Mittwoch, 12. August 2020 

welsWels Stadt | Sport | 08.05.2009

Finish rettete Semifinale - Ladies im Cupfinale

KraftwerkArena stand wahrlich Kopf

Get the Flash Player to see this player.
Das Kämpferherz der WBC-Sieben lässt die Fans heuer durch ein besonderes Spieljahr mit fiebern. Beim Entscheidungsspiel um den Einzug ins Halbfinale in der KraftwerArena gingen die Emotionen über, als Woschank & Co ein längst verloren geglaubtes Spiel mit einem Traum-Viertel (32:14) noch umdrehten und den Aufstieg ins Semifinale schafften. Und das dank dem PREMIERE-Einsatz auch live im Fernsehen! Bereits am SONNTAG geht es bei Meister Fürstenfeld weiter.
Finish gegen Oberwart dank PREMIERE-Livebericht hier im Video! 
Dem überschäumenden Jubel standen die völlig ausgelaugten Spieler gegenüber. Wie lange werden sie noch die Kraft aufbringen, um dem Sponsor-Namen Kraftwerk weiterhin gerecht zu werden? Titelverteidiger Fürstenfeld wartet ausgeruht mit zwei Heimspielen am SONNTAG (18.00 Uhr) und DONNERSTAG (19.30 h, Premiere live).
Am SONNTAG (17.5.) hat der WBC auf jeden Fall noch ein Heimspiel, dem möglicherweise am MITTWOCH (20.5.) ein weiteres folgt. Wenn es dann 2:2 stehen sollte, hat Fürstenfeld am 23. Mai wieder ein Heimspiel. Ob die Revanche für die unglückliche Niederlage im Cupfinale möglich ist? Bei dieser Personaldecke und dem bisherigen Kraftaufwand wäre dies neuerlich eine Art Sportwunder.
Ein Blick zurück aufs Viertelfinale
Es wollte vorerst offensichtlich nicht sein. Fast 30 Spielminuten mit Zitter-Wurfhand und Unkonzentriertheit. Bis zu 20 Punkte Rückstand waren das Ergebnis beim Entscheidungsspiel in Wels. Doch wie verwandelt agierten Woschank & Co im letzten Viertel, die Gäste waren sich offensichtlich schon zu sicher. Wiederum war es der nachträglich geholte Bruce Fields, der mit sicheren Freiwürfen den 90:87-Sieg sicherstellte. Selbst Headcoach Raoul Korner war (fast) sprachlos.
Die fünf Spiele gegen Oberwart zusammengefasst:
Spiel 5: WBC Kraftwerk - Oberwart 90:87 (19:32, 20:24, 19:17, 32:14). Fields 22, Thomas 19, Woschank 14, Lamesic 12, Klette 8, Nelson 8, Moore 7.
Spiel 4: Oberwart - WBC Kraftwerk 112:118 nach 2. Verlängerung (22:24, 20:19, 30:22,16:23, 9:9, 15:21) Fields 35 (23+12), Klette 29 (22+7), Thomas 22 (18+4), Lamesic 15 (11+4), Moore 9 (6+3), Nelson 6, Woschank 2.
Spiel 3: Oberwart – WBC Kraftwerk 77:70 (25:25, 16:8, 20:24, 16:13). Lamesic 25, Thomas 19, Moore 11, Nelson 7, Fields 6, Woschank 2. Stand 2:1 (75:83, 91:85, 77:70).
Spiel 2: WBC Kraftwerk - Oberwart 85:91 (23:32, 18:24, 24:15, 19:20). Klette 19, Thomas 18, Nelson 13, Lamesic 12, Woschank 10, Fields 10, Moore 3.
Spiel 1: WBC Kraftwerk - Oberwart 83:75 (24:17, 15:13, 15:18, 29:27). Klette 24, Fields 17, Thomas 15, Woschank 10, Lamesic 9, Nelson 8.
Die Bilanz spricht für die Ausgegleichheit: Punktebilanz 446:442 (116:128, 80:99, 104:100, 116:93). Auffällig dabei die gute Bilanz des WBC im letzten Viertel, ob das auf konditionelle Vorteile zurückzuführen ist? 
Vizemeister WBC Ladies im Cupfinale
Nach dem 3:0-Sieg von Titelverteidiger Post SV Wien zum Meistertitel ausgerechnet beim Kontrahent WBC Ladies folgte das nachgeholte Cup-Sefinale am 8. Mai - wieder in Wels WBC Ladies gegen Post SV Wien. Nach einem 35:39 zur Halbzeit setzten sich diesmal die WBC Ladies schließlich noch klar mit 88:76 durch. Damit stehen die WBC Ladies im Cupfinale, das am SONNTAG in der Welser KraftwerkArena gegen Herzogenburg stattfindet (14.00 Uhr)!
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!