Mittwoch, 18. Mai 2022 

welsÜberregionales | Politik | 31.12.2020

Wer stoppt USA-Einfluss und EU-Wirrnisse?

Medien befeuern Kriegsgelüste

Mai 2022 - Geradezu grotesk: Die ‚Krone‘ berichtet seit Wochen ziemlich einseitig über den Krieg in der Ukraine, den 'Massenmörder und Wahnsinnigen' Putin sowie die weltweite Opferrolle des ukrainischen Präsidenten, der jetzt nach schweren Waffen und Kampfflugzeugen schon bereits Hunderte Milliarden für den Wiederaufbau fordert.
Aktuell hat sich jetzt jener Kriegstreiber ‚geoutet‘, der via NATO diesen Konflikt geradezu gefördert hat. Was macht denn der US-Verteidigungsminister in Kiew? Weitere Gefahren, um diesen Krieg noch auszuweiten!
Am 24. April erschien in der Sonntags-Krone bunt ein geradezu aufputschender Tatsachen-Artikel von Dr. Tassilo Wallentin, der den Wahnsinn der Unterstützung eines fragwürdigen Regimes in der Ukraine klarstellt. Und der die geradezu unglaubliche Rolle der EU (offensichtlich im ‚Auftrag‘ der USA) in dieser Situation beschreibt.

Der Bericht auf der Krone Bunt vom 24. April 2022
OFFEN GESAGT… (von Dr. Tassilo Wallentin)

Das Leben schreibt immer noch die besten Komödien, heißt es. Im Fall der Ukraine wird allerdings kräftig nachgeholfen. Eine professionelle „Komödianten-Truppe“ lenkt den korrupten Staatsapparat. Wer sich gefragt hat, wie die manipulativen Monologe des ukrainischen Präsidenten im olivgrünen T-Shirt und seine „oscarreifen“ von Churchcill gestohlenen „We Shall Fight on the Beach“-Videobotschaften im Late-Night-Show-Format entstehen, findet hier die Antwort.
Präsident: Wolodimir Zelenskij, Komiker
Leiter des Präsidialamtes: Andre Yemark, Filmproduzent
Chef-Politikberater: Sergey Sheffey, Komödienautor
Chef-Berater des nationalen Verteidigungskomitees: Sergei Sivoko, TV- Komiker und Zelenskijs Comedy-Partner
Chef der Präsidalverwaltung: Andre Bodin, Anwalt der Unterhaltungsindustrie
Vize-Chef des Nachrichtendienstes: Ivan Bakanov, Leiter einer Comedy-Filmgesellschaft
Die Süddeutsche zitiert daraus: „Seit über zwei Jahrzehnten versucht die EU, ihren strategischen Partner Ukraine zu fördern: mit Zuschüssen, Krediten und immer neuen Berater- und Förderungsprogrammen. Doch noch immer teilen Oligarchen, hohe Staatsdiener und korrupte Staatsanwälte und Richter den Staat unter sich auf, verschwinden Milliarden ins Ausland, ist die Ukraine mit wenigen Ausnahmen beim Aufbau eines Rechtsstaates ebenso wenig vorangekommen wie beim Kampf gegen die Korruption…
Allein in den letzten fünf Jahren hat die EU einschließlich Krediten, Garantien und etlichen Programmen rund 15 Milliarden Euro bereitgestellt…

Oligarchen und mit ihnen verbundene Personen haben Milliarden zu Unrecht erlangten Gelde sin der EU gewaschen“.
Mehr als 3500 Staatsbetriebe dienen als reiner Selbstbedienungsladen. Erin Zehntel der Staatseinnahmen verschwindet durch Korruption und Betrug beim Zoll. Das Wirtschafts- und Lebensniveau liegt bei 30 % des EU-Niveaus – das Pro-Kopf-Einnahmen bei 260 Euro im Monat.
EU-Beitrag der Ukraine? Da muss man mit Peter Scholl-Latour fragen: „Was soll der Quatsch“?
USA missbraucht EU für Krieg gegen Russen
Seit dem Ausbruch des Krieges um die Ukraine begeistern sich viele Medien an Schlagzeilen, die von Milliardenhilfen und Lieferungen von schweren Waffen für die Ukraine berichten. Außerdem kann der eigentlich umstrittene ukrainischen Präsidenten praktisch rund um die Uhr berichten und fordern. Die geradezu kriminelle Rolle der wirtschaftlich selbst angeschlagenen USA wollte man offensichtlich nicht an die große Glocke hängen.
Was Insider aber bereits längst wissen: Die USA hat schon seit Jahren in der Ukraine das dortige Militär ausgebildet. Jetzt gibt man neben Dollarmilliarden-Hilfe auch die Ausbildung von Ukrainer auf deutschen Boden und in anderen Ländern Europas zu. Denn was nützen sogenannte schwere Waffen, wenn sie niemand bedienen kann. Unser ‚neutrales‘ Bundesgebiet ist vor Waffen- und Militäraustausch nicht geschützt.
Und jetzt werden zumindest die deutschen Medien aktiv werden, um den wahren Hintergrund der deutschen Wehrmacht nach dem zweiten Weltkrieg zu beleuchten. Ohne den USA war und ist das deutsche Militär praktisch nicht einsatzfähig und ‚dank‘ den zuständigen Ministerinnen auch ohne finanziellen Grundstock.
  
Prominente melden sich zu Wort
Da sich weder Deutschland noch die Europäische Union politisch gegen den Einfluss der USA auf diesen Krieg wehren, melden sich jetzt deutsche Prominente deutlich zu Wort und kritisieren die enorme Waffenhilfe für die Ukraine, die die Gefahr einer Ausweitung des Krieges und den Einsatz von Atomwaffen auslösen könnte.
Dazu kommt der wirtschaftliche Schaden, den nicht nur die Russen, sondern ganz Europa bald deutlich zu spüren bekommt. Die Industrie warnt bereits, doch Politik und Medien spielen lieber auf dem Kriegsklavier.
In Österreich hat die Gesundheitskrise deutlich gemacht wie schwach die Wirtschaftskammer ihre Mitglieder schützt, die Auswirkungen des Krieges vor allem in Industriebereich beunruhigt das Kammermanagement genauso wenig. Kammern und Einfluss der Politik auch auf Kultur und Sport waren schon bisher ein Hemmschuh der Entwicklung.  


Mehr zum Thema Politik
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!