Freitag, 9. Dezember 2022 

welsÜberregionales | Sport | 19.04.2013

FC Wels 5:0 (Sierning), WSC-Hertha 3:2 (Schärding)

Erfolgsabend für Fußball-Wels

Dieser ungastliche regnerische Freitag-Abend am 19. April geht in die an sonsten so unrühmliche Welser Fußball-Saison-Geschichte als Positivabend ein. Ein „Fußball-Doppel“ stand auf dem Programm. Der FC Wels, bisher im Frühjahr mit einer äußerst bescheidenen Torausbaute, schoss Nachzügler Sierning nach einer starken zweiten Halbzeit mit 5:0 vom Platz. Dabei waren die Gäste vor der Pause nicht nur körperlich im Durchschnitt größer, sondern zumindest ebenbürtig.
Das Welser Fußball-Glück an diesem Abend vervollständigte WSC-Hertha. Das Tabellen-Schlusslicht startete im Mauth-Stadion 30 Minuten später gegen Schärding und gewann mit 3:2. Der unter großem Druck stehende Traditionsverein konnte nur mit einem vollen Erfolg auf eine Chance für den Klassenerhalt hoffen.  
 
In der Regionalliga Mitte erreichte der SV Wallern in Leoben ein 1:1, wobei Routinier Herwig Drechsel auf einem Foulelfer das Tor des SV Wallern erzielte. Weiter geht es nun nach Feldkirchen, erst am 3. Mai spielt Wallern wieder daheim gegen den Villacher SV. Die Sensation lieferte Vöcklamarkt mit einem 1:0 daheim gegen den erfolgreichen Cupfighter Pasching. Der Lask konnte mit einem 3:1-Sieg bei Austria Klagenfurt die Tabellenführung übernehmen.
Tabelle Regionalliga Mitte: 1. LASK 49/22 (54:13/+41), 2. Pasching 47/22 (53:16/+37), 3.  Villacher SV 34/22 (36:30/+6), 4. Kalsdorf 32/21 (46:37/+9), 5. Austria Klagenfurt 29/22 (28:25/+3), 6. Allerheiligen 32/22 (40:34/+6), 7. SAK Klagenfurt 30/22 (35:40/-5), 8. Sturm Graz Amateure 28/22 (32:37/-5), 9. SV Wallern 25/21 (19:25/-6), 9. Sturm Graz Amateure 28/22 (32:37/-5), 10. Gratkorn 23/21 (32:36/-4), 11. Vöcklamarkt 22/22 (24:32/-8), 12. St. Florian 21/22 (19:26/-7), 13. DSV Leoben 17/22 (23:38/-15), 14. KSV Amateure 16/22 (16:40/-24), 15. Feldkirchen 16/22 (31:56/-25), 16. GAK 0/21 (0:0).
22. Runde: St. Florian - Gratkorn 3:0 (Herbst 2:1), Leoben - Wallern 1:1 (0:3), Allerheiligen - Villacher SV 2:0 (2:2), Vöcklamarkt - Pasching 1:0 (1:2), SAK - KSV Amateure 4:1 (2:0), 17:00 Austria Klagenfurt - LASK 1:3 (0:4), Sturm Graz Amateure - Feldkirchen 3:0 (2:2). Kalsdorf spielfrei.
FC Wels besiegte Sierning mit 5:0
In der Radio-OÖ-Liga  hatte der FC Wels zuletzt mit dem 1:0-Sieg in Freistadt viele Sorgen abgelegt. Das verjüngte Team um Trainer Helmut Kröger spielte gegen Nachzügler Sierning daheim nach der Pause groß auf und siegte 5:0. Nun wartet in Linz Donau auf den FC Wels.
Tabelle Radio-OÖ-Liga: 1. Vorwärts Steyr 41/19 (40:22/+18), 2. Edelweiß Linz 35/19 (34:22/+12), 3. Donau Linz 34/19 (38:28/+10), 4. Gmunden 33/19 (28:34/-6), 5. Grieskirchen 28/19 (37:28/+9), 6. FC Wels 28/19 (32:26/+6), 7. Schallerbach 27/19 (33:27/+6), 8. Bad Ischl 26/19 (33:36/-3), 9. Neuhofen i.I./Ried 25/19 (44:33/+11), 10. Freistadt 25/19 (27:34/-7), 11. Micheldorf 23/19 (33:33/0), 12. Eferding 19/19 (23:36/-13), 13. Sierning 19/19 (19:34/-15), 14. Dietach 12/19 (19:47/-28).
