hertha. Die Welser wollen unbedingt vermeiden, dass sich der Leader endgültig absetzt. Durch das vorgezogene Spiel aus Runde 12 Oedt gegen Ried (3:2) lag der Leader vier Punkte bereits vier Punkte voran. Durch ein schnelles Tor von Ex-FCW-Goalgetter Manuel Schmidl kamen die Kuranda-Schützlinge aus dem Konzept, gaben sich bald nach der Pause praktisch auf und mussten sich schließlich klar mit 0:5 geschlagen geben. 
In der HUBER-ARENA gab es beim Lokalderby zwischen FC Wels und Weißkirchen ein zerfahrenes Spiel, das mit einem gerechten 1:1 endete. Für die Gäste, die wegen des Einbaus eines Kunstrasen wochenlang auf den Heimvorteil verzichten müssen, geht es um jeden Punkt. Bild. Dank der von der Stadt zur Verfügung gestellten besonderen Sportanlage hat der FC Wels in Wimpassing die besten Voraussetzungen. Zusätzlich sorgte die Unternehmensgruppe HUBER aus Marchtrenk, international erfolgreich im Bereich für Reklametechnik, für einen neuen Arena-Namen.  
10. Runde: Gmunden - Bad Ischl 3:0, FC Wels - Weißkirchen 1:1, Edelweiß Linz - Junge Wikinger Ried 2:3, St. Marienkirchen - Perg 1:2, Oedt - WSC-Hertha 5:0, Grieskirchen - St. Valentin 1:0, Micheldorf - Wallern 1:3, Andorf - Donau Linz 2:3.
Aktuelle Tabelle OÖ-Liga: 1. Askö Oedt 30/11 (37:12), 2. WSC-Hertha 23/10 (34:22), 3. SV Wallern 22/10 (23:10), 4. FC Wels 17/10 (22:22), 5. Edelweiß Linz 16/10 (22:20), 6. Donau Linz 16/10 (12:10), 7. Bad Ischl 16/10 (11:19),  8. SV Gmunden 15/10 (13:9), 9. SV Grieskirchen 14/10 (10:12), 10. St. Valentin 11/10 (15:21), 11. Micheldorf 10/10 (17:19), 12. Weißkirchen 10/10 (12:13), 13. St. Marienkirchen 9/10 (15:24), 14. Junge Vikinger Ried 9/11 (13:23), 15. Andorf 6/10 (12:24), 16. DSG Perg 5/10 (8:16).
ATSV Stadl-Paura 1:1 beim Leader
In der Regionalliga Mitte ist ATSV Stadl-Paura nach einem guten Start auf Rang 14 zurückgefallen. Ungünstig war in dieser Situation die Verschiebung des Heimspiels gegen Lask Juniors. Davor mussten die Stadlinger, sogar auf Rang 15 (!) abgerutscht, noch zum Lokalderby nach Gurten - das Spiel endete 0:0. 
Am 11. Oktober folgte nur das Nachtragsspiel, der 2:0-Heimsieg gegen Lask Juniors war für die Stadlinger doppelt wertvoll, damit gelang zumindest ein Sprung zurück auf Rang 12. Schon zwei Tage später ging es mit neuem Selbstvertrauen zum neuen Leader Lafnitz, wo ein mehr als beachtliches 1:1 gelang. 
14. Runde: Lafnitz - ATSV Stadl-Paura 1:1, Gleisdorf - Vöcklamarkt 2:0, Bad Gleichenberg - Allerheiligen 2:2, St. Florian - Weiz 0:0, Kalsdorf - Vorwärts Steyr 1:2, Deutschlandsberg -Lask Juniors OÖ 4:2, Sturm Graz Amateure - Gurten 0:1, WAC Amateure - Austria Klagenfurt 4:1. Nachtrag (13. Runde ): Lask Juniors OÖ -Sturm Graz Amateure 4:1.
Aktuelle Tabelle Regionalliga Mitte: 1. Lafnitz 31/14 (31:7), 2. Gleisdorf 28/14 (27:14), 3. Sturm Graz Amateure 28/14 (29:19), 4. Vorwärts Steyr 23/14 (26:20), 5. Bad Gleichenberg 23/14 (25:23), 6. Austria Klagenfurt 20/14 (28:29), 7. Deutschlandsberg 19/14 (24:24), 8. Lask Juniors 19/14 (27:30), 9. Vöcklamarkt 18/14 (24:19), 10. Gurten 18/14 (19:20), 11. Allerheiligen 18/14 (24:28), 12. Weiz 17/14 (17:20), 13. WAC Amateure 17/14 (19:28), 14. ATSV Stadl-Paura 17/14 (16:25), 15. Kalsdorf 14/14 (18:24), 16. St. Florian 5/14 (6:30).
