Samstag, 26. September 2020 

welsWels Stadt | Sport | 25.07.2012

14. Radspektakel ging im VIP-Gedränge unter

Pöstlberger Kriterium-Sieger

Während bei der 13. Auflage ein herrlicher Sommerabend 2011 für einen großen Erfolg sorgte, hatten die Veranstalter des 14. Innenstadt-Radkriteriums in Wels am 25. Juli Wetterpech.  Schwierigkeiten hatte der Veranstalter nicht nur mit der Verpflichtung von Stars, sondern schließlich auch mit der Witterung. Regen trübte das warme Wetter und so wurde aus einem sportlichen Highlight vordergründig ein VIP-Meeting. Sportlich gab es durch Lukas Pöstlberger (Bild) einen erfreulichen Heimsieg. 
Das VIP-Zelt mit - wie gewohnt vorzüglichem Catering von Livingbistro - war gesteckt voll, vielleicht rund 20 Prozent der Besucher interessierten sich allerdings wirklich für das Rennen. Besonders liebevoll bemühte sich Hauptsponsor Raiffeisen um die Kunden im 5. Stock der Bankzentrale. Dort stand der Smalltalk im Mittelpunkt des feuchten Abends. Das Hauptinteresse beim Radkriterium gilt leider dem VIP-Zelt und stellt den sportlichen Wert einer Veranstaltung immer mehr in den Schatten. Und wehe es gibt keine VIP-Karten mehr. Auch heuer ging es da im wahrsten Sinne des Wortes heiß her... 
Dank der tollen Vidiwall-Übertragung bot sich wenigstens den Interessenten ein sportliches Bild. Während sich das Volk außerhalb des VIP-Zeltes im Zielbereich auf dem KJ-Platz doch drängte, herrschte auf der Ringstraße fast totale Ruhe. Gerade nur im Bereich der Fuzo waren wirklich Zuschauer auszunehmen. Die  jeweils bei den Kriterien genannten Zuschauermengen dürften eine Art Hochrechnung vom totalen Gedränge im VIP-Zelt sein.
Von Ringstraße auf KJ-Platz verlagert. Früher, als noch die Sparkasse Hauptsponsor war, fehlte das Fußvolk auf dem KJ-Platz. Das hat sich völlig verändert, auf dem KJ ist aber auch mehr Platz speziell für Sportinteressierte. Dass es im Finale des Hauptrennens und besonders bei der Siegerehrung stark regnete hat sich der Veranstalter selbst zuzuschreiben. Viel unnötiges Gerede auf der Bühne verzögerte den Start entscheidend. 
Aber es gibt auch etwas über den Sport zu berichten, vor allem die Jugendlichen und Damen legten sich ordentlich ins Zeug. Bei den Elitefahrern hörte man besonders in den Seitenstraßen so manche laute Absprache zwischen den Fahrern. Vorjahrssieger Bernhard Eisel, der jahrelang Helfer beim Engagement eines Stars mitgeholfen hatte, fehlte leider heuer wegen seines Starts bei den Olympischen Spielen in London. Auf den Bereich um Start- und Ziel auf dem KJ-Platz beschränkte sich das Zuschauerinteresse beim Radkriterium.
Heimsieg durch Staatsmeister Lukas Pöstlberger
Veranstalter RC Gourmetfein Wels stellte den aktuellen Kriterium-Sieger mit Lukas Pöstlberger, der heuer Staatsmeister im Straßenrennen sowohl bei den U23, als auch bei den Elitefahrern wurde. Oldie Peter Pichler, bereits zweimal Sieger in Wels und bei allen 14 Rennen dabei, gewann den Zielsprint und wurde damit Zweiter. Der Schwanenstädter Lukas Pöstlberger hatte es nicht mehr so eilig, weil er das Feld bereits überraschend überrundet hatte.
Hauptrennen (von 80 auf 60 Runden verkürzt/48 km, Schnitt 40,4 km): 1. Lukas PÖSTLBERGER (RC Gourmetfein Wels), 2. Peter PICHLER (Union Radteam Tirol), 3. Georg PREIDLER (Team Type 1 – Sanofi), 4. Thomas ROHREGGER (Radioshack-Nissan), 5. Dominik HRINKOW (Team Vorarlberg), 6. Werner RIEBENBAUER, 7. Jan SOKOL (beide RC Gourmetfein Wels), 8. Rene WEISSINGER (Team Vorarlberg), 9. Markus EIBEGGER, 10. Andreas GRAF (beide RC Gourmetfein Wels), weiters: 12. Josef BENETSEDER (Team Vorarlberg), 13. Riccardo ZOIDL (RC Gourmetfein Wels), 14. Ivan BASSO (Liquigas), 15. Stefan DENIFL (Vacansoleil-DCM Pro Cycling Team), 20. Stefan RUCKER, 21. Felix GROßSCHARTNER, 22. Paul ILLENBERGER (beide RC Gourmetfein Wels). 52 Starter, 44 im Ziel.
Damen (24 km/Schnitt 38,5 km): 1. Desiree EHRLER (Bigla Cycling Team), 2. Pelin CIZGIN (Radteam Vitalogic NÖ), 3. Nicole HASELMANN (Bigla Cycling Team), 4. Christina PERCHTOLD, 5. Jacqueline HAHN (beide Squadra Scappatella). 31 Starterinnen, 29 im Ziel.
Junioren
(U15, U 17/16,0 km/Schnitt 39,7 km/h): 1. 1. Benjamin BRKIC (ÖAMTC Recheis Scott Lattella), 2. Florian KLAFFENBÖCK(RC Gourmetfein Wels), 3. Gerd FIDLER (Sarleinsbach), 4. Daniel TSCHANY (RC www.atterbiker.at), 5. Nils FRIEDL, 6. Marcel HUBER, 8. Oliver PINTER (alle RC Gourmetfein Wels). 33 Starter, 30 im Ziel.
Gesamte Ergebnisse auf www.computerauswertung.at
Wenig Interesse an der medialen Unterstützung
Im Vorjahr hat welsin.tv bei der Berichterstattung wohl den Vogel abgeschossen. Ein interessanter Filmbeitrag stand schon wenige Stunden nach Ende des Kriteriums online, dann folgten ausführliche Impressionen, die eigentlich den Sponsoren zugute kommen sollten. Aber das Echo vom Veranstalter und Hauptsponsor war Stillschweigen. Sponsoren sollten sich vielleicht über den Werbewert Gedanken machen...
welsin.tv war bisher immer vorbildlich dabei. Auf einen Filmbeitrag haben wir heuer (aus oben erwähnten Gründen) verzichtet. Sozusagen als Ersatz sind die beiden herzeigbaren Berichte 2011 noch heute auf unserer Plattform zu sehen unter Direktlink 
Elf Minuten Impressionen des 13. Radkriteriums mit eindrucksvollen Bildern dieses Kriteriums unter Direktlink http://www.welsin.tv/news.php?id=2417
25. Juli 2012: So sah es im Umfeld des Radkriteriums aus, wenn man sich nicht in den VIP-Bereichen und auf dem KJ-Platz aufgehalten hatte. Sechs Bilder, die mehr als Tausend Worte sagen...

Bildergalerie

Hessenstraße Startgedränge Ringstraße/Pfarrgasse Ringstraße Sparkurve Eybl-Kurve mit Gewinnauto
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!