Dienstag, 22. Oktober 2019 

welsÜberregionales | Sport | 07.10.2019

FC Wels vergab auch in Stadl-Paura alle Chancen

Schlusslicht gewann "Schreiduell"

Eigentlich hatte sich der FC Wels nach einem Totalabsturz im Frühjahr für die neue Saison auf die OÖ-Liga konzentriert. Da aber Kärnten einen freiwilligen Abstieg (Lendorf und Völkermarkt) akzeptierte, musste der FC Wels in der ungeliebten Regionalliga verbleiben. Denn der OÖFV lehnt diese Freiwilligkeit noch immer ab. 
Kurzfristig wurde dann beim FC Wels ein Neuaufbau gestartet, der nach einem Auswärtssieg (Bad Gleichenberg) aber wieder ins Stocken geriet. Verletzungen und unglückliche Spielverläufe sorgten für einen  Trainerwechsel. Amarildo Zela hat diese undankbare Aufgabe übernommen.
Nach der Schlappe gegen den Lokalrivalen sollte nun beim Nachzüglerderby in Stadl-Paura der positive Umschwung für den FC Wels gestartet werden, doch auch daraus wurde nichts. WSC-Hertha musste das Heimspiel gegen Stiurm Graz auf 22. Oktober verschieben, weil die Grazer Spieler abstellen mussten.
Wieder Fusions-Spielereien
Beim Welser Lokalderby ins mediale Gespräch kam wieder einmal eine Fusion, die höchstens mit einem gemeinsamen Projekt zumindest theoretisch sinnvoll wäre: Man prüft die Umwandlung in eine Genossenschaft - Raiffeisen wäre da ein geeigneter Lehrmeister. Oder beide Vereine bleiben bestehen, gemeinsam werden jeweils ein Team für die Regionalliga und die OÖ-Liga aufgestellt. Damit würde nicht das passieren, was bei der Fusion von WSC und Hertha geschehen ist: Die Helfer-Idealisten, von denen jeder Verein lebt, hatten damals beiderseits das sinkende Schiff verlassen...
Fußball-Wels ist ja auch deshalb wieder im Gespräch, weil hier sportlich nicht wirklich eine positive Entwicklung zu bemerken ist. Die Gesamtbilanz in der neuen Saison ist eher erschreckend. Die sechs Teams verzeichneten in bis 58 Spielen nur 21 Siege. Mit 73:100-Punkten und 110:123 Toren ist ein deutlicher „Fehlstart“ zu verzeichnen.
Lokalderby 1:0 an Stadl-Paura
In der 11. Runde der Regionalliga Mitte musste zuletzt der auch durch drei rote Karten geschwächte FC Wels im Welser Lokalderby eine 1:6-Niederlage hinnehmen. Nächste Chance bestand beim Lokalderby in Stadl-Paura, wo eine knappe Hundertschaft an Zuschauern völlig verunsicherte Teams verfolgte, die sich geradezu "Schreiduelle" an Unfähigkeit lieferten.
In einem Spiel auf Unterklassen-Niveau siegte die glückliche Mannschaft mit einem Tor nach einem Gegenstoss, dem allerdings eine Fehlentscheidung des Referes vorausgegangen war. Zwei Teams die zurecht am Tabellenende "herumkrebsen". Absoluter negativer Höhepunkt für den FC Wels: Pellegrini vergab nach der Pause beim Stand von 0:0 die Chance einen Handelfers, der Ball prallte von der Latte ab. WSC-Hertha spielt erst am 22. Oktober das Heimspiel gegen Sturm Graz Amateure. Das Heimspiel wurde wegen der Abstellung von Grazer Spielern verschoben.

