Donnerstag, 15. November 2018 

welsÜberregionales | Wirtschaft | 26.10.2018

Eurothermen bieten attraktive Aus- und Weiterbildung

Lehrlinge bitte vor den Vorhang

Duale Ausbildung“ in Österreich ist Vorzeigemodell in Europa. Insgesamt sind jährlich rund 107.000 Lehrlinge in Ausbildung. Oberösterreich bildet aktuell knapp 23.000 Lehrlinge aus und ist mit Abstand das „Lehrlingsland Nr. 1“ in Österreich. 21,4 % aller Lehrlinge werden in OÖ ausgebildet, insgesamt 5.721 Ausbildungs-Betriebe (!) sorgen in OÖ für die Fachkräfte der Zukunft, zwei Drittel Burschen und ein Drittel Mädchen. In der heimischen Tourismus- & Freizeitwirtschaft sind in OÖ derzeit 1.331 Lehrlinge in Ausbildung.
Wie erfolgreich man auch als Lehrling sein kann, beweist die Karriere des Generaldirektots der Energie AG, der in Gmunden als Lehrling begann und dank stetiger Aus- und Weiterbildung die Berufung zur Leitung des führenden Energieunternehmens in Oberösterreich als Nachfolger von Leo Windtner erhalten hat. Wir zeigen hier in einem ausführlichen Hintergrundbericht wie sich die gezielte Ausbildung des Lehrlings-Nachwuchses am Beispiel der OÖ. EurothermenResorts bezahlt machen kann. GD Markus Achleitner (Bild) stellte das Ausbildungsprogramm bei der Berufsmesse in Wels vor.   

WKO-Lehrlingsstatistik 2017
Die Zahl der Lehrlinge seit 2011 um fast 20 % rückläufig, das ist auch zurückzuführen auf geburtenschwächere Jahrgänge und vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten. Aber aktuell: Steigerung der neuen Lehrverhältnisse von 6.861 im Jahr 2016 um 3,4 % auf 7.093 im Jahr 2017 (+232 Lehrlinge im 1. Lehrjahr). Dazu gibt es einen aktiven Wettbewerb um die „Besten Köpfe“. Die Eurothermen sind mit rund 55 Lehrlingen mit Abstand „Oberösterreichs größter Tourismus-Lehrlingsausbilder“.
Beste Ausbildung als Basis des Eurothermen-Erfolgs
In den hochmodernen Hotel-, Gesundheits- und Wellness-Anlagen der EurothermenResorts in Bad Schallerbach, Bad Hall und Bad Ischl dürfen die Gäste höchste Dienstleistungsqualität sowie absolute Serviceorientierung der Mitarbeiter erwarten. Die Basis dafür wird bereits durch die Qualität in der Auswahl und Ausbildung der Belegschaft gelegt, welche sodann die touristische Dienstleistung meist in direktem Gästekontakt vollzieht. Um im Unternehmen stets auf hochqualifizierte Fachkräfte zählen zu können, wird bei den Eurothermen gezielt in den unternehmensinternen Ausbildungsbereich investiert und Fachkräfte werden in mehreren Berufen ausgebildet.
So ist bereits im Leitbild der EurothermenResorts, das durch Mitwirkung von über 90 Mitarbeitern ausgearbeitet wurde, und damit in den Unternehmensgrundsätzen das Motto des gesamten Teams fest verankert: „Wir gestalten die wertvollste Zeit unserer Gäste – deren Freizeit – und in dieser wollen wir sie begeistern!“
Dieser Leitsatz wird in den Betrieben bewusst gelebt und ist somit die Basis des Erfolges, der sich bei den Eurothermen in hervorragenden wirtschaftlichen Unternehmenskennzahlen sowie in stetig steigenden Mitarbeiterzahlen ausdrückt. Folglich dargestellt im Vergleich zu 2005 vor der Gründung der OÖ. Thermenholding:

+ Steigerung der Arbeitsplätze um rund 52 Prozent von 560 auf über 850 im Jahr 2017
+ Steigerung der Thermen-Zutritte um fast 36 Prozent von 980.000 auf 1,33 Mio. Gäste im Jahr 2017
+ Steigerung der Hotelnächtigungen um 14 Prozent auf 220.000 Nächte
+ Steigerung des Gesamtumsatzes um rund 108(!) Prozent von 27,7 Mio. Euro auf 57,5 Mio. Euro jährlich

