Samstag, 28. Jänner 2023 

welsÜberregionales | Kommentar | 30.09.2012

Persönlichkeits-Komitee könnte Erfolgsschlüssel sein

Geistige „Revolution“ notwendig!

Nicht die intern. Pressekonferenz, sondern der Präsentationsabend vom „Team Stronach“ am 27. September im Magna Racino in Ebreichsdorf könnte in die Geschichte Österreichs eingehen. Das Interesse war enorm und die Ansprache von Frank Stronach (Bild) wurde mit ungewöhnlicher Aufmerksamkeit verfolgt. Als zum Abschluss der weltweit anerkannte Unternehmer sagte „Ich schenke mein Herz Österreich“, da waren viele Zuhörer kurz sprachlos.
Die Werte, die hier wiederbelebt werden sollen, können nur durch eine geistige Revolution gelingen. Dem Stronach-Team wäre deshalb anzuraten, nach erfolgreichen Menschen Ausschau zu halten, die ihre Tätigkeit bereits beendet haben oder diese ausklingen lassen.
Mittelalter-Generation soll Führung übernehmen
Diesem Seniorenrat von anerkannten Persönlichkeiten könnte es gelingen, die wichtige Generation der Dreißig- und Vierzigjährigen zu begeistern. Diese sind es ja, die die derzeitige Schuldensuppe einmal auszulöffeln haben.
Frank Stronach einfach als Vorbild nehmen
Ein Österreicher mit höchsten Auszeichnungen, der von Kanada aus einen unvergleichbaren Erfolgsweg gestartet hat, bietet seine Persönlichkeit und vor allem auch seine finanzielle Unabhängigkeit als Chance für die Rückkehr zu menschlichen Werten an, die auch in Österreich angesichts einer immer unmenschlicher werdenden Hast nach Erfolg und Reichtum leider immer mehr verloren gegangen sind.
Die Mediengeister, die man rief,
die wird Österreich so nicht los!

Einer der Grundübel unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens wird leider nie in den Mittelpunkt der Kritik gestellt werden. Die von den Politikern geradezu gesuchte „Meinungsvielfalt“ hat nicht nur eine völlig überzogene Medienschwemme gefördert, sondern auch die Sucht nach Negativschlagzeilen zur Auflagenförderung verstärkt. Dem ORF zum Beispiel sollte es zu denken geben, dass Stronachs Kritik an dessen Negativ-Berichterstattung den eindeutig stärksten Beifall ausgelöst hat.
Österreich ist nicht nur heute noch eine „Insel der Seligen“ in punkto Wirtschaft und Lebensqualität in Europa. Und dieser Tatsache sollten sich die Bürger bewusst sein. Dazu würden auch die herausragenden Leistungen in vielen Bereichen bdeitragen, diese werden aber einfach viel zu wenig medial gewürdigt.
Niemand Ernsthafter hat Interesse an Negativ-Schlagzeilen wie „Nachlassendes Wirtschaftswachstum“, „Schulen in Nöten“, „Überforderung auf dem Arbeitsplatz“, „Skandal durch Ärztepfusch“ und anderes.
Auch das ständige politische Hick-Hack, das aus politischen Wettbewerbsgründen medial ausgeschlachtet werden soll, ist weder für das Demokratie-Verständnis noch für eine moralische Stärkung des Tagesablaufes förderlich. Mitschuld an den Politmeldungen sind auch die sog. Meinungsbildungs-Institute, die zur Imagestärkung immer wieder angebliche Umfrage-Ergebnisse aus dem Hut ziehen, die die mediale Berichterstattung fälschlicherweise bestätigen.
Wer sich in seinem Lebensraum um seine Existenz und den Arbeitsplatz bemühen muss, will nicht ständig durch Negativschlagzeilen frustriert werden. In schwieriger werdenden Zeiten würden dich die Menschen förderliche mediale Berichte wünschen. Zum Beispiel Tipps für Vermeidung von Problemen und vieles mehr.
Frank Stronach will Schuldenpolitik beenden
Die mediale Berichterstattung über die Person Frank Stronach, sein Alter und sein Auftreten ist typisch für den „Zustand“ der heimischen Medien. Da glauben selbst ernannte Kommentatoren einen Menschen der Lächerlichkeit aussetzen zu können, dem sie selbst im Vergleich nicht einmal einen Fingernagel reichen können.
Die Selbstherrlichkeit vieler Journalisten ist einer der Gründe für die Lustlosigkeit der Bürger an der Politik. Und das kann sich in schlechter werden Zeiten fatal auswirken. Die an der Zukunft interessierten Österreicher sollten sich daher mit den Versuchen einer Rückkehr zu Werten und einem Einbremsen der ungezügelten Schuldenpolitik positiv auseinandersetzen. 
Viele Informationen dazu unter www.teamstronach.at 
Mehr zum Thema Kommentar
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!