12. Runde: ATSV Wolfsberg – Gurten 1:1, Kalsdorf - St. Anna am Aigen 1:1, Deutschlandsberg – Allerheiligen 3:4, Gleisdorf - Bad Gleichenberg 1:2, Junge Wikinger Ried – Vöcklamarkt 4:0, ATSV Stadl-Paura - FC Wels 1:0. Verschoben: Di (22.10.) 19:00 WSC Hertha - Sturm Graz Amateure, Weiz - WAC Amateure.
Regionalliga Mitte: 1. St. Anna/Aigen 23/12 (18:12), 2. Gleisdorf 22/12 (26:17), 3. Vöcklamarkt 22/12 (26:24),  4. Sturm Graz Amateure 21/11 (19:10), 5. Gurten 21/12 (22:14), 6. WSC-Hertha 20/11 (26:16), 7. Weiz 20/11 (24:18), 8. Kalsdorf 19/12 (13:14), 9. Bad Gleichenberg 18/12 (27:24), 10. Allerheiligen 18/12 (20:19), 11. WAC Amateure 15/11 (25:22), 12. Wikinger Ried 14/12 (22:21), 13. Deutschlandsberg 14/12 (21:20), 14. ATSV Wolfsberg 10/12 (17:19), 15. FC Wels 5/12 (10:34), 16. ATSV Stadl-Paura 4/12 (12:44).
Leader Weißkirchen in Friedburg 4:6 (!)
In der OÖ-Liga wurde die Erfolgsserie von Leader SPG Weißkirchen/Allhaming beim 4:6 (!) in Friedburg gestoppt. Die Sensation der Runde lieferte aber Nachzügler Donau Linz auch dank Neo-Trainer Mayrleb mit einem 3:2-Erfolg beim Titelfavoriten Oedt.
11. Runde: Edelweiß Linz - Bad Ischl 1:1, SV Micheldorf - St. Martin i.M. 0:2, SPG Pregarten – Wallern 0:0, Bad Schallerbach - DSG Perg 1:0, Askö Oedt - Donau Linz 2:3, SPG Friedburg - SPG Weißkirchen 6:4, St. Valentin - St. Florian 0:0, Grieskirchen – Mondsee 1:1.
OÖ-Liga: 1. SPG Weißkirchen 24/11 (25:14), 2. Bad Schallerbach 23/11 (19:9), 3. SPG Wallern 22/11 (25:11), 4. Askö Oedt 19/11 (17:13), 5. St. Valentin 17/11 (18:12), 6. St. Martin/M. 16/11 (16:12), 7. SPG Friedburg 15/11 (23:26), 8. St. Florian 14/11 (9:11), 9. Bad Ischl 13/11 (15:15), 10. Mondsee 13/11 (12:13), 11. Donau Linz 12/11 (18:23), 12. SPG Pregarten 11/11 (11:19), 13. Grieskirchen 11/11 (10:22), 14. Edelweiß Linz 10/11 (18:20), 15. Micheldorf 10/11 (13:24), 16. Perg 8/11 (11:16).
SCM 4:1 daheim gegen Katsdorf
In der 9. Runde der OÖ-Liga siegte SC Marchtrenk daheim gegen Katsdorf 4:1 und Viktoria Marchtrenk erreichte in Naarn ein 1:1.
9. Runde: SC Marchtrenk - Union Katsdorf 4:1, Naarn – V. Marchtrenk 1:1, Dietach – Traun 3:1, St. Ulrich - Blau-Weiße Jungs Linz 1:0, Bad Leonfelden - Rohrbach-Berg 2:2, St. Magdalena – Admira 2:2, Neuzeug – Schwertberg 3:1.

