Sonntag, 16. Februar 2020 

welsWels Stadt | Sport | 27.03.2016

0:3 daheim gegen SC Marchtrenk - FCW Juniors Letzter

FC Wels wie Abstiegskandidat

Ein Negativ-Weekend gab es wieder einmal für Fußball-Wels. Zuerst verlor Titelkandidat WSC-Hertha am Gründonnerstag in der Landesliga West in Atheim 0:3 und dann folgte in der Radio-OÖ-Liga am Karsamstag ein schwerwiegendes 0:3 vom FC Wels daheim gegen SC Marchtrenk. Bei der Zusammenfasstung zwei Filmberichte von Hubert Huemer aus Wallern und Buchkirchen!
Am 22. März siegte Bad Wimsbach im Cup-Viertelfinale beim Askö Pregarten 1:0, WSC-Hertha verlor am Ostermontag im Viertelfinale in Linz gegen Donau 1:3.
Tiefpunkt? Ein sog. Sechs-Punkte-Spiel stand dem FC Wels am Karsamstag in der neuen RENNER-ARENA gegen SC Marchtrenk bevor. Die Gäste siegten klar (!) mit 3:0 und brachten die Renner-Schützlinge nun endgültig in akute Abstiegsfahr! Punkteverlust war so gut wie verboten. Bereits am Gründonnerstag gab es für WSC-Hertha ebenfalls in der Meisterschaft gegen Altheim ein kräftiges Hoppala und eine 0:3-Niederlage. 
In der 1. Klasse Mitte-West unterlag FCW Juniors nach einer 1:0-Führung im Lokalderby gegen ESV Wels mit 1:2. Am Karsamstag erreichte Blaue Elf Wels im Heimspiel gegen Taufkirchen ein 2:2.
Stadlinger auswärts 1:4, SV Wallern daheim 2:2
In der Regionalliga Mitte führte der SV Wallern daheim gegen Pasching/LASK Amateure 2:0, musste sich aber dann mit einem 2:2 begnügen. Hubert Huemer und sein Kamera-Team waren in Wallern dabei, hier der Filmbericht dazu!

