Freitag, 22. Oktober 2021 

welsWels Stadt | Sport | 23.01.2016

Im Halbfinale an Gastgeber Oberwart klar gescheitert

WBC-Team vor Cupfinale „out“

Das Flyeralarm-Cup-Final-Four im Basketball wurde von Oberwart übernommen, der Ausrichter stand damit automatisch im Finalturnier. Als Gegner wurde WBC Raiffeisen zugelost. Das WBC-Team hatte sich durch den 89:87-Heimerfolg gegen Klosterneuburg und dem 72:60-Auswärtssieg in Traiskirchen für das Cupfinalturnier qualifiziert. Im Semifinale folgte nun leider ein schlimmes Debakel beim Gastgeber Oberwart.
Das Halbfinale
brachte schon in der ersten Halbzeit eine Enttäuschung. Gegen Gastgeber Oberwart lag das WBC-Team rasch klar zurück und war beim 22:43 zur Pause (!) bereits chancenlos. Oberwart siegte mehr als klar mit 93:58. Die Leistungsschwankungen sind besonders für die Fans unerklärlich. Das zweite Spiel bestritt der BC Vienna und Kapfenberg, das stark ersatzgeschwächt antreten musste, aber erst im letzten Viertel klar mit 65:83 unterlag.
Final-Four in Oberwart: BC Vienna - Kapfenberg 83:65 (22:18, 14:14, 24:20, 23:13), Oberwart - WBC Raiffeisen 93:58 (18:10, 25:12, 27:17, 23:19) Lamesic 11, Wallace 10, Chan 9, Carter Jr. 7, Zulic 7, Babic 6, Wright 5, Mair 3. FINALE: Oberwart - BC Vienna 75:62. Die Burgenländer holten sich damit den bereits 4. Cupsieg. Erstmals seit 20 Jahren setzte sich wieder der Veranstalter durch.
Jetzt geht es um zumindest Meisterschafts-Rang 8
Am 16. Jänner hatte das WBC-Team in der Meisterschaft mit einem unerwarteten 101:68-Kantersieg daheim gegen BC Vienna überrascht. Weiter geht es nun wieder in der Meisterschaft in Fürstenfeld (31.1.), daheim gegen Kapfenberg (Sa, 6.2./19.00 h), in Graz (13.2.), daheim gegen Oberwart (Fr, 19.2.(19.30 h), in Gmunden (21.2.) und daheim gegen Traiskirchen (Sa, 27.2./19.00 h).
Der 4. und letzte Grunddurchgang startet am 4. März mit dem Heimspiel gegen Güssing (Fr, 4.3./19.30 h) und endet mit dem Heimspiel gegen am 20. April gegen Klosterneuburg. Dann geht es mit dem Play off weiter, für das sich die ersten Acht in der Tabelle qualifizieren. 
22. Runde: Fürstenfeld - WBC Raiffeisen 68:77 (14:17, 22:21, 19:19, 13.20) Lamesic 19, Carter Jr. 13, Babic 12, Chan 12, Wallace 11, Csebits 7, Mair 2, Wright; Oberwart - Gmunden 81:76, Kapfenberg - Klosterneuburg 89:69, MO 19:00 UBSC Graz - Traiskirchen, Mi (10. März): BC Vienna - Güssing.
Tabelle Admiral-Bundesliga: 1. Güssing (-9 Punkte) 27/21 (1726:1504), 2. Fürstenfeld 26/22 (1633:1671), 3. Oberwart 24/22 (1711:1597), 4. BC Vienna 22/21 (1680:1676), 5. Kapfenberg 22/22 (1750:1760), 6. Klosterneuburg 20/22 (1612:1694), 7. Traiskirchen 20/21 (1579:1535), 8. WBC Raiffeisen 18/22 (1713:1695), 9. Gmunden 18/22 (1617:1706), 10. UBSC Graz 12/21 (1491:1674).
23. Runde (6./7./9. Februar): SA 17:00 Gmunden - Güssing, 19:00 WBC Raiffeisen - Kapfenberg, SO 17:00 Traiskirchen - Oberwart, Klosterneuburg - UBSC Graz, DI 19:00 BC Vienna - Füstenfeld.
24. Runde (13./14. Februar): SA 18:00 UBSC Graz - WBC Raiffeisen, Güssing - Fürstenfeld, 19:00 Oberwart - Klosterneuburg, Kapfenberg - BC Vienna, SO 17:00 Gmunden - Traiskirchen.
25. Runde (19. Februar): FR 19:00 BC Vienna - UBSC Graz, 19:30 WBC Raiffeisen - Oberwart, Traiskirchen - Güssing, Fürstenfeld - Kapfenberg, Klosterneuburg - Gmunden.  
26. Runde (21. Februar): SO 17:00 Gmunden - WBC Raiffeisen, Güssing - Kapfenberg, Oberwart - BC Vienna, Traiskirchen - Klosterneuburg, 18:00 UBSC Graz - Fürstenfeld.
27. Runde (27./28. Februar): SA 19:00 WBC Raiffeisen - Traiskirchen, Kapfenberg - UBSC Graz, Fürstenfeld - Oberwart, SO 17:00 Klosterneuburg - Güssing, 18:00 BC Vienna - Gmunden. Durchgang 4 beginnt am 4. März.

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!