Landesliga Ost: 1. Bad Leonfelden 20/9 (28:14), 2. Rohrbach-Berg 17/9 (12:7), 3. BW Jungs 17/8 (13:9), 4. St. Magdalena 15/9 (14:911), 5. Dietach 14/9 (11:5), 6. SC Marchtrenk 13/9 (13:10), 7. Union Katsdorf 13/9 (12:10), 8. St. Ulrich 12/9 (9:9), 9. Admira Linz 11/9 (10:12), 10. V. Marchtrenk 10/9 (10:14), 11. Naarn 8/9 (6:18), 12. Neuzeug 7/9 (8:13), 13. Traun 7/9 (11:17), 14. Schwertberg 6/9 (7:15).
Wimsbach siegte 4:1, Sattledt 3:1
In der Landesliga West gewann in der 9. Runde Bad Wimsbach daheim gegen Dorf a.d.Pram 4:1. ATSV Sattledt siegte ebenfalls daheim gegen Schlusslicht Kammer 3:1.
9. Runde: Bad Wimsbach - Dorf a. d. Pram 4:1, Braunau - SK Schärding 0:3, Esternberg – Ostermiething 1:2, Sattledt – Kammer 3:1, Andorf - SV Gmunden 4:0, Peuerbach – Pettenbach 2:2, Schwanenstadt – Schalchen 3:3.

Landesliga West: 1. SK Schärding 21/9 (27:12), 2. Andorf 19/9 (17:11), 3. SV Gmunden 17/9 (14:11),  4. ATSV Sattledt 16/9 (20:12), 5. Pettenbach 15/9 (19:16), 6. Ostermiething 14/9 (17:8), 7. Bad Wimsbach 14/7 (20:16), 8. Esternberg 13/9 (11:8), 9. Schalchen 10/9 (18:17), 10. Schwanenstadt 9/9 (12:16), 11. Peuerbach 9/9 (19:20), 12. Dorf/Pram 8/9 (11:15), 13. Braunau 3/9 (10:27), 14. Kammer 1/9 (4:30).
SV Pichl unterlag daheim gegen Attergau 1:3
In der Bezirksliga Süd verlor in der 9. Runde SV Pichl daheim gegen Attergau 1:3, Thalheim ging in Neukirchen 0:4 unter und Gunskirchen siegte Gschwandt 2:1. Buchkirchen gewann in Schlierbach 5:2 und schob sich auf Rang 9 vor.
9. Runde: Vorchdorf - Neuhofen/Krems 0:3, Neukirchen/V. – Thalheim 4:0, Pichl – Attergau 1:3, Gschwandt – Gunskirchen 1:2, Schlierbach – Buchkirchen 2:5, Frankenburg - SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors 1b. 0:0, Ohlsdorf - UVB Juniors 2:1.

Bezirksliga Süd: 1. Ohlsdorf 27/9 (26:11), 2. Neuhofen/Krems 20/9 (15:7), 3. Frankenburg 16/9 (18:9), 4. Gschwandt 14/9 (14:13), 5. Attergau 12/9 (21:17), 6. Vorchdorf 12/9 (17:13), 7. Gunskirchen 12/9 (12:15), 8. SV Pichl 11/9 (14:21), 9. Buchkirchen 10/9 (17:15), 10. UVB Juniors 10/9 (15:16), 11. Neukirchen/V. 9/9 (14:16), 12. Union Thalheim 9/9 (8:17), 13. Schlierbach 8/9 (18:31), 14. SPG Allhaming 5/9 (6:14).
ESV Wels 1:1 daheim gegen Rottenbach
In der 1. Klasse Mitte West erreichte in der 9. Runde Schlusslicht ESV Wels beim Heimspiel gegen Rottenbach immerhin ein 1:1. Der erste Saisonsieg gelang allerdings nicht. Gleichzeitis erreichte Offenhausen daheim gegen Hohenzell ein 3:3 und Blaue Elf Wels siegte in Haag a.H. 4:2. Krenglbach gewann in Gallspach 2:0.
9. Runde: Gallspach - Krenglbach 0:2, Meggenhofen - Taufkirchen/Tr. 3:7, ESV Wels - Rottenbach 1:1, Haag a.H. - Blaue Elf Wels 2:4, Offenhausen - Hohenzell 3:3, Peterskirchen - Eberschwang 4:0, Pram - Kallham 3:2.

