Freitag, 3. Juli 2020 

welsWels Stadt | Sport | 04.05.2016

WSC-Hertha souverän - Bad Wimsbach Landescup-Sieger!

Hitziges Fußball-Finale erwartet

Die Fußballmeisterschaft geht angesichts der baldigen Fußball-EM in Frankreich bereits in die Zielgerade. Und da geht es noch um viel. Für Fußball-Wels geht es zuerst um den Titel in der Landesliga West, WSC-Hertha feierte am 4. Mai bei unfreundlichem Wetter gegen die bisher im Frühjahr punktelose Elf aus Sattledt einen lockeren 5:0-Heimsieg.
Am 6. Mai musste der FC Wels zum Tabellennachbarn Gmunden (Niederlage verboten) und holte sich mit einem 1:0-Erfolg drei doppelt wichtige Punkte. Die Welser Gesamtbilanz hat sich durch die fünf Siege am Weekend um den 1. Mai und den aktuellen Erfolgen etwas verbessert: 107 Spiele, 43 Siege, 23 Remis, 41 Niederlagen, Punktebilanz 152:169, Torbilanz dank WSC-Hertha 199:188. 
Der Feiertag stand aber ganz im Zeichen des Finales im Baunti-Landescup, Landesligist Bad Wimsbach bekam es auf eigener Anlage mit Radio-OÖ-Liga-Leader SV Grieskirchen zu tun ud siegte nach einem 2:2 im Elferschießen mit 3:1 und wurde überraschender Landescup-Sieger! In der 88. Minute konnten die Heimischen zum 2:2 ausgleichen und eine Verlängerung erzwingen!
Stadl-Paura 3:0 daheim gegen Lafnitz
In der Regionalliga Mitte gewann ATSV Stadl-Paura zuletzt 1:0 in Linz gegen Titelfavoriten Blau-Weiß, nun folte ein 3:0-Heimerfolg gegen Lafnitz. Ganz anders beim SV Wallern: Nach dem 2:4 daheim gegen Lokalrivalen Gurten folgte nun ein 0:3 in Hartberg, die Abstiegsgefahr ist groß. In Stadl-Paura war Hubert Huemer und sein Kamera-Team dabei - dazu der Filmbeitrag!

Weitere Spiele: ATSV Stadl-Paura - Pasching/Lask Juniors (14. Mai/A), SV Wallern (20. Mai/H), WAC Amateure (27. Mai/A), Sturm Graz Amateure (1. Juni/H). SV Wallern - Weiz (13. Mai/H), Stadl-Paura (20. Mai/A), Deutschlandsberg (27. Mai/H), Annabichler SV (1. Juni/A). 
26. Runde: St. Florian - Sturm Graz Amateure 3:0 (0:2), Allerheiligen - Kalsdorf 1:0 (Herbst 0:1), ATSV Stadl-Paura - Lafnitz 3:0 (3:5), Hartberg - Wallern 3:0 (4:0), SC Weiz - Pasching/LASK Juniors 2:2 (1:2), Deutschlandsberg - BW Linz 2:3 (0:2), Gurten - WAC Amateure 3:1 (4:0), Annabichler SV - Vorwärts Steyr 1:1 (0:0). 
Tabelle Regionalliga Mitte: 1. BW Linz 60/26 (73:23), 2. Hartberg 55/26 (59:33), 3. St. Florian 46/27 (47:32), 4. Kalsdorf 45/26 (48:35), 5. ATSV Stadl-Paura 44/26 (49:38), 6. Pasching/Lask Juniors 44/26 (50:41), 7. Allerheiligen 41/27 (44:39), 8. Deutschlandsberg 40/26 (46:37), 9. Lafnitz 39/26 (54:50), 10. SV Gurten 38/26 (46:37), 11. Vorwärts Steyr 33/26 (31:36), 12. Sturm Graz Amateure 30/26 (38:42), 13. Weiz 22/26 (31:60), 14. SV Wallern 19/26 (33:63), 15. Annabichler SV 16/26 (21:71), 16. WAC Amateure 15/26 (27:60).