In den Eurothermen werden positive Unternehmenskennzahlen infolge eines hohen Gästezuspruchs zugleich als Ansporn für die strategische Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe aufgefasst. Der dadurch bedingte hohe Bedarf an qualifiziertem Personal wird zu einem großen Teil auch in den eigenen Reihen ausgebildet. So wurden seit der Gründung der OÖ. Thermenholding 2005 bereits rund 260 Lehrlinge erfolgreich zu Fachkräften im Tourismus geschult. Bild. Bei der Berufsmesse in Wels bieten die Eurothermen nicht nur einen eigenen Stand, sondern die Interessenten konnten sich heuer auch gleich ein Erinnerungsbild mitnehmen!
Derzeit befinden sich aktuell in den Eurothermen 55 Mädchen und Burschen in Ausbildung, wobei 20 junge Menschen eine Lehre in fünf (!) Berufen neu begonnen haben:

Koch/Köchin
Restaurantfachmann/frau
Gastronomiefachmann/frau
Hotel- & Gastgewerbeassistenten
Hotelkaufmann/frau

GD Markus Achleitner dazu: „Als verantwortungsvolle Ausbildungsbetriebe legen die Eurothermen besonderes Augenmerk auf eine hochwertige Lehrausbildung, die in der Folge auch eine persönliche Basis für ein erfolgreiches Berufsleben ist. Und was gibt es Schöneres als dort zu arbeiten wo andere Urlaub machen und ihre Freizeit verbringen – genau das macht eine Lehre bei den Eurothermen so attraktiv“.
Vorstellung als attraktiver Arbeitgeber
Wenngleich die Nachfrage nach Ausbildungsplätzen in den EurothermenResorts weiterhin hoch ist und sich in der Regel sehr gute Schulabsolventen in ausreichender Anzahl aus nahezu allen Bezirken Oberösterreichs sowie teils auch aus anderen Bundesländern für eine Lehrstelle in der Unternehmensgruppe interessieren, wird der Wettbewerb um gute Lehrlinge doch intensiver. Aus diesem Grund ist es wichtig sich als Unternehmen richtig zu positionieren, zumal eine Lehrausbildung bei den EurothermenResorts eine spannende Vielfalt an beruflichen Möglichkeiten bietet.
Intensives Kennenlernprogramm
Regen Zuspruch findet der jedes Jahr an allen drei Eurothermen-Standorten stattfindende „Tag der Lehre“, der für die kommende Saison am Samstag, 10. November, abgehalten werden wird. An diesem Tag können Jugendliche und deren Eltern die verschiedenen Lehrberufe der EurothermenResorts hautnah erleben und das Unternehmen kennenlernen. Es präsentieren sich dabei die Abteilungsleiter ihren möglichen künftigen Lehrlingen und gewähren an mehreren Aktiv-Stationen einen Einblick in die verschiedensten Lehrberufe.
Markus Achleitner: „Wir wollen Jugendliche schon frühzeitig von unserem Angebot überzeugen, ihnen unsere Häuser und Anlagen vorstellen und sie damit für einen Lehrberuf in Oberös-terreichs größtem Tourismusunternehmen begeistern“.
Welcome Day in den Euothermen
Dem Unternehmen ist es auch wichtig, die Lehrlinge vom ersten Tag an in das Berufsleben zu begleiten. Dafür wurde ein einheitlicher Ablauf für den ersten Arbeitstag entwickelt, dem auch die Eltern teilhaben können. Mit dem Abschluss eines Lehrverhältnisses werden neue Lehrlinge wertschätzend im Eurothermen-Team aufgenommen und vom ersten Arbeitstag voll in den Betrieb integriert.
Am sogenannten „Welcome Day“ erfolgt im Beisein der Eltern eine offizielle Begrüßung durch Führungskräfte und werden das Unternehmen sowie die Ausbilder, der Jugendvertrauens- und der Betriebsrat vorgestellt. Für einen guten Start wird neben den allgemeinen Rechten und Pflichten auch bereits die Sicherheit am Arbeitsplatz hervorgehoben und mittels Hausführungen alle Unternehmensbereiche sowie Kollegen genau vorgestellt.