ATSV Stadl-Paura musste eine weite Fahrt nach Allerheiligen unternehmen und verlor dort überraschend klar mit 1:4.
20. Runde: WAC Amateure - Lafnitz 1:2 (Herbst 2:5) , Allerheiligen - ATSV Stadl-Paura 4:1 (0:2), Wallern - Pasching/LASK Juniors 2:2 (3:3), St. Florian - Vorwärts Steyr 2:1 (1:1), Hartberg - Annabichler SV 5:0 (1:0), Weiz - Deutschlandsberg 1:1 (2:2), Gurten - Kalsdorf 1:4 (0:1). Erst am DI (12. April/19.00 h): Sturm Graz Amateure - BW Linz (1:4),
Tabelle Regionalliga Mitte: 1. Hartberg 48/20 (51:19), 2. BW Linz 44/19 (55:17), 3. Kalsdorf 35/20 (35:27), 4. Allerheiligen 33/20 (34:27), 5. Pasching/Lask Juniors 33/20 (35:33), 6. SV Gurten 31/20 (37:26), 7. St. Florian 31/20 (35:25), 8. Lafnitz 30/20 (41:39), 9. ATSV Stadl-Paura 29/20 (36:35), 10. Deutschlandsberg 28/20 (29:28), 11. Vorwärts Steyr 26/20 (25:27), 12. Sturm Graz Amateure 20/19 (28:33), 13. SC Weiz 18/20 (24:43), 14. Annabichler SV 15/20 (17:48), 15. SV Wallern 14/20 (25:51), 16. WAC Amateure 11/20 (20:49).
FC Wels unterlag daheim Marchtrenk 0:3
In der Radio-OÖ-Liga zeigte der FC Wels beim 0:3 daheim gegen SC Marchtrenk keinerlei Anspruch für einen sicheren Platz im Mittelfeld. Und das bei der Freude über eine neue Sportanlage! Bereits am 24. März war Weißkirchen in Linz bei Donau Linz zu Gast und überraschte mit einem 3:2-Erfolg. Am Ostermontag verlor Weißkirchen allerdings im Baunti-Landescup daheim gegen den Landesligisten Pettenbach 0:1. Der Landesligist spielt dann am 19. April beim Ligakollegen in Bad Wimsbach um den Einzug ins Landescup-Finale.
18. Runde: Donau Linz – Weißkirchen 2:3 (Herbst 0:3), FC Wels - SC Marchtrenk 0:3 (0:1), Bad Schallerbach - Edelweiß Linz 0:2 (1:1), SV Micheldorf - SV Grieskirchen 0:0 (1:0), DSG Perg - St. Marienkirchen/P. 2:0 (4:0), SV Sierning - SV Bad Ischl 1:2 (1:3), SV Gmunden - Neuhofen/SV Ried Amateure 2:1 (1:1), Vöcklamarkt - St. Martin i.M. 2:0 (0:0).
Tabelle Radio-OÖ-Liga: 1. SV Grieskirchen 39/18 (34:14), 2. Vöcklamarkt 38/18 (36:13), 3. Edelweiß Linz 33/18 (34:22), 4. Micheldorf 30/18 (34:30), 5. Donau Linz 28/18 (34:31), 6. Weißkirchen 28/18 (27:26), 7. St. Martin i.M. 27/18 (33:29), 8. Neuhofen i.I./SV Ried 24/18 (29:28), 9. Union Perg 23/18 (25:27), 10. Bad Ischl 23/18 (26:31), 11. Gmunden 19/18 (31:36), 12. St. Marienkirchen* 19/18 (24:43), 13. SC Marchtrenk 18/18 (27:27), 14. FC Wels 18/18 (23:31), 15. Bad Schallerbach 18/18 (23:35), 16. SV Sierning 15/18 (18:35).    
WSC-Hertha stolperte in Altheim - 0:3
In der Landesliga West startete Herbstmeister WSC-Hertha mit einem klaren 4:1-Heimerfolg gegen Nachzügler Bad Goisern und erlebte am Gründonnerstag in Altheim eine böse Überraschung und eine 0:3-Niederlage. Am Karsamstag siegte Bad Wimsbach daheim gegen Andorf 2:1 und ATSV Sattledt unterlag beim Schlusslicht Utzenaich 1:2.
Dank eines 1:0-Erfolges beim Askö Pregarten kann Bad Wimsbach am 19. April daheim gegen Pettenbach im Baunti-Landescup um den Einzug ins Finale spielen. WSC-Hertha schied am Ostermontag beim Radio-OÖ-Ligisten Donau Linz mit 1:3 aus.
