Dienstag, 22. Oktober 2019 

welsWels Stadt | Sport | 21.08.2017

Arena-Name dank Unternehmensgruppe aus Marchtrenk

FC Wels wird HUBER-„belichtet“

Mit 6:0-Punkten startete der FC Wels in die neue OÖ-Liga-Saison. Vor der Herausforderung am Samstag beim Titelfavorit Oedt meldete Obmann Juan Bohensky zusätzlich Erfreuliches für seinen Verein: In Kürze wird die Sportanlage Wimpassing HUBER-ARENA heißen. Gestartet war man auf der neuen Sportanlage im Westen von Wels mit dem Namen des Ex-Trainers Erich Renner, der jetzt das Traineramt beim Regionalisten ATSV Stadl-Paura inne hat.
Das erfolgreiche Familienunternehmen HUBER aus Marchtrenk hat sich vom regionalen österreichischen Anbieter für Reklametechnik zu einer internationalen Unternehmensgruppe entwickelt, die in Deutschland und in den wichtigsten osteuropäischen Ländern Niederlassungen unterhält und Vorzeigeprojekte umsetzt.
Nicht nur die Tribüne der Sportanlage wird damit auch entsprechend „ins Licht“ gesetzt werden. Vorerst bittet der neue Arena-Sponsor noch um Aufmerksamkeit auf den Hängen der attraktiven Sportanlage...
Neben dem zusätzlichen Dressen-Sponsor Wohnbau 2000 bietet sich für den FC Wels im VIP-Bereich auch ein vorzügliches Buffet vom exzellenten Star-Movie-Restaurant OX (als jüngstes Beispiel von Schweinefiletspitzen mit Eierschwammerl und Spätzle bis Wiener Schnitzel mit Erdäpfelsalat sowie kalte Spezialitäten). Aufbruchstimmung beim FC Wels, im Bild von links Kapitän Alex Bauer, Dr. Jörg Rigger (Wohnbau 2000), Obmann Juan Bohensky, Lukas Kragl, Sportanlage-Sponsor Alfred Huemer und Sportferent Vizebgm. Gerhard Kroiß.
WSC-Hertha gegen Perg 3:2, Oedt gegen FC Wels 5:1
Mit 10:2-Punkten startete Wels in die OÖ-Liga-Saison 2017/18. Während WSC-Hertha in der 3. Runde daheim zu einem 3:2-Erfolg über Perg kam, ging der FC Wels nach einem vergebenen Foulelfer im Finish in Oedt noch unter und verlor 1:5. Ein herber Rückschlag nach den positiven Sponsormeldungen. Am DIENSTAG muss WSC-Hertha in der 3. Runde des Baunti-Landescups in Neumarkt antreten.
3. Runde OÖ-Liga: Edelweiß Linz - Gmunden 2:1, Weißkirchen - Wallern 1:2, Micheldorf - Andorf 3:1, WSC-Hertha - Perg 3:2, Oedt - FC Wels 5:1, Grieskirchen - St. Marienkirchen 0:2, Junge Wikinger Ried - Donau Linz 0:1, St. Valentin - Bad Ischl 4:1.
Tabelle OÖ-Liga: 1. Askö Oedt 9/3 (12:2), 2. WSC-Hertha 7/3 (8:4), 3. St. Valentin 7/3 (6:2), 4. Donau Linz 7/3 (5:2), 5. SV Gmunden 6/3 (6:3), 6. SV Wallern, Edelweiß Linz je 6/3 (5:4), 8. FC Wels 6/3 (5:7), 9. Micheldorf, St. Marienkirchen je 4/3 (5:4), 11. SV Grieskirchen 3/3 (2:4), 12. Bad Ischl 3/3 (2:9), 13. Weißkirchen 1/3 (1:5), 14. DSG Perg 0/3 (4:7), 15. Junge Vikinger Ried 0/3 (1:6), 16. Andorf 0/3 (2:8). Nachtrag 2. Runde: Bad Ischl - SV Grieskirchen 1:0.
Stadl-Paura 0:4 im Lokalderby in Vöcklamarkt

