Montag, 25. Juni 2018 

welsÜberregionales | Sport | 08.03.2018

FC Wels gegen Edelweiß 1:0, Donau - WSC-Hertha 0:4

Wels gewinnt Stadt-Duell mit Linz

Die heimische Fußballsaison musste wegen der Fußball-WM (heuer ab 14. Juni in Russland) bereits am 9. März. Und in der OÖ-Liga gab es gleich einen deutlichen Erfolg für Wels gegen Linz. Zuerst siegte der FC Wels daheim gegen Edelweiß Linz und nun folgte WSC-Hertha mit einem deutlichen 4:0-Erfolg bei Donau Linz. In der Regionalliga musste sich ATSV Stadl-Paura beim Fast-Schon-Absteiger St. Florian mit einem 1:1 begnügen. Die Sensation zum Saisonauftakt lieferte Bad Ischl mit einem 5:3-Erfolg (!) daheim gegen Titelfavorit Askö Oedt. Rudolf Durkovic, kurzzeitig beim WSC-Hertha, ist der Spieler der Runde: Dem Topstürmer von Bad Ischl gelangen gegen den Tabellenführer gleich drei Tore!
Wels duelliert sich mit Linz 1:0 und 4:0

In der OÖ-Liga begann die Frühjahrssaison mit einem deutlichen Wels-Erfolg gegen Linz. FC Wels siegte zuerst daheim gegen Edelweiß Linz 1:0 und WSC-Hertha folgte mit einem deutlichen 4:0-Erfolg bei Donau Linz. Weißkirchen startete auf neuem Kunstrasen gegen St. Valentin mit einem 3:1-Heimsieg.
16. Runde: FC Wels - Edelweiß Linz 1:0 (Herbst 3:2), St. Marienkirchen - Micheldorf 0:0 (2:2), Weißkirchen - St. Valentin 3:1 (0:0), Donau Linz - WSC Hertha 0:4 (2:2), Perg - SV Grieskirchen 1:0 (1:2), Bad Ischl - Oedt 5:3 (0:5), SV Gmunden - Andorf 3:1 (4:1), Junge Wikinger Ried - SV Wallern 2:4 (1:3).
Tabelle OÖ-Liga: 1. Oedt 35/16 (45:21), 2. SV Wallern 34/16 (36:16), 3. WSC-Hertha 31/16 (45:31), 4. FC Wels 31/16 (37:27), 5. Donau Linz 25/16 (25:20), 6. Bad Ischl 25/16 (27:30), 7. Weißkirchen 24/16 (23:18), 8. SV Gmunden 23/16 (23:18), 9. St. Valentin 23/16 (25:30), 10. Edelweiß Linz 21/16 (27:28), 11. SV Grieskirchen 19/16 (14:22), 12. DSG Perg 17/16 (18:20), 13. Micheldorf 17/16 (25:32), 14. St. Marienkirchen 13/16 (20:35), 15. Junge Vikinger Ried 12/16 (18:34), 16. Andorf 9/16 (16:42). Die Meisterschaft endet bereits am 8. Juni.
Landescup-Viertelfinale: Windischgarsten in Wels
Richtiges Auslosungsglück hatte WSC-Hertha bei der Auslosung der Viertelfinal-Begegnungen im Baunti-Landescup. WSC-Hertha spielt am 10. April daheim gegen Windischgarsten (1. Klasse Ost), Oed hat Mondsee (Landesliga West) zu Gast, Union St. Martin/M (Landesliga Ost) empfängt SV Wallern (OÖ Liga) und in Linz spielen Edelweiß (OÖ Liga) und Admira (Landesliga Ost) gegeneinander.
Der Sieger aus Edelweiß (OÖ Liga) gegen Admira spielt im Semifinale (10. Mai) gegen den Sieger aus St. Martin gegen Wallern und der Sieger aus Oedt gegen Mondsee gegen WSC/Hertha oder Windischgarsten. Ein Duell der OÖ-Liga-Titelanwärter bahnt sich an...

Stadl-Paura will sich für Zweite Liga bewerben
In der Regionalliga Mitte wurden im Herbst schon die ersten drei Runden absolviert. Daher ging es bereits in die 19. Runde, in der ATSV Stadl-Paura gleich ein Lokalderby beim Schlusslicht St. Florian hatte und dort nur ein 1:1 erreichte. Die "Florianer" haben sich mit dem Abstieg bereits abgefunden. Die Frühjahrssaison mit nur noch 12 Runden wird die Stadlinger und ihren Trainer Erich Renner fordern.
Die Stadlinger haben sich verstärkt mit Arlind Hamzaj (Eferding), Sandi Dizdaric (WSC-Hertha), Shemsi Dzelili (Gunskirchen), Jefte Betancor (Spanien), Igor Jakesevic (Junge Wikinger Ried), Romin Alin (Vöcklamarkt), Roland Racsko (Ungarn) und Vedran Turkalj (Kroatien). Verlassen haben den Verein Mