Samstag, 29. Februar 2020 

welsÜberregionales | Sport | 25.09.2015

Regionalliga-Neuling bleibt im Vorderfeld

Stadlinger 2:2 gegen Leader

Nach den verschiedenen Leistungen im Samsung-Cup beim SV Wallern (gegen Admira-Wacker) und FC  Wels (gegen Austria Wien) ging es für beide Klubs wieder in den Meisterschafts-Alltag. Der Regionalligist spielte das Lokalderby in Gurten und verlor 1:2. FC Wels musste nach Bad Schallerbach zum „Kellerderby“ und erreichte nur ein 1:1. Das Spitzenspiel der Woche war das Regionalliga-Derby von Aufsteiger ATSV Stadl-Paura daheim gegen Leader Blau-Weiß Linz, die Stadlinger erreichte ein 2:2.
Der derzeit schlechten Bilanz der Welser Fußballklubs steht nur Landesliga-Leader WSC-Hertha entgegen. Lenz & Co gewannen auch das Heimspiel gegen UFC Eferding 2:0. In der 1. Klasse Mitte-West ging der FCW Juniors beim Lokalderby in Thalheim 1:7 unter. Blaue Elf Wels als Tabellen-Schlusslicht unterlag daheim gegen Leader Krenglbach 2:3 und ESV Wels siegte in Buchkirchen mit 2:1. 
Wallern in Gurten 1:2, Stadl-Paura 2:2 gegen Leader
In der bereits 8. Runde der Regionalliga Mitte erreichte zuletzt ATSV Stadl-Paura beim Lokalderby in Steyr gegen Vorwärts ein 0:0 und nun gelang daheim gegen Leader BW Linz ein 2:2. Die Linzer mussten deshalb die Tabellenführung an Hartberg abgeben.
Nach dem heroischen Kampf des SV Wallern gegen Bundesligist Admira-Wacker im Samsung-Cup (2:4 im Elferschießen) ging es zum Lokalderby in Gurten, die Heimischen siegten 2:1.
10. Runde: Allerheiligen - Sturm Graz Amateure 2:3, SC Weiz – Lafnitz 1:1, TSV Hartberg - Pasching/LASK Juniors 2:0, Deutschlandsberg- Vorwärts Steyr 2:1, St. Florian - WAC Amateure 6:1, ATSV Stadl-Paura – BW Linz 2:2, Gurten - SV Wallern 2:1, Annabichler SV – Kalsdorf 1:0
Tabelle Regionalliga Mitte: 1. Hartberg 25/10 (28:14), 2. BW Linz 23/10 (33:11), 3. Allerheiligen 20/10 (20:16), 4. St. Florian 19/10 (26:13), 5. ATSV Stadl-Paura 18/10 (19:10), 6. Vorwärts Steyr 18/10 (15:10), 7. SV Gurten 14/10 (16:14), 8. Sturm Graz Amateure 12/10 (17:19), 9. Deutschlandsberg 12/10 (15:18), 10. Pasching/Lask Juniors 11/10 (20:20), 11. Kalsdorf 10/10 (15:21), 12. SV Wallern 10/10 (16:23), 13. Lafnitz 8/10 (14:24), 14. Annabichler SV 8/10 (9:20), 15. WAC Amateure 7/10 (12:27), 16. SC Weiz 7/10 (12:25).  
FC Wels kam zu einem 1:1 in Schallerbach
In der Radio-OÖ-Liga erreichte der FC Wels zuletzt in Micheldorf ein 2:2. Auch beim Schlusslicht Bad Schallerbach gab es nur ein 1:1. Ausgerechnet Ex-Torjäger Guerrib verhinderte einen Sieg der Welser. Jetzt geht es wohl für den FC Wels aus der Abstiegszone zu kommen. Ein Abstieg wäre auch angesichts des neuen Stadions mehr als fatal.
Weißkirchen erreichte daheim gegen Sierning nur ein 2:2 und trotzte nun dem Leader Vöcklamarkt auswärts ein 0:0 ab. SC Marchtrenk verlor zuletzt daheim gegen Perg 0:1 und nun auch in Linz gegen Edelweiß 2:3. Das Überraschungsteam kommt aus dem Mühlviertel, St. Martin übernahm die Tabellenführung.