15. Runde: Altheim - WSC Hertha 3:0 (Herbst 1:3), Friedburg - Pettenbach 1:4, Esternberg - Braunau 4:0 (4:3), Bad Goisern - UFC Eferding 0:2 (1:3), Bad Wimsbach - Andorf 2:1 (1:0), Utzenaich - Sattledt 2:1 (0:6), Schwanenstadt08 - Schärding SK 1:1 (3:3).  
Tabelle Landesliga West: 1. WSC-Hertha 35/15 (41:13), 2. Pettenbach 34/15 (40:17), 3. Bad Wimsbach 32/15 (36:23), 4. Esternberg 31/15 (31:26), 5. Friedburg 29/15 (41:33), 6. ATSV Sattledt 22/14 (25:15), 7. Andorf 22/14 (28:22), 8. Altheim 22/15 (28:23), 9. SK Schärding 16/15 (29:33), 10. UFC Eferding 16/15 (17:23), 11. Braunau 16/15 (25:34), 12. Schwanenstadt08 12/15 (30:34), 13. Utzenaich 6/15 (13:50), 14. Bad Goisern 4/15 (11:48).
Viktoria daheim gegen Frankenmarkt 1:3
In der Bezirksliga Süd begann Viktoria Marchtrenk mit einem 3:1-Erfolg im Lokalderby beim SV Pichl. Am Karsamstag folgte eine überraschende 1:3-Heimniederlage gegen Nachzügler Frankenmarkt. Auch OBW Gunskirchen verlor daheim gegen Frankenburg 2:4 und Sipbachzell daheim gegen Regau 1:2. SV Pichl unterlag in Vorchdorf 0:2.
15. Runde: Allhaming – Zipf 1:0 (Herbst 2:3), Neukirchen/V. – Mondsee 2:1 (1:4), Vorchdorf – Pichl 2:0 (1:0), Sipbachzell – Regau 1:2 (3:0), UVB Juniors – Gschwandt 0:1 (2:2), Gunskirchen – Frankenburg 2:4 (1:1), V. Marchtrenk – Frankenmarkt 1:3 (2:2).  
Tabelle Bezirksliga Süd: 1. Vorchdorf 31/15 (24:10), 2. Viktoria Marchtrenk 30/15 (39:22),  3. Mondsee 26/15 (32:19), 4. Frankenburg 24/15 (30:18), 5. OBW Gunskirchen 24/15 (30:20), 6. SV Pichl 24/15 (28:22),  7. Neukirchen/ Puchkirchen 21/15 (21:25), 8. Sipbachzell 19/15 (22:24), 9. Allhaming 19/15 (17:23), 10. Regau 17/15 (27:30), 11. Frankenmarkt 17/15 (20:32), 12. UVB Juniors 13/15 (23:32), 13. Gschwandt 13/15 (18:33), 14. ATSV Zipf 13/15 (19:40).
Lokalderby FCW Juniors gegen ESV Wels
In der 1. Klasse Mitte-West übernahm Krenglbach mit einem 3:0 daheim gegen Waizenkirchen vorübergehend die Tabellenführung. Hingegen folgte für Thalheim ein zweites Hoppala mit einem 0:2 daheim gegen Kallham. Blaue Elf Wels erreichte daheim gegen Taufkirchen/Tr. ein 2:2. 
FCW Juniors setzte die Erfolglosigekit des FCW zu Ostern mit einer 1:2-Niederlage am Ostermontag im Lokalderby gegen ESV Wels fort. Damit ist der FCW Juniors sogar Schlusslicht. Ein weiteres Lokalderby gab es bei Lambach gegen Steinerkirchen (2:2), Buchkirchen siegte in Haag mit 2:1 ud verteidigte damit die Leaderposition. Siehe Filmbericht von Hubert Huemer und seinem Kamera-Team.
15. Runde: Blaue Elf Wels - Taufkirchen/Tr. 2:2 (Herbst 4:0), Thalheim – Kallham 0:2 (3:0), Krenglbach – Waizenkirchen 3:0 (2:0), FC Wels Juniors – ESV Wels 1:2 (2:3), Haag a.H. – Buchkirchen 1:2 (1:0), Niederthalheim – Meggenhofen 3:0 (3:1), Lambach – Steinerkirchen 2:2 (1:1).
Tabelle 1. Klasse Mitte-West: 1. Buchkirchen 30/15 (34:15), 2. SV Krenglbach 29/15 (26:10), 3. Thalheim 24/15 (36:26), 4. Taufkirchen/Tr. 24/15 (31:31), 5. RW Lambach 23/15 (25:21), 6. ESV Wels 22/15 (26:26), 7. Waizenkirchen 22/15 (24:28), 8. Steinerkirchen 19/15 (30:29), 9. Meggenhofen 19/15 (29:29), 10. Kallham 18/15 (24:27), 11. Blaue Elf Wels 17/15 (28:28), 12. Niederthalheim 15/15 (20:32), 13. Haag a.H. 14/15 (20:31), 14. FCW Juniors 14/15 (28:45).

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!