Samstag, 26. September 2020 

welsWels Stadt | Geschehen | 25.07.2012

Nicht nur seine Foto-Schnappschüsse werden fehlen

Johannes David ist nicht mehr

Noch ist es kaum begreiflich und er wird immer wieder fehlen: Johannes David (Bild) wurde plötzlich aus einem schaffensreichen Leben abberufen. Zumeist war er schon vor Beginn von Terminen an Ort und Stelle, seinem Fotoapparat entging kaum ein Besucher. Doch plötzlich war der verlässliche Fotograf bei einem Termin nicht erschienen. Verwandte fanden ihn in seiner Wohnung – ein Sekundentod dürfte den 51-jährigen Welser ereilt haben.
Wer kannte den Fotografen nicht und erfreute sich an seinen Bildern, die stets bereits am nächsten Tag im Internet abrufbar waren. Seit Monaten begegneten wir uns mehrmals wöchentlich bei Veranstaltungen. Pressefotograf Johannes David „der wohl schnellste und freundlichste cityfoto.at-Mitarbeiter“ war einfach überall mit seiner Kamera schussbereit dabei.
cityfoto.at schaffte es innerhalb kürzester Zeit mit den vielen Fotos von Veranstaltungen für Aufmerksamkeit zu sorgen. Sicherlich auch ein Verdienst vom Welser Johannes David, der sich mit seinem Einsatz und seiner stets freundlichen Art zusätzlich viele Freunde verschaffte. Wir begegneten uns stets mit dem freundschaftlichen Gruß „Der Unvermeidliche“.
Schon beim Radkriterium haben wir ihn vermisst – seinen netten Gruß und das gewinnende Lächeln des Pressefotografen.
heyde 

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!