Mittwoch, 12. August 2020 

welsWels Stadt | Sport | 15.06.2007

Meistertitel für Bad Aussee durch Tor in Nachspielzeit

FC Wels verpasste Titel knapp

Get the Flash Player to see this player.
Für den Fußballklub FC Wels schien am 15. Juni 2007 bis zur 90. Minute die Sonne, trotz der 1:2-Niederlage beim FC Kärnten Amateure schien der Titel gesichert. Der Sekt spritzte schon - doch Bad Aussee siegte in der Nachspielzeit gegen SAK 2:1 und wurde doch noch Meister.
Aber auch der zweite Platz ist für den FC Wels ein großer Erfolg. Für Trainer Adam Kensy (Bild) aber ein Tag der Enttäuschung, hatte er doch das Team so erfolgreich durch die Meisterschaft geführt.
FC Wels 1b ist bereits Meister der 2. Klasse Mitte-Ost und feierte nach dem Heimspiel gegen Prambachkirchen (2:1) im Union-Stadion den Meistertitel. Das Regionalliga-Team als "nur" Zweiter war auch dabei.
Robert Lenz, der bekanntlich zum Salzburger Regionaligisten SV Grödig wechselt, wurde mit 19 Toren Torschützenkönig der Regionalliga Mitte - und das, obwohl er teilweise auch aus gesundheitlichen Gründen nur sporadisch im Einsatz war.
Gratulieren darf man auch den Funktionären, die auf das finanzielle Abenteuer RedZac-Liga verzichtet und um keine teure Lizenz angesucht haben. Damit verbleibt der FC Wels auf alle Fälle in der Regionalliga Mitte. Vielleicht kommt der Fußball-Verband doch einmal zur Einsicht, dass RedZac-Liga und Regionalliga für heimische Verhältnisse zu viel sind. Wen interessiert schon in der Regionalliga ein Heimspiel zum Beispiel gegen Allerheiligen (ja wo gibt denn so einen Ort? - dank Google allerdings schnell zu finden - 1330 Einwohner, liegt bei Wildon südlich von Graz) etc.
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!