Freitag, 6. Dezember 2019 

welsÜberregionales | Sport | 09.03.2016

Top: Subaru & Bamminger wieder im Rallyesport dabei

Gerhard Aigner bei Rallye-ÖRM

Sportliche Überraschung aus dem Autohaus Bamminger Wels-Sattledt: Subaru Bamminger wird mit Gerhard Aigner als Piloten und Marco Hübler am „heißen Sitz“ wieder in den Rallyesport einsteigen und die gesamte ÖRM 2016 bestreiten. Damit ist ein weiterer Oberösterreicher an den Start, welcher mit dem Subaru Impreza WRX STI Gruppe N R4 durchaus Potential für Spitzenplätze hat.
Die Familie Bamminger versucht somit an glorreiche Zeiten mit - wie zum Beispiel DI Georg Fischer, Shekahr Mehta und Mundl Baumschlager als Piloten - anzuschließen.
Die Erfolge begannen 1972 mit dem Einsatz des Rallye Datsun Cherry,
erzielten mit dem Nissan Sunny als Vizestaatsmeister die Fortsetzung,
dem Violet 160J SSS Coupe bei der WM TAP Rallye in Portugal mit dem 6. Gesamtrang,
Ex Nissan 260Z Werkswagen als Gesamt Zwölfter bei der Akropolis Rallye wiederum ein WM Lauf
und dem SemiWerks Nissan Sunny F2 mit Rallyemeister Raimund Baumschlager beachtliche Erfolge.
Mit dem Erwerb des ehemals von Stohl Racing aufgebauten, von Hermann Neubauer bewegten und neu aufgebauten
SUBARU IMPREZA WRX STI Gruppe N R4
setzt das sportliche Autohaus Bamminger mit Gerhard Aigner das durchaus ambitionierte Ziel Top-Platzierungen in der Rallye-Staatsmeisterschaft einzufahren und um den Pokal der OSK Gruppe N ein Wörtchen mitzureden.
Rallye-Pilot Gerhard Aigner (41) aus Vorchdorf, seit 2003 im Motorsport.
Beifahrer Marco Hübler (39) aus Wolfsberg, seit 2002 im Motorsport.
Rallye-Start in Leutschach
Die Rebenland Rallye (27./28. März) sieht Pilot Gerhard Aigner als Kennenlern-Phase mit dem "Subi". „Meinen langjährigen Beifahrer Marco Hübler aus Kärnten kenne ich ja schon sehr gut und er mich auch, manchmal kommt es mir  im Auto so vor wie bei einem alten Ehepaar.
Das Starterfeld bei der Rebenland Rallye ist zahlreich, das  Auto- und Fahrerniveau ist enorm gestiegen im Vergleich zu  den Vorjahren. Dies erschwert zwar einerseits eine gute Platzierung, aber andererseits ist es gut für den österreichischen Rallyesport. Außerdem wächst man mit seinen Herausforderungen.“
Ein großes Danke spricht das Team Aigner&Hübler den Sponsoren und Helfern aus: Subaru Bamminger, ROC Galvanik, Stuco, Huber Licht u. Werbetechnik, PBG Lacke, Austro Alco, Dachdeckerei Götschhofer, Aigner fürs Wohnen, Pirelli, Fix Fax Bürotechnik, Christian Stiglbauer  sowie  den Mechanikern Walter Hartleitner  und Martin Tamesberger.
Die weiteren Staatsmeisterschafts-Läufe: Lavantal Rallye (10./11. April), Wechselland Rallye (1./2. Mai), Schneebergland Rallye (26./27. Juni), Rallye Weiz (7:8. August), Liezen Rallye (4. – 6. September), Rallye Waldviertel (5. – 7. November).
„Heißer“ Medien-Info-Plattform-Tipp
Die MoserMedienGroup in Wels hat die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt und bietet vorwiegend interessante Informationen aus den verschiedensten Bereichen auf einer vielseitigen Internet-Plattform an. Vom Motorsport über Elektrofahrzeug-Entwicklung bis zu historischen Fahrzeugen sowie aktuelle News aus der Wirtschaft sind hier zu finden. Ein Klick und die Plattform ist online: www.mmga.at 

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!