8. Runde:
Vöcklamarkt - Weißkirchen 0:0, St. Marienkirchen/P. - Neuhofen-I./SV Ried 2:1, Perg - Grieskirchen 0:3, Gmunden - Micheldorf 2:2, Schallerbach - FC Wels 1:1, Edelweiß Linz - SC Marchtrenk 3:2, St. Martin i.M. - Bad Ischl 2:0, Sierning - Donau Linz 1:0.
Tabelle Radio-OÖ-Liga:
1. St. Martin i.M. 18/8 (18:8), 2. SV Grieskirchen 17/8 (15:6),3. Vöcklamarkt 16/8 (16:4), 4. Edelweiß Linz 15/8 (15:10), 5. Union Perg 14/8 (12:9), 6. Micheldorf 13/8 (15:14), 7. Weißkirchen 11/8 (10:11), 8. Gmunden 10/8 (16:14), 9. Bad Ischl 10/8 (14:15),  10. Sierning 10/8 (9:13), 11. SC Marchtrenk 8/8 (11:11), 12. Neuhofen i.I./SV Ried 8/8 (12:13), 13. FC Wels 6/8 (10:15), 14. Donau Linz 6/8 (12:18), 15. St. Marienkirchen* 6/8 (9:25), 16. Bad Schallerbach 5/8 (10:18).
WSC-Hertha 2:0 daheim gegen Eferding
In der Landesliga West siegte WSC-Hertha auch im Heimspiel gegen UFC Eferding mit 2:0.
Am 2. Oktober geht es dann zum Lokalderby nach Sattledt.
Bad Wimsbach bleibt weiterhin siegreich, in Altheim gab es einen 4:3-Erfolg. Jetzt geht es weiter daheim gegen Friedburg. Sattledt siegte zuletzt daheim gegen SK Schärding 1:0 und stolperte nun im Finish in Pettenbach mit einem 0:4. Nun wird daheim WSC-Hertha erwartet.
7. Runde: WSC Hertha - Eferding 2:0, Altheim - Bad Wimsbach 3:4, Bad Goisern - Esternberg 2:3, Friedburg - Andorf 1:6, Schärding - Braunau 2:1, Pettenbach - Sattledt 4:0,  Schwanenstadt08 - Utzenaich 3:3.  
Tabelle Landesliga West: 1. WSC-Hertha 18/7 (20:8), 2. Pettenbach 18/7 (17:7), 3. Bad Wimsbach 16/7 (17:9), 4. Esternberg 16/7 (18:14), 5. Friedburg 13/7 (15:14), 6. Andorf 11/7 (16:11), 7. ATSV Sattledt 11/6 (13:5), 8. Altheim 10/7 (15:12), 9. Braunau 7/7 (13:14), 10. SK Schärding 7/7 (12:18), 11.  Schwanenstadt08 5/7 (17:20), 12. UFC Eferding 4/7 (7:14), 13. Utzenaich 2/7 (6:23), 14. Bad Goisern 1/7 (8:21). 
8. Runde (2./3. Okt.): FR 19:30 Braunau - Pettenbach, SA 16:00 Sattledt - WSC Hertha, Bad Wimsbach - Friedburg, Esternberg - Altheim, Eferding - Schwanenstadt08, Andorf – SK Schärding, Utzenaich - Bad Goisern. 
Sipbachzell unterlag in Vöcklamarkt
In der Bezirksliga Süd musste Aufsteiger Sipbachzell bei den UVB Juniors mit 0:3 die erste Niederlage hinnehmen. Jetzt folgt ein Heimspiel gegen V. Marchtrenk.
V. Marchtrenk erreichte zuletzt Frankenburg ein 1:1 und siegte nun daheim gegen Regau 3:2. Weiter geht es nach Sipbachzell. SV Pichl gewann zuletzt in Zipf 5:2 und erreichte nun daheim gegen Frankenburg nur ein 1:1. Weiter geht es in Regau. OBW Gunskirchen siegte zuletzt daheim gegen Allhaming 5:0 und erreichte nun in Neukirchen/P. ein 1:1. Nun spielt OBW daheim gegen UVB Juniors.