In der Regionalliga Mitte startete ATSV Stadl-Paura erfolgreich in die neue Saison, in der bereits 7. Runde gab es als Tabellen-Fünfter beim 0:4 im Lokalderby bei Aufsteiger Vöcklamarkt ein böses Erwachen.
7. Runde: Vöcklamarkt - ATSV Stadl-Paura 4:0, St. Florian - Kalsdorf 0:0, Weiz - Lask Juniors OÖ 2:0, Gleisdorf - Sturm Graz Amateure 1:3, Allerheiligen - Vorwärts Steyr 2:0, Bad Gleichenberg - Lafnitz 0:0, Gurten - Austria Klagenfurt 3:1, WAC Amateure - Deutschlandsberg 3:2.
Tabelle Regionalliga Mitte: 1. Sturm Graz Amateure 18/7 (13:5), 2. Lafnitz 14/7 (17:4), 3. Gleisdorf 13/7 (14:9), 4. Lask Juniors 12/7 (15:14), 5. ATSV Stadl-Paura 11/7 (9:11), 6. WAC Amateure 11/7 (12:15), 7. Allerheiligen 10/7 (11:13), 8. Vöcklamarkt 9/7 (14:9), 9. Vorwärts Steyr 9/7 (9:13), 10. Gurten 8/7 (10:10), 11. Kalsdorf 8/7 (7:7), 12. Weiz 8/7 (9:11), 13. Austria Klagenfurt 8/7 (9:15), 14. Deutschlandsberg 7/7 (12:13), 15. Bad Gleichenberg 7/7 (11:14), 16. St. Florian 4/8 (4:13).
Landescup: Neumarkt fordert WSC-Hertha
Der Baunti-Landescups startete mit der 1. Runde, in der WSC-Hertha Heimvorteil gegen den Lokalrivalen FC Wels hatte und im Mauth-Stadion 4:1 gewann. In der 2. Runde siegte WSC-Hertha beim SC Marchtrenk 3:1 und wird in der 3. Runde nun am Dienstag (29.8.) auswärts gegen Neumarkt/Pötting spielen. Die Sensation der 3. Runde lieferte bereits Windischgarsten. Gerade in die 1. Klasse aufgestiegen, wurde nun daheim Landesligist Schwanenstadt nach einem 0:2 noch mit 3:2 unter die kalte Dusche geschickt...
Die vier Gruppen waren wiederum in regionale Bereiche aufgeteilt, die 3. Runde beendet die Spiele in den Gruppen. Titelverteidiger ist Askö Oedt, ein Jahr zuvor war überraschend Bad Wimsbach Landescup-Sieger. Die 4. Runde (Viertelfinale) folgt dann erst am 10. April 2018, das Halbfinale ist für 10. Mai und das Finale für 31. Mai angesetzt.
3. Runde startet am 23. August und endet am 29. August:
Windischgarsten (1. Ost) - Schwanenstadt (LaLi West) 3:2 (0:2)
Enns (Bezirksliga Ost) - Admira Linz (LaLi Ost) 2:4 (0:2)
DI 29.8./17:00 Askö Oedt (OÖ-Liga) - Weißkirchen (OÖ-Liga)
DI 29.8./17:30 Neumarkt/Pötting (Bez. West) - WSC-Hertha (OÖ-Liga)
DI 29.8./17:30 Mondsee (LaLi West) - SV Gmunden (OÖ-Liga)
DI 29.8./18:00 Gallneukirchen (LaLi Ost) - Edelweiß Linz (OÖ-Liga)
DI 29.8./19:00 St. Martin/M. (LaLi Ost) - SV Grieskirchen (OÖ-Liga)
DI 29.8./19:00 Bad Schallerbach (LaLi West) - SV Wallern (OÖ-Liga)

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!