Viktoria Marchtrenk verteidigte Spitze 
In der Landesliga West konnte Viktoria Marchtrenk mit einem 2:1-Heimsieg gegen  Friedburg die Leaderposition wieder zurückholen. Gleichzeitig erreichte Nachzügler ATSV Sattledt daheim gegen Schwanennstadt immerhin ein 2:2. Der SC Marchtrenk verlor in Schärding klar mit 0:4.
9. Runde: Schärding - SC Marchtrenk 4:0, Vorchdorf - Pettenbach 4:0, Braunau - Esternberg 3:1, Sattledt - Schwanenstadt 2:2, V. Marchtrenk - Friedburg 2:1, Utzenaich - Schalchen 0:0, Mondsee - Altheim 2:1
Aktuelle Tabelle Landesliga West: 1. Viktoria Marchtrenk 19/9 (18:9), 2. Braunau 17/9 (23:15), 3. Mondsee 16/9 (14:6), 4. Vorchdorf 16/9 (21:19), 5. Schalchen 15/9 (13:13), 6. SK Schärding 13/9 (16:13), 7. Friedburg 13/9 (15:14), 8. SC Marchtrenk 13/9 (8:11), 9. Schwanenstadt 12/9 (19:14), 10. Esternberg 12/9 (10:10), 11. ATSV Sattledt 10/9 (11:21), 12. Altheim 9/9 (15:19), 13. Pettenbach 8/9 (16:21), 14. Utzenaich 2/9 (3:17).
Wimsbach - Sipbachzell 5:0, Krenglbach - Gunskirchen 0:0
In der Bezirksliga Süd gibt es Überraschungen am laufenden Band. Am 14. Oktober kam es  wieder zu zwei Lokalderbys. Wimsbach gewann daheim gegen Sipbachzell 5:0 und Krenglbach trennte sich daheim von Gunskirchen mit einem torlosen Remis. Im Heimspiel gegen Allhaming siegte Buchkirchen 2:0. SV Pichl verlor hingegen bei Neukirchen/V. 1:3. Zu einer bedauerlichen schweren Verletzung eines Gästespielers kam es bei Frankenburg gegen Leader Kammer, das Spiel wurde deshalb vorzeitig abgebrochen. Die Stadlinger Juniors unterlagen beim Heimspiel gegen Doppl-Hart 2:3
. Nach erst neun Runden verzeichnet man bereits 44 (!) Gegentore. Das klingt leider negativ rekordverdächtig.
9. Runde: Wimsbach - Sipbachzell 5:0, Neukirchen/V. - SV Pichl 3:1, Krenglbach - Gunskirchen 0:0, Buchkirchen - Allhaming 2:0, Frankenburg - Kammer abgebrochen, Schlierbach - Ohlsdorf 2:1, ATSV Stadl-Paura Juniors - Doppel-Hart 2:3.
Aktuelle Tabelle Bezirksliga Süd: 1. Schlierbach 21/9 (37:16), 2. Kammer 19/8 (14:5), 3. Bad Wimsbach 17/9 (20:9), 4. Buchkirchen 17/9 (15:8), 5. Neukirchen/P. 16/9 (22:17), 6. SV Pichl 16/9 (19:14), 7. Ohlsdorf 15/9 (29:21), 8. Doppel-Hart 13/9 (17:15), 9. Gunskirchen 12/9 (10:15), 10. Krenglbach 11/9 (12:20), 11. Frankenburg 8/8 (11:12), 12. Allhaming 8/9 (13:15), 13. Sipbachzell 3/9 (5:24), 14. Stadl-Paura Juniors 0/9 (11:44).
Nachbarduell BW Stadl-Paura - Steinerkirchen 1:1
In der 1. Klasse Mitte-West ist Spannung angesagt. Aufsteiger Gallspach steht an der Spitze, im Mittelfeld ist es ganz eng. In der 9. Runde trennten im Nachbarduell BW Stadl-Paura gegen Steinerkirchen mit einem 1:1. In Rüstorf erreichte Offenhausen ebenfalls ein 1:1. RW Lambach erreichte in Hohenzell ein 2:2.
9. Runde: Taufkirchen/Tr. – Haag 3:1, BW Stadl-Paura – Steinerkirchen 1:1, Rüstorf – Offenhausen 1:1, Gallspach – Pram 1:0, Taiskirchen – Niederthalheim 4:1, Hohenzell – Lambach 2:2, Kallham – Meggenhofen 4:2
Aktuelle Tabelle 1. Klasse Mitte-West: 1. Gallspach 21/9 (19:7), 2. Taufkirchen/Tr. 20/9 (22:11), 3. Kallham 16/9 (21:16), 4. Rüstorf 16/9 (20:16), 5. RW Lambach 15/9 (18:15), 6. BW Stadl-Paura 13/9 (17:16), 7. Taiskirchen 13/9 (18:19), 8. Hohenzell 12/9 (13:15), 9. Niederthalheim 12/9 (11:14), 10. Haag 11/9 (12:13), 11. Pram 11/9 (15:17), 12. Offenhausen 7/9 (14:21), 13. Steinerkirchen 5/9 (13:20), 14. Meggenhofen 1/9 (10:23).