7. Runde: V. Marchtrenk - Regau 3:2, UVB Juniors- Sipbachzell 3:0, Neukirchen/Puchkirchen - Gunskirchen 1:1, Vorchdorf – Allhaming 1:2, SV Pichl - Frankenburg 1:1, Frankenmarkt - Zipf 0:3, Gschwandt - Mondsee 1:2
Tabelle Bezirksliga Süd: 1. Mondsee 16/7 (21:8), 2. SV Pichl 14/7 (16:6), 3. Vorchdorf 14/7 (11:5), 4. Sipbachzell 13/7 (11:4), 5. OBW Gunskirchen 12/7 (16:10), 6. V. Marchtrenk 11/7 (19:13), 7. UVB Juniors 10/7 (17:16), 8. Frankenburg 10/7 (12:6), 9. ATSV Zipf 9/7 (12:22), 10. Allhaming 8/7 (8:17), 11. Neukirchen/ Puchkirchen 7/7 (10:14), 12. Regau 6/7 (13:18), 13. Frankenmarkt 4/7 (8:20), 14. Gschwandt 2/7 (7:22). 
8. Runde (3./4. Okt.): SA 16:00 Gunskirchen - UVB Juniors, Regau - SV Pichl, Zipf - Gschwandt, Allhaming – Neukirchen/P., Mondsee – Vorchdorf, SO 16:00 Sipbachzell - V. Marchtrenk, Frankenburg – Frankenmarkt.  
Lokalderby Thalheim gegen FCW Juniors 7:1 
In der 1. Klasse Mitte-West siegte Neuling ESV Wels nach dem 1:1 daheim gegen Kallham in Buchkirchen 2:1. Blaue Elf Wels verlor zuletzt Waizenkirchen 2:3 und nun als Schlusslicht daheim gegen Leader Krenglbach ebenfalls 2:3. FCW Juniors erreichte bei RW Lambach ein 1:1 und ging nun im Lokalderby in Thalheim 1:7 unter.
Steinerkirchen gewann zuletzt daheim gegen Haag 4:2 und nun 3:2 in Kallham. Leader Krenglbach siegte nun auch in Wels gegen Blaue Elf und verteidigte damit die Tabellenführung. RW Lambach siegte in Niederthalheim 3:2 und schob sich auf Rang 2 vor.
7. Runde: Taufkirchen/Tr. - Meggenhofen 1:4,  Thalheim - FC Wels Juniors 7:1, Blaue Elf Wels - Krenglbach 2:3, Buchkirchen - ESV Wels 1:2, Niederthalheim - Lambach 2:3, Kallham – Steinerkirchen 2:3, Haag a.H. - Waizenkirchen 2:2.  
Tabelle 1. Klasse Mitte-West: 1. Krenglbach 16/7 (14:5), 2. RW Lambach 13/7 (13:7), 3. Buchkirchen 13/7 (13:8), 4. Meggenhofen 12/7 (17:12), 5. Steinerkirchen 12/7 (15:12), 6. ESV Wels 12/7 (14:11), 7. Thalheim 11/7 (19:10), 8. Waizenkirchen 11/7 (9:12), 9. Niederthalheim 10/7 (11:10), 10. Haag a.H. 8/7 (13:16), 11. Taufkirchen/Tr. 6/7 (10:23), 12. Kallham 5/7 (7:12), 13. FCW Juniors 4/7 (11:22), 14. Blaue Elf Wels 3/7 (10:17).
8. Runde (3./4. Okt.): SA 16:00 Lambach - Blaue Elf Wels, Steinerkirchen - Buchkirchen, SO 16:00 FC Wels Juniors - Niederthalheim, ESV Wels - Taufkirchen/Tr., Krenglbach - Haag a.H., Waizenkirchen- Kallham, Meggenhofen - Thalheim. 
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!