Dienstag, 25. Februar 2020 

welsWels Stadt | Sport | 19.03.2011

Aufgeweiche Piste verhinderte vollen Slalombewerb

Welscup-Finish etwas eingebremst

Wetterpech hatte der Veranstalter des Welscup-Finales, der TVN Sparkasse Wels. Denn Regen und dann nasser Neuschnee verhinderte am 19. März auf der Höss einen vollen Slalombewerb. Außerdem stand das Finalrennen vor der Absage.
Angesichts der Einladung der Sponsoren und des Jubiläum-Finales (40. Welscup-Bewerb) trifft man sich doch heute SONNTAG zum Abschluss-RTL und Promirennen wieder auf der Höss.
Damen-Gesamtsieg noch offen. Die beim Slalom fehlende Silke Maier führt in der Gesamtwertung weiter mit 397 (100-99-99-99) vor Liane Zemsauer 394 (98-98-100-98), Viola Möseneder-Zeilberger 380 (95-96-94-95), Johanna Hacker 379 (93-97-94-95), Magdalena Rührlinger 379 (94-94-95-96) und Tina Weiss 379 (97-93-96-93).
Noch alle Chancen auf den Gesamtsieg hat aber auch noch Martina Schweighofer, die zwar auf Rang 18 liegt und der mit 299 Punkten (100-100-99) noch ein Resultat fehlt.
Neuer Welscup-Sieger. Mit dem vierten Resultat (96 Punkte) setzte sich bei den Herren Jugend-II-Läufer David Schweninger mit 395 Punkten (100-100-99-96) an die Spitze. Dahinter folgen Christian Weidinger mit 392 (97-99-98-98), Roland Kainz 388 (95-96-97-100), Johannes Gassner 386 (98-95-96-97), Christoph Lebelhuber 386 (98-95-96-97), Paul Rechberger 377 (94-92-98-93).
Damit ist der Eberstalzeller praktisch Welscup-Sieger, denn Weidinger könnte mit einem Sieg zum Finale nur noch punktegleich aufschließen.
Slalom-Bestzeit für Kerstin Maier und Roland Kainz
Bei den Herren
erzielte Roland Kainz (TVN Sparkasse Wels(Bild) mit 32,53 Tagesbestzeit vor Stefan Gassner (SK Eska Wels/33,09), Titelverteidiger Christian Weidinger (TVN Sparkasse Wels/33,36), Johannes Gassner (SK Eska Wels/33,46) und dem Start-Doppelsieger David Schweninger (SCU Eberstalzell/34,33).
Bei den Damen setzte sich die frischgebackene Landesmeisterin Kerstin Maier (SK Eska Wels/Bild) in der klaren Bestzeit von 33,77 sek. durch, die ihre Welscup-Führende Schwester Silke erfolgreich vertrat. Die zweitbeste Laufzeit erzielte Martina Schweighofer (35,55) vor ihrer Welser TVN-Klubkollegin Liane Zemsauer (35,87), Pianca Pöll (TSU Stadl-Paura/36,11) und Magdalena Rührlinger (SCU Eberstalzell/37,16).
5. Welscup-Bewerb (139 gemeldete Starter, 24 nicht am Start, 109 in der Wertung). Verkürzter Slalom (nur ein Durchgang!).
Schülerinnen I: 1. Laura WEILGUNY 40,22; 2. Sylvana WÖRNTNER (beide SK Eska Wels) 44,08; 3. Monika EHRENGRUBER (SCU Eberstalzell) 46,77. – Schülerinnen II: 1. Viola MÖSENEDER-ZEILBERGER (SK Eska Wels) 39,04; 2. Patricia POLZINGER (TSU Stadl-Paura) 43,75; 3. Lena APPL (TVN Sparkasse Wels) 45,44. Jugend I: 1. Magdalena RÜHRLINGER (SCU Eberstalzell) 37,16. – Jugend II: 1. und Tagesbeste Kerstin MAIER (SK Eska Wels) 33,77; 2. Bianca PÖLL (TSU Stadl-Paura) 36,11; 3. Tina WEISS (TVN Stadl-Paura) 39,35.