27. Runde (12./13./14. Mai): St. Florian – Allerheiligen 2:0 (Herbst 0:1), FR 19:00 Wallern - SC Weiz (1:3), Sturm Graz Amateure – Gurten (1:2), BW Linz - Annabichler SV (6:1), WAC Amateure – Hartberg (0:2), Lafnitz – Deutschlandsberg (1:3), SA 17:00 Vorwärts Steyr – Kalsdorf (0:1), 18:00 Pasching/LASK Juniors - ATSV Stadl-Paura (3:1).
FC Wels 1:0 beim Tabellen-Nachbarn Gmunden
In der Radio-OÖ-Liga gelang dem FC Wels in der neuen Renner-Arena zuletzt ein 3:0-Heimsieg gegen Schallerbach und nun ein doppelt wichtiger 1:0-Erfolg gegen Tabellennachbarn Gmunden. Dabei fehlten Trainer Renner mit Ivica Lucic, Matthias Waltenberger und Semih Gölemez drei gelb-gesperrte Spieler. Weißkirchen besiegte zuletzt daheim Titelaspiranten Vöcklamarkt überraschend 2:1 und siegte nun am 4. Mai in Perg mit 3:0. SC Marchtrenk verlor zuletzt daheim gegen Edelweiß Linz 3:4 und überraschten nun mit in einem 5:1-Erfolg in St. Marienkirchen.
Die restlichen Spiele des FC Wels: Sierning (H, 13. Mai), Vöcklamarkt (A, 20. Mai), DSG Perg (H, 25. Mai), Edelweiß Linz (A, 28. Mai), St. Marienkirchen (H, 3. Juni), St. Martin (A, 10. Juni).
24. Runde: Perg - Weißkirchen 0:3 (Herbst 3:0), SV Gmunden - FC Wels 0:1 (1:3), Schallerbach - SV Bad Ischl 4:2 (4:3), St. Martin i.M. - Neuhofen/SV Ried Amateure 1:0 (0:3), SV Sierning - SV Micheldorf 0:4 (0:1), St. Marienkirchen/P. - SC Marchtrenk 5:1 (0:4), Edelweiß Linz - SV Grieskirchen 0:3 (0:1), Vöcklamarkt - Donau Linz 1:1 (3:2).
Tabelle Radio-OÖ-Liga: 1. SV Grieskirchen 54/24 (52:18), 2. Vöcklamarkt 49/24 (49:19), 3. Weißkirchen 44/24 (42:30), 4. SV Micheldorf 41/24 (45:36), 5. Edelweiß Linz 40/24 (43:36), 6. St. Martin i.M. 36/24 (45:38), 7. Donau Linz 36/24 (44:37), 8. Bad Ischl 34/25 (36:42), 9. Perg 28/24 (31:37), 10. Neuhofen i.I./SV Ried 28/25 (35:44), 11. Bad Schallerbach 28/24 (38:51), 12. FC Wels 26/24 (29:40), 13. St. Marienkirchen* 26/24 (37:59), 14. SC Marchtrenk 23/24 (38:39), 15. Gmunden 23/24 (36:44), 16. Sierning 19/24 (22:52).
25. Runde (12./13./14. Mai): Neuhofen/SV Ried Amateure - SV Bad Ischl 2:3 (Herbst 2:1), FR 19:00 FC Wels - SV Sierning (0:0), Donau Linz - DSG Perg (Herbst 2:1), SV Micheldorf – Vöcklamarkt (0:3), SV Grieskirchen - St. Marienkirchen/P. (2:1), SV Gmunden - Bad Schallerbach (0:2), Weißkirchen - Edelweiß Linz (3:2), SA 17:00 SC Marchtrenk - St. Martin i.M. (0:1).
Bad Wimsbach gewinnt Landescup-Finale!
Sensationeller Triumph im Baunti-Landescup für Landesligist Bad Wimsbach. Im Finale wurde der Favorit und Radio-OÖ-Liga-Leader SV Grieskirchen nach einem 2:2 in der Verlängerung im Elferschießen (3:1) besiegt. Perstling, Moser und Kronberger waren die erfolgreichen Elferschützen, bei den Gästen scheiterte sogar Goalgetter Lindorfer. Im Vorspielt um Rang 3 siegte Donau Linz gegen Pettenbach 4:0.
