Mittwoch, 21. August 2019 

welsWels Stadt | Sport | 09.05.2010

Steinhauser Thomas Haminger Juniorenmeister!

Sabrina Filzmoser nun Turnierzweite

Am 22. April scheiterte die Thalheimerin Sabrina Filzmoser (Bild) in Wien erst im Finale der Judo-Europameisterschaft. Mit EM-Silber in der Tasche flog die 29-jährige Thalheimerin zum ersten Qualifilkations-Turnier für Olympia 2012 in Tunis. Am 8. Mai stand Sabrina schon wieder auf dem Treppchen - als Zweite des dortigen Grand Prix-Turniers.
Dabei gelang es Sabrina sich für die EM-Finalniederlage gegen die Rumänin Corina Caprioriu bereits im Achtelfinale zu revanchieren und ins Finale einzuziehen. Dort wurde Sabrina allerdings wegen eines erst kürzlich untersagten Beingriffs disqualifiziert und so gewann die Französin Automne Pavia das Turnier.
Für Filzmoser war es aber ein wichtiger Erfolg im Hinblick auf die Weltrangliste, die schließlich 2012 für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in London ausschlaggebend sein wird.
Steinhauser erstmals Juniorenmeister
Die tollen Erfolge von Sabrina Filzmoser lösten im Judo-Leistungszentrum Multikraft Wels eine Euphorie aus. Bei der österreichischen Junioren-Meisterschaft in Zeltweg kämpften die Talente von Multikraft Wels groß auf. Stolze Bilanz: vier Medaillen. Thomas Haminger sicherte sich erstmals den Titel. Nachwuchs-Trainer Helmut Riegl sprach vom besten Ergebnis seit zwei Jahrzehnten.
Zur Hochform lief Thomas Haminger auf, der mit fünf Siegen die Klasse bis 60 Kilogramm gewann. Im Finale besiegte der Steinhauser mit Mathias Huemer (UJZ Mühlviertel) den Titelfavoriten mit Yuko (5:0 nach Punkten).
Ebenfalls in der U-20-Kategorie schafften Gregor Liebenberger und Daniela Hellein den Sprung aufs Stockerl. Sie erkämpften jeweils Bronze. Die 15-jährige Thalheimerin legte im kleinen Finale überraschend Denise Zehetner (Union Vöcklabruck) mit Ippon aufs Kreuz.
„Gegen Zehetner habe ich bisher immer verloren. Dass es gleich bei meinem ersten Start in der Juniorenklasse zu einer Medaille reichen würde, damit habe ich nicht gerechnet“, war Hellein überglücklich. Den Welser Erfolg komplettierte Moritz Rammler (U 15), der nach vier Siegen und nur einer Niederlage Silber holte.
Geehrt wird das Erfolgs-Quartett am Samstag, 29. Mai, um 20 Uhr im Budokan vor dem Männer-Bundesligakampf Multikraft Wels gegen das Staatsmeisterteam von Union Flachgau, in dessen Reihen Olympia-Silbermedaillengewinner Ludwig Paischer steht.
BILD. Die Judo-Junioren trumpften in Zeltweg auf (von links): Gregor Liebenberger, Coach Helmut Riegl, Thomas Haminger und Daniela Hellein.



Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!