18. Runde: FC Wels - Sierning 5:0 (Herbst 0:3), Gmunden - Freistadt 4:1 (3:4), Schallerbach - Edelweiß Linz 1:0 (1:2), Micheldorf - Donau Linz 2:0 (2:2), Vorwärts Steyr - Grieskirchen 1:0 (4:1), Bad Ischl - Eferding 2:0 (3:3), Dietach - Neuhofen/ SV Ried 0:5 (2:1).
Wichtiger 3:2-Heimsieg für WSC-Hertha
In der Landesliga West verlor WSC-Hertha zuletzt in Friedburg 1:3 und war am 19. April daheim gegen Schärding in Zugzwang. Mit dem 3:2-Heimsieg kann man in punkto Klassenerhalt wieder Hoffnung schöpfen. Stadl-Paura siegte daheim gegen Bad Goisern 1:0 und bleibt im Rennen um Rang 2 dabei. Wir waren mit der Kamera dabei. 
Tabelle Landesliga West: 1. Gurten 46/18 (42:22/+20), 2. Bad Goisern 31/18 (39:22/+17), 3. Pettenbach 31/18 (29:21/+8), 4. Altheim 31/18 (29:26/+3), 5. ATSV Stadl-Paura 30/18 (26:24/+2), 6. Ranshofen 28/18 (34:25/+9), 7. Schärding 26/18 (28:26/+2), 8. Friedburg 23/18 (29:31/-2), 9. Braunau 22/18 (21:28/-7), 10. Mondsee 20/18 (21:23/-2), 11. Esternberg 17/18 (19:32/-13), 12. Neumarkt/K. 16/18 (15:27/-12), 13. Utzenaich 15/18 (22:28/-6), 14. WSC-Hertha 15/18 (24:45/-21
).
18. Runde: Braunau - Ranshofen 1:3 (Herbst 2:1), WSC-Hertha - Schärding 3:2 (5:5), Altheim - Utzenaich 1:2 (2:1), Esternberg - Neumarkt/K. 1:1 (1:1), ATSV Stadl-Paura - Bad Goisern 1:0 (1:2), Mondsee - Friedburg 0:3 (2:0), Gurten - Pettenbach 2:0 (2:1).
Weißkirchen spielte beim SC Marchtrenk 1:1 
In der Landesliga Ost erreichte Weißkirchen im Lokalderby beim Titelkandidaten SC Marchtrenk ein 1:1. Sattledt trennte sich daheim von Traun mit einem 0:0. Marchtrenk übernahm wieder vorübergehend die Tabellenführung. St. Martin gab beim 1:1 daheim gegen Perg zwei Punkte ab.
Tabelle Landesliga Ost: 1. St. Martin i.M. 36/17 (42:19/+23), 2. SC Marchtrenk 36/18 (28:16/+12), 3. Naarn 30/18 (30:22/+8), 4. St. Magdalena 27/18 (35:26/+9), 5. Sattledt 27/18 (29:24/+5), 6. Askö Pregarten 27/18 (29:33/-4), 7. Gallneukirchen 24/17 (29:31/-2), 8. Perg 21/16 (22:19/+3), 8.  9. Traun 20/18 (15:24/-9), 10. Katsdorf 19/18 (20:34/-14), 11. Pichling 21/18 (27:28/-1), 12. Rohrbach 16/18 (26:34/-8), 13. Weißkirchen 15/16 (23:30/-7), 14. St. Valentin 15/17 (18:33/-15).
18. Runde: St. Magdalena - Katsdorf 4:1 (Herbst 1:3), SC Marchtrenk - Weißkirchen 1:1 (1:0), Naarn - St. Valentin 2:3 (3:1), Rohrbach - Pichling 0:2 (2:3), Sattledt - Traun 0:0 (2:0), Pregarten - Gallneukirchen 1:2 (2:7), St. Martin i.M. - Perg 1:1 (4:0).
SV Pichl mit Trainereffekt 3:0 gegen V. Marchtrenk 
In der Bezirksliga Süd gelang dem SV Pichl mit dem neuen Trainer Albert Huspek im Lokalderby daheim gegen Viktoria Marchtrenk ein 3:0-Erfolg. Das Führungstrio unterlag: Leader Wimsbach 1:2 in Rottenbach, Altmünster 0:1 daheim gegen Krenglbach und St. Marienkirchen 1:3 daheim gegen Gschwandt. Lambach siegte beim Schlusslicht Hohenzell mit 4:1. 