Im Landescup-Viertelfinale waren noch WSC-Hertha (1:3 gegen Donau), Union Weißkirchen (0:1 gegen Pettenbach) und Bad Wimsbach (1:0 gegen Pregarten) beteiligt. Bad Wimsbach gewann dann im Halbfinale daheim gegen Ligakollegen Pettenbach 1:0 und qualifizierte sich damit für das Landescup-Finale - und das auf der eigenen Anlage.  
WSC-Hertha 5:0 daheim gegen Sattledt
In der Landesliga West muss Leader WSC-Hertha das abgebrochene Heimspiel gegen Pettenbach nachholen. Nach dem 2:1-Auswärtserfolg in Eferding folgte nun schon am 4. Mai der 5:0-Heimerfolg gegen den zuletzt im Frühjahr völlig erfolglose ATSV Sattledt. Der Meistertitel ist bereits greifbar nahe...
Sattledt ist nun auch nach acht (!) Runden im Frühjahr noch immer punktelos. Landescup-Finalist Bad Wimsbach verlor zuletzt überraschend daheim gegen Altheim mit 1:4 und unterlag als frisch gebackener Landescup-Sieger in Friedburg mir 2:4.
Die restlichen Spiele des WSC-Hertha: Braunau (A, 13. Mai), Andorf (H, 20. Mai), Bad Wimsbach (A, 25. Mai), Esternberg (H, 4. Juni), Utzenaich (H, 11. Juni).
21. Runde: WSC Hertha – Sattledt 5:0 (Herbst 0:0), Schärding SK – Andorf 0:5 (1:2), Schwanenstadt08 - Eferding UFC 2:1 (0:1), Bad Goisern – Utzenaich 0:6 (2:0), Altheim – Esternberg 0:1 (0:1), Pettenbach - Braunau FC 1:1 (2:3), Friedburg - Bad Wimsbach 4:2 (2:5).
Tabelle Landesliga West: 1. WSC-Hertha 50/20 (59:17), 2. Pettenbach 42/20 (49:24), 3. Bad Wimsbach 41/21 (47:35), 4. Esternberg 41/21 (38:34), 5. Friedburg 39/21 (58:46), 6. Andorf 35/21 (43:30), 7. Altheim 35/21 (41:28), 8. Schwanenstadt08 22/21 (43:45), 9. ATSV Sattledt 22/21 (28:33), 10. UFC Eferding 21/21 (24:33), 11. SK Schärding 21/21 (37:48), 12. Braunau 21/21 (34:47), 13. Utzenaich 12/21 (22:55), 14. Bad Goisern 8/21 (15:63
).
22. Runde (13./14. Mai): FR 19:30 Braunau FC - WSC Hertha (Herbst 0:2), Sattledt - Eferding UFC (1:1), SA 16:00 Esternberg – Friedburg (3:3), Bad Wimsbach - Schärding SK (4:2), 17:00 Andorf – Pettenbach (1:2), Utzenaich – Altheim (1:4), Bad Goisern - Schwanenstadt08 (0:2).
Nachtrag 18. Runde (DI 17.5.): 19:00 WSC-Hertha - Pettenbach Wiederholungs-Spiel (Herbst 1:3).
Viktoria wiederholte Sieg gegen Mondsee
In der Bezirksliga Süd führte Viktoria Marchtrenk in Regau 2:0, verlor aber dann noch 2:4 und musste die Tabellenführung an Vorchdorf abgeben. Am 5. Mai folgte das Wiederholungsspiel daheim gegen Mondsee - nun ist der Heimsieg mit einem 2:1-Erfolg fixiert. Nach Rückkehr an die Tabellenspitze folgte nun daheim  gegen Sipbachzell ein 3:0-Erfolg. SV Pichl erreichte zuletzt in Frankenburg ein 1:1 und besiegte nun daheim Regau mit 6:3. Gunskirchen erreichte zuletzt zuhause gegen Neukirchen nur ein 1:1 und verlor nun in Vöcklamarkt 2:3.
Nachtrag 17. Runde: Neukirchen/V. – Frankenburg 1:0 (Herbst 1:5), Wiederholung Viktoria Marchtrenk - Mondsee 2:1 (Herbst 1:3).
