Montag, 24. Februar 2020 

welsWels Stadt | Sport | 26.10.2008

Viel Einsatz bei Askö-Bundesmeisterschaften

Sabrina feuerte Judo-Nachwuchs an

Get the Flash Player to see this player.
Zwei Wochen nach dem Colop-Masters führte der Judoklub Multikraft Wels das nächste Großturnier in Wels durch. Über 350 Starter aus 35 Vereinen aus ganz Österereich waren in die KraftwerkArena gekommen, wo der Welser Klub dank bis zu 70 unermüdlicher und freiwilliger Helfer am Nationalfeiertag die Askö-Bundesmeisterschaften abwickelte. Europameisterin Sabrina Filzmoser drückte den Welser Startern kräftig die Daumen.
welsin.tv war mit der Kamera dabei und bringt einen Videobeitrag.
Von den Welser Teilnehmern konnten gleich in vier einen Klassensieg erkämpfen. Askö-Bundesmeister wurden Thomas HAMINGER (AK/bis 60 kg), Dominik STEGMAYER (AK/bis 81 kg), Kimran BORCHACHVILI (U 16/bis 45 kg) und Shamil BORCHACHVILI (U 16/bis 40 kg).
Zweiter wurden Julian OBERROITHNER (AK/ bis 66 kg) und Magdalena PLASSER (AK/ bis 52 kg). Platz 3 erreichten Hans Peter FELLNER (AK/ bis 66 kg) und Oleg MELNIKOV (AK/bis 90 kg). Fünfter wurden Michael WINKLER (U 16/bis 40 kg), Daniela HELLEIN (U 16/bis 52 kg) und Mark REIZELSDORFER (U 16/bis 73 kg), Johannes RAMMLER (U 16/ bis 60 kg) wurde Neunter. 
Der Welser Judoklub erlebt einerseits dank der Erfolge von Sabrina Filzmoser und andererseits dank des vorbildlichen Trainingszentrums Budokan einen wahren Judo-Boom. Bei den alljährlich starteten neuen Nachwuchstrainings wird dem Welser Judoklub angesichts des Andrangs der Platz fast schon zu knapp.
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!