Damen: 1. Martina SCHWEIGHOFER 35,55; 2. Liane ZEMSAUER 35,87; 3. Vera HAFNER (alle TVN Sparkasse Wels) 40,01. – Damen AK I: 1. Sandra FRÜHWIRTH 42,95; 2. Sandra KEPPELMÜLLER (beide TVN Sparkasse Wels) 44,34. - Damen AK II: 1. Johanna HACKER (SCU Eberstalzell) 38,65; 2. Evelyn IRGER (SK Eska Wels) 41,40; 3. Anita RÜTERSHOFF (SV Gartner Edt) 44,36.
Schüler I: 1. Stefan GATTRINGER 37,68; 2. Valentin WERNER-TUTSCHKU (beide SK Eska Wels) 39,64; 3. Markus HOISELBAUER (TVN Sparkasse Wels) 40,48. - Schüler II: 1. Roland Kainz (TVN Sparkasse Wels) 32,53; 2. Philipp SCHIPANNI (SK Eska Wels)36,27; 3. Jan WEINGARTNER (SCU Eberstalzell) 36,55. - Jugend I: 1 Stefan GASSNER 33,09; 2. Maximilian LINNINGER (beide SK Eska Wels)35,25; 3. Christoph SCHÖNERGER (SV Gartner Edt) 38,77. - Jugend II: 1. David SCHWENINGER (SCU Eberstalzell) 34,33; 2. Paul LINNINGER (SK Eska Wels) 37,43; 3. Sebastian APPL (TVN Sparkasse Wels) 37,59.
Herren Allg.: 1. Christian WEIDINGER (TVN Sparkasse Wels) 33,36; 2. Johannes GASSNER (SK Eska Wels) 33,56; 3. Hans Peter FÜRLINGER (TVN Sparkasse Wels) 38,02. – Herren AK I: 1. Patrick FÜRLINGER (TVN Sparkasse Wels) 38,46; 2. Ralf ANSCHOBER (TVN Stadl-Paura) 42,27; 3. Günther DIMMLER (USC Steinhaus) 45,69. - Herren AK II: 1. Herbert HACKER (SCU Eberstalzell) 36,78; 2. Christian RESLHUBER (Askö Marchtrenk) 37,38; 3. Friedrich AUMÜLLER (TVN Sparkasse Wels) 38,01. - Herren AK III: 1. Johann KAUFMANN (SK Eska Wels) 35,70; 2. Günter GABAUER (Askö Marchtrenk) 39,92; 3. Ludwig DURSTBERGER (TVN Sparkasse Wels) 40,06. – Herren AK IV: 1. Johann DOBETSBERGER 37,34; 2. Hans LEHNER (beide TVN Sparkasse Wels) 44,77; 3. Alfred NÖBAUER (Askö Marchtrenk) 44,93.
Kinderlauf, Kinder I (weiblich): 1. Elisabeth LINNINGER (SK Eska Wels) 39,26; 2. Anna RÜHRLINGER Anna (SCU Eberstalzell) 40,65; 3. Maria NIEDERNDORFER (SK Eska Wels) 45,10. Kinder II: 1. Lea LENZ (TSU Stadl-Paura) 42,04; 2. Hanna PÖLL (TVN Stadl-Paura) 42,32; 3. Sonja WEISSENECKER (TVN Sparkasse Wels) 43,17.
Kinderlauf, Kinder I (männlich): 1. Tobias RAAB (TVN Stadl-Paura) 38,48; 2. Andreas LORENZ (SK Eska Wels) 42,94; 3. Simon KEPPELMÜLLER (TVN Sparkasse Wels) 43,45. – Kinder II: 1. Daniel ANGERMAIR (SV Gartner Edt) 35,07; 2. Florian ANSCHOBER 36,76; 3. Dominik RAAB (beide TVN Stadl-Paura) 37,33.
Die gesamten Ergebnisse aller Welscup-Bewerbe sind zu finden unter www.skizeit.at

Bildergalerie

Jugend I Siegerfoto Minis Ski-gedresst Jugend-II-Siegerinnen-Trio Kerstin & Roland Vernebelt Mannschaftsführer-Abstimmung Miese Starthaus-Sicht Slalom-Pokalserie Jugend II Siegertrio Vernebelte Sicht Trinklabfahrt taut Wer hat gewonnen? Neuer Welscup-Gesamtsieger ? AK II Siegertrio Nachwuchs-Knirpse voran AK IV-Siegertrio Schüler-I-Siegertrio AK III Siegerduo AK I Siegertrio Enttrohnter Titelverteidiger ? Herren Siegertrio
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!