Eurothermen „3-Stufen-Lehre“
Im Rahmen der Eurothermen-3-Stufen-Lehre wird neben der Praxis im Unternehmen und der Theorie in der Berufsschule hohes Augenmerk auf die persönliche Entwicklung der Lehrlinge gelegt, wofür Schulungen beispielsweise zu den Themen korrekter Umgang mit dem Gast oder Kommunikation durchgeführt werden.
Großer Wert wird dabei auch dem Teambuilding beigemessen, wofür eigens Workshops und gemeinsame Freizeitveranstaltungen abgehalten werden. Letztendlich zeigt die Erfahrung, dass diese Trainings den jungen Mitarbeitern auch im Arbeitsalltag sehr zugutekommen – entsprechende Mitspracherechte bei der Auswahl der Fortbildungsmaßnahmen sorgen für zusätzlichen Ansporn. Die Zusammenarbeit mit einem externen, renommierten Tourismusberatungsunternehmen hat sich dafür als richtig und wertvoll für die Lehrlinge erwiesen.

Schulischer Erfolg wird belohnt
Für herausragende schulische Leistungen gibt es in den EurothermenResorts als kleinen Anreiz für Lehrlinge ein mehrstufiges Prämiensystem. Im abgelaufenen Schuljahr bekamen so insgesamt 28 Auszubildende eine zusätzliche Anerkennung ihrer Leistungen seitens des Unternehmens. Neben guten und ausgezeichneten Erfolgen in den einzelnen Berufsschulklassen werden dabei auch gute und ausgezeichnete Erfolge bei der Lehrabschlussprüfung honoriert.
Wer bei der Lehrlingsausbildung mit einer Top-Leistung in der Berufsschule aufwartet hat die Möglichkeit, zusätzlich mit einer Sachprämie belohnt zu werden. Wer auch noch die Lehrabschlussprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg besteht, erhält zu einer einmaligen Prämie auch noch eine Nächtigung für 2 Personen zur freien Wahl in einem der drei Eurothermen-Hotels.
„Social Benefits“

Im Rahmen einer touristischen Ausbildung bei den EurothermenResorts werden sowohl fachliche Kompetenzen angeeignet als auch die persönliche Entwicklung forciert. Dadurch wird eine hervorragende Basis für den späteren beruflichen Werdegang gelegt, zumal ausgebildeten Eurothermen-Lehrlingen in der Branche alle Türen offen stehen. Ergänzend zur vollen Einbindung in das unternehmensinterne Schulungsprogramm steht allen Mitarbeiter ab dem ersten Arbeitstag ein umfangreiches Angebot an verschiedenen betrieblichen Sozialleistungen zur Verfügung:
+ Freie Benutzung der Thermen und Saunen in allen 3 Standorten
+ Behandlungen im Therapiezentrum Physikarium um 30% vergünstigt
+ Betriebliches Gesundheitsmanagement
+ Schulungen und Trainings für alle Mitarbeiter im Rahmen der Eurothermen-Schulungsakademie
+ Mitarbeiterkonditionen für Eurothermen-Produkte
+ Jährlich durchgeführte Mitarbeiter-Events (Skitag, Betriebsausflug, Weihnachtsfeier, Mitarbeiter-Fest, etc.)
+ Mitarbeiter-Gesundheitsprogramm „Gesunde Mitarbeiter begeistern unsere Gäste“
+ Für Hotel- und Gastronomie-Mitarbeiter kostenlose Verpflegung und vieles mehr

TOP-Qualität der Eurothermen-Lehre
Als sichtbares Zeichen für den Erfolg einer Lehre bei den Eurothermen und die hohe Qualität der Ausbildung stehen herausragende Leistungen im Zuge der Lehrabschlussprüfungen. Insgesamt haben 12 Lehrlinge der EurothermenResorts heuer ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, davon acht mit gutem oder ausgezeichnetem Erfolg.
Wie hoch die Anerkennung der gesamten Branche für eine Ausbildung in Oberösterreichs größtem Tourismusunternehmen ist, zeigt sich alljährlich auch bei den Landes- sowie Staatsmeisterschaften für Tourismusberufe. Die Eurothermen-Lehrlinge glänzten dabei in den letzten Jahren mit mehreren Gold- und Silbermedaillen in allen Berufssparten. Auch an den kommenden Landesmeisterschaften Ende Oktober werden wieder aussichtsreiche Lehrlinge der EurothermenResorts teilnehmen.
Im Bild (von links): Die erfolgreichen Eurothermen-Lehrlinge Lisa-Marie Jobst (Hotel- und Gastgewerbeassistentin) und Michael Schletz (Koch) mit GD Markus Achleitner.

Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!