Montag, 28. November 2022 

thalheimThalheim | Sport | 11.09.2010

Sabrina gewinnt Kampf um die Bronzemedaille

WM-Bronze für „Sabsi“ Filzmoser

Eine besonders erfreuliche Nachricht kam von Judo-Spitzensportlerin Sabrina Filzmoser (Multikraft Wels), die in Tokio bei ihrem WM-Auftritt am 11. September nach vier Ipppon-Siegen erst im Semifinale gestoppt wurde. Nach der Niederlage gegen Telma Monteiro (Portugal) siegte Sabrina im Kampf um die Bronzemedaílle gegen die Kubanerin Yurileidys Lupetey mit einer Yuko-Wertung über die volle Distanz. Herzliche Gratulation!
Sabrina gewann im Pool D ihre ersten vier Kämpfe alle mit Ippon vorzeitig gegen: Andreea CHITU (Rumänien) nach 1:53 min., Juul FRANSSEN (Holland) nach 1:19 min., Battugs TUMEN-OD (Mongolei) nach 3:48 min. und Gemma HOWELL (England) nach 1:26 min. Im Halbfinale standen neben ihr und Telma Monteiro (Pool C) noch die Japanerin Kaori Matsumoto (Pool A) und die Rumänin Corina Caprioriu (Pool B). Die Japanerin holte sich den Weltmeistertitel durch Ippon gegen Telma Monteiro. 
Die 30-jährige Thalheimerin war vor der WM in der vom internationalen Verband (IJF) veröffentlichten neuen Judo-Weltrangliste auf Rang drei aufgestiegen. „Damit habe ich gar nicht gerechnet“, freute sich Filzmoser, die zuvor auf Rang fünf aufschien. Maßgeblicher Erfolg für die Vorrückung: Der jüngste Grand-Slam-Sieg in Moskau hatte Filzmoser volle 300 Punkte eingebracht. Im Olympia-Ranking für London 2012 ist Filzmoser sogar Erste.
Der Olympia-Silberne Ludwig Paischer (Union Flachgau), der in Tokio Siebter wurde, nimmt in der aktuellen Weltrangliste in der Kategorie bis 60 Kilogramm Platz sechs ein.
JUDO-WELTRANGLISTE (Stand 6. September 2010)
Die aktuellen Platzierungen der österreichischen WM-Starter:
3. Sabrina Filzmoser (Multikraft Wels, bis 57 kg)
6. Ludwig Paischer (Union Flachgau, bis 60 kg)
27. Andreas Mitterfellner (Askö Pöls, bis 66 kg)
45. Max Schrinhofer (Union Flachgau, bis 90 kg)
Als aktuelle Vize-Europameisterin ging Sabrina mit viel Selbstvertrauen in ihrer „Wahlheimat Japan“ (Trainings-Pflicht-Land) an den Start. Bei den Weltmeisterschaften erreichte Sabrina 2005 in Kairo ihre bisher beste Platzierung - die Bronzemedaille. In Japan konnte Sabrina nun diesen Erfolg wiederholen. Ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für die Olympia-Qualifikation London 2012.
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!