1. Klasse Mitte-West: 1. Taufkirchen/Tr. 24/9 (26:11), 2. Peterskirchen 16/9 (18:9), 3. Kallham 16/9 (22:14), 4. Krenglbach 16/9 (12:9), 5. Pram 15/9 (19:14), 6. Blaue Elf Wels 15/9 (16:20), 7. Hohenzell 13/8 (17:20), 8. Haag a.H. 12/9 (22:20), 9. Eberschwang 12/9 (16:17), 10. Offenhausen 12/9 (20:23), 11. Gallspach 11/9 (19:18), 12. Rottenbach 10/9 (8:12), 13. Meggenhofen 5/9 (13:23), 14. ESV Wels 2/9 (11:29).
1. Klasse Süd: Mit SK Lambach, ATSV Stadl-Paura 1b, Eberstalzell. In der 9. Runde verloren Eberstallzell daheim gegen Altmünster 1:3 und die Stadlinger Juniors daheim gegen Steyrermühl 2:6. Schlusslicht SK Lambach ging bei SV Ebensee 0:4 unter.
FCW Juniors 3:4 in Oftering
In der 2. Klasse Mitte-Ost unterlagen in der 9. Runde FC Wels Juniors in Oftering 3:4 und Steinhaus in Hartkirchen 1:3. SV Edt verlor daheim gegen Aschach 1:3. Steinerkirchen erreichte daheim gegen Prambachkirchen 2:2. Sipbachzell verlor gegen Stroheim daheim 1:3.
9. Runde: Schallerbach 1b – Schlüßlberg abgesagt, Hartkirchen – Steinhaus 3:1, Oftering - FC Wels Juniors 4:3, Edt - Aschach/D. 1:3, Sipbachzell -Stroheim 1:3, Steinerkirchen - Prambachkirchen 2:2. Spielfrei: Alkoven.
2. Klasse Mitte-Ost: 1. Oftering 20/9 (19:15), 2. Prambachkirchen 19/8 (19:7), 3. FCW Juniors 17/9 (28:14), ), 4. Aschach/D. 16/9 (23:15), 5. Sipbachzell 13/8 (17:9), 6. Steinerkirchen 12/8 (18:10), 7. Stroheim 10/8 (9:12), 8. Hartkirchen 10/8 (12:16), 9. Schlüßlberg 7/7 (11:18), 10. Schallerbach 1b 7/7 (13:28), 11. Alkoven 5/8 (11:18), 12. Steinhaus 4/8 (14:26), 13. SV Edt 3/9 (14:20).
Sonntag WSC-Hertha 1b in Niederthalheim
In der 2. Klasse Mitte-West erreichte in der 9. Runde WSC-Hertha 1b in Niederthalheim ein 2:2, BW Stadl-Paura gewann daheim gegen ATSV Timelkam 4:0.
9. Runde: Timelkam TSV - Vöcklabruck SC 1:4, Weibern - Roitham 4:5, Niederthalheim - WSC Hertha 1b 2:2, Kematen a.I. - Hofkirchen/Tr. 3:2, BW Stadl-Paura - Timelkam ATSV 4:0, Gaspoltshofen - Kohlgrube/W. 3:0. Spielfrei: Grieskirchen Juniors.
2. Klasse Mitte-West: 1. Gaspoltshofen 24/8 (33:5), 2. SC Vöcklabruck 18/9 (22:14), 3. Roitham 16/9 (20:21), 4. WSC-Hertha 1b 15/8 (19:10), 5. Kohlgrube/W. 15/8 (19:15), 6. Niederthalheim 14/8 (15:11), 7. BW Stadl-Paura 13/8 (29:16), 8. Weibern 10/9 (31:35), 9. TSV Timelkam 7/9 (8:26), 10. Kematen a.I. 6/8 (11:19), 11. SV Grieskirchen Juniors 5/8 (15:19), 12. Hofkirchen/Tr. 5/7 (5:21), 13. ATSV Timelkam 5/8 (3:20). 
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!