Thalheim daheim gegen Dionysen 1:0
In der 1. Klasse Mitte verlor Thalheim zuletzt bei Blaue Elf Linz (2:2) zwei Punkte, beim Heimspiel gegen Dionysen konnte man mit einem knappen 1:0-Erfolg wieder voll punkten. Nur drei Punkte hinter dem Spitzenreiter sorgt die aktuelle Situation für zusätzliche Motivation. 
9. Runde: Oedt 1b - Blaue Elf Linz 1:0, Thalheim – Dionysen 1:0, Union Leonding - Askö Leonding 3:1, Wilhering - Asten 1:3, Hörsching - Alkoven 6:0, Pucking - Eferding/Fraham 6:1, Aschach/D. - Pichling 0:2.
Aktuelle Tabelle 1. Klasse Mitte: 1. Asten 24/9 (29:8), 2. Pichling 22/9 (16:5), 3. Thalheim 21/9 (22:8), 4. Askö Oedt 19/9 (24:7), 5. Hörsching 16/8 (23:12), 6. Pucking 12/9 (20:20), 7. Alkoven 12/8 (15:20), 8. Union Leonding 11/9 (17:29), 9. Dionysen 9/9 (10:15), 10. Aschach/D. 9/9 (11:18), 11. Askö Leonding 8/9 (12:20), 12. Blaue Elf Linz 7/9 (12:19), 13. Wilhering 7/9 (10:26), 14. Eferding/Fraham 3/9 (8:22).  
6:1-Heimerfolg von Leader Blaue Elf
In der 2. Klasse Mitte-Ost stärkte in der 9. Runde Leader Blaue Elf Wels die Position beim souveränen 6:1-Heimerfolg gegen Nachzügler Prambachkirchen. ESV Wels unterlag daheim gegen Michaelnbach 1:2, WSC-Hertha 1b holte sich in Wallern gegen die dortige 1b mit einem 3:0 drei Punkte.
9. Runde: Blaue Elf Wels - Prambachkirchen 6:1, Feldkirchen/D. - Oftering 2:0, ESV Wels - Michaelnbach 1:2, Wallern 1b - WSC Hertha 1b 0:3, Hartkirchen - Mühlbach 3:3, Stroheim – Schlüßlberg 6:0. Spielfrei: Kirchberg/Thening.
Aktuelle Tabelle 2. Klasse Mitte-Ost: 1. Blaue Elf Wels 24/8 (27:4), 2. WSC-Hertha 1b 21/9 (26:11), 3. Stroheim 18/8 (25:10), 4. Hartkirchen 16/8 (21:12), 5. Michaelnbach 16/9 (26:22), 7. ESV Wels 13/9 (25:27), 6. Mühlbach 13/7 (16:15), 10. Oftering 7/7 (12:17), 9. Kirchberg-Thening 7/8 (17:20), 11. Wallern 1b 6/9 (9:28), 8. Feldkirchen/D. 8/8 (7:16), 12. Prambachkirchen 3/8 (11:28), 13. Schlüßlberg 2/8 (8:20).
Nachbarduell Eberstalzell - Steinhaus 1:1
In der 2. Klasse Süd-Ost erreichte Leader Eberstallzell in der 9. Runde daheim gegen Nachbar Steinhaus. nur ein 1:1. SV Edt siegte gleichzeitig in Roitham mit 3:2. FC Wels Juniors hat weiterhin Kaderprobleme und unterlag daheim gegen Wartberg/Kr. 0:6.
9. Runde: Eberstalzell – Steinhaus 1:1, Scharnstein – Grünau 0:0, Roitham – Edt 2:3, FC Wels Juniors - Wartberg/Kr. 0:6, Ried i.Trkr. - Spital am Pyhrn 2:0, Rohr - Kirchdorf/Kr. 3:1. Spielfrei: Micheldorf 1b.
Aktuelle Tabelle 2. Klasse Süd-Ost: 1. Eberstalzell 20/9 (35:8), 2. Spital am Pyhrn 18/8 (24:8), 3. Micheldorf 1b 14/8 (25:16), 4. SV Edt 13/8 (27:16), 5. Wartberg 13/7 (22:13), 6. Scharnstein 13/8 (14:9), 7. Rohr 13/7 (12:12), 8. Roitham 12/8 (21:10), 9. Steinhaus 11/9 (15:17), 10. FCW Juniors 9/8 (11:43), 11. Kirchdorf 6/8 (9:27), 12. Ried/Trkr. 4/8 (14:27), 13. Grünau 1/8 (4:27).

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!