Tabelle Bezirksliga Süd: 1. Bad Wimsbach 39/18 (36:17/+19), 2. Altmünster 35/17 (34:18/+16), 3. Frankenburg 35/17 (26:19/+7), 4. St. Marienkirchen 33/17 (47:29/+18), 5. Gschwandt 31/18 (36:26/+10), 6. Krenglbach 29/17 (29:23/+6), 7. Neukirchen/ Puchkirchen 26/18 (33:34/-1), 8. Rottenbach 24/18 (29:33/-4), 9. Zipf 21/18 (30:32/-2), 10. Vorchdorf 19/18 (28:39/-11), 11. Lambach 19/18 (27:39/-12), 12. V. Marchtrenk 17/18 (22:33/-11), 13. SV Pichl 15/17 (29:29/0), 14. Hohenzell 3/17 (12:47/-35).
18. Runde: Rottenbach - Wimsbach 2:1 (Herbst 1:2), Altmünster - Krenglbach 0:1 (0:2), Frankenburg - Neukirchen 3:1 (0:0), St. Marienkirchen - Gschwandt 1:3 (1:4), Zipf - Vorchdorf 0:2 (1:2), SV Pichl - V. Marchtrenk 3:0 (0:0), Hohenzell - Lambach 1:4 (1:3).
Lokalderby Gunskirchen gegen Thalheim 0:2
In der 1. Klasse Mitte-West konnte sich nun Thalheim mit dem 2:0-Sieg im Lokalderby in Gunskirchen etwas absetzen, weil Verfolger Scharnstein in Buchkirchen 1:3 verlor. FC Wels 1b verlor daheim gegen Stroheim 0:4, Blaue Elf Wels überraschte mit einem 2:1-Erfolg in Steinerkirchen. Steinhaus verlor daheim gegen Rohr mit 3:4. Am Vortag trennten sich Sipbachzell gegen Eberstalzell 1:1. BW Stadl-Paura unterlag in Schallerbach 1:2.    
Tabelle 1. Klasse Mitte-West: 1. Thalheim 40/18 (55:15/+39), 2. Scharnstein 37/18 (32:18/+14), 3. Sipbachzell 32/17 (41:24/+17), 4. Gunskirchen 30/18 (36:27/+9), 5. Eberstalzell 30/18 (29:23/+6), 6. Buchkirchen 28/18 (34:34/0), 7. FC Wels 1b 26/18 (37:33/+4), 8. Stroheim 23/18 (31:39/-8), 9. Blaue Elf Wels 22/18 (35:43/-8), 10. Steinerkirchen 20/18 (29:32/-3), 11. BW Stadl-Paura 20/18 (26:38/-12), 12. Rohr 19/18 (26:47/-21), 13. Schallerbach 1b 17/17 (22:39/-17), 14. Steinhaus 12/17 (35:55/-20).
18. Runde: Sipbachzell – Eberstalzell 1:1 (Herbst 5:1), Schallerbach 1b – BW Stadl-Paura 2:1 (1:2), FC Wels 1b – Stroheim 0:4 (2:1), Gunskirchen – Thalheim 0:3 (0:5), Steinerkirchen – Blaue Elf Wels 1:2 (2:4), Buchkirchen – Scharnstein 3:1 (1:0), Steinhaus – Rohr 3:4 (2:3).  
Erfolgloser ESV Wels wird zum Prügelknaben
In der 2. Klasse Mitte-Ost sorgte ESV Wels für die Fortsetzung des Fehlstarts im Frühjahr, in fünf Spielen gab es auch fünf Niederlagen: 1:2 in Kematen, 1:3 daheim gegen Oftering, 1:8 in Wallern, daheim gegen Michaelnbach 1:2 und nun 0:5 bei Eferding-Fraham. Offenhausen siegte in Prambachkirchen 3:1.
Tabelle 2. Klasse Mitte-Ost: 1. SV Wallern 1b 39/16 (69:16/+53), 2. Offenhausen 38/16 (44:18/+26), 3. Alkoven 37/16 (42:13/+29), 4. UFC Eferding 1b 29/16 (39:22/+17), 5. Eferding-Fraham 24/17 (35:29/+6), 6. Prambachkirchen 24/16 (34:35/-1), 7. Meggenhofen 20/15 (20:21/-1), 8. Michaelnbach 20/17 (20:35/-15), 9. Oftering 17/17 (21:36/-15), 10. Gallspach 16/16 (24:42/-18), 11. ESV Wels 13/17 (29:49/-20), 12. Kematen a.I. 12/17 (22:61/-39), 13. Schlüßlberg 10/16 (15:37/-22).
18. Runde: Gallspach - Meggenhofen abgesagt (Herbst 1:3), Eferding-Fraham - ESV Wels 5:0 (3:2), Wallern 1b - Oftering 6:0 (4:2), Michaelnbach - Kematen a.I. 3:1 (2:2), Prambachkirchen - Offenhausen 1:3 (2:1), Alkoven - Schlüßlberg 2:1 (6:0), spielfrei: Eferding 1b.

Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!