21. Runde: Pichl – Regau 6:3 (Herbst 2:2), Gschwandt – Zipf 0:1 (1:2), Vorchdorf – Mondsee 2:2 (1:1), Frankenmarkt – Frankenburg 0:3 (3:2), UVB Juniors – Gunskirchen 3:2 (0:2), Neukirchen/V. – Allhaming 1:2 (0:0), V. Marchtrenk – Sipbachzell 3:0 (Herbst 2:0).
Tabelle Bezirksliga Süd: 1. Viktoria Marchtrenk 45/21 (52:28), 2. Vorchdorf 41/21 (32:14), 3. Mondsee 35/21 (45:28), 4. Allhaming 31/21 (32:33), 5. OBW Gunskirchen 30/21 (35:26),  6. SV Pichl 30/21 (38:35), 7. Frankenburg 29/21 (38:28), 8. Neukirchen/ Puchkirchen 27/21 (28:35), 9. Regau 25/21 (40:47), 10. Frankenmarkt 25/21 (30:42), 11. Sipbachzell 24/21 (25:31), 12. UVB Juniors 23/21 (33:42), 13. ATSV Zipf 23/21 (28:47), 14. Gschwandt 15/21 (25:45).
22. Runde (13./14./16. Mai): FR 18:00 Frankenburg – Gschwandt (Herbst 0:1), SA 17:00 Zipf – Mondsee (1:1), Gunskirchen - V. Marchtrenk (0:1), Regau – Frankenmarkt (1:0), Neukirchen/V. – Vorchdorf (0:2), MO 17:00 Allhaming - UVB Juniors (1:1), Sipbachzell – Pichl (1:4).
Blaue Elf Wels gegen RW Lambach 2:0
In der 1. Klasse
Mitte-West spielen zwar gleich drei Welser Teams, doch nur im Mittelfeld und am Tabellenende. Blaue Elf Wels überraschte mit einem 2:0-Erfolg beim Titelanwärter Krenglbach und siegte nun auch daheim 2:0 gegen Lambach. Nach dem 4:1 im Lokalderby daheim gegen Thalheim musste das Noch-immer-Schlusslicht FCW Juniors in Niederthalheim antreten, führte 2:1 und musste aber im Finish noch eine 2:3-Niederlage hinnehmen. ESV Wels siegte nach dem 2:0 daheim gegen Titelfavorit Buchkirchen auch in Taufkirchen 2:1.
21. Runde: Haag a.H. – Krenglbach 0:4 (Herbst 0:4), Buchkirchen – Steinerkirchen 6:1 (2:0), Taufkirchen/Tr. - ESV Wels 1:2 (2:1), Blaue Elf Wels – Lambach 2:0 (0:0), Thalheim – Meggenhofen 3:1 (2:1), Kallham – Waizenkirchen 1:1 (1:3), Niederthalheim -  FC Wels Juniors 3:2 (2:6).
Tabelle 1. Klasse Mitte-West: 1. Buchkirchen 45/21 (49:19), 2. SV Krenglbach 41/21 (44:15), 3. Waizenkirchen 35/21 (37:36), 4. RW Lambach 32/21 (37:31), 5. ESV Wels 32/21 (37:34), 6. Taufkirchen/Tr. 30/21 (44:47), 7. Kallham 29/21 (35:34), 8. Thalheim 28/21 (43:43), 9. Blaue Elf Wels 27/21 (37:33), 10. Meggenhofen 25/21 (37:43), 11. Steinerkirchen 25/21 (36:43), 12. Niederthalheim 25/21 (30:44), 13. Haag a.H. 18/21 (28:45), 14. FCW Juniors 17/21 (37:64).
22. Runde (13./14./16. Mai): FR 18:00 Lambach - Haag a.H. (Herbst 0:0), SA 16:00 Niederthalheim – Thalheim (1:3), 17:00 Krenglbach – Kallham (2:3), MO 17:00 FC Wels Juniors - Blaue Elf Wels (2:5), ESV Wels – Meggenhofen (1:4), Steinerkirchen - Taufkirchen/Tr. (1:3), Waizenkirchen – Buchkirchen (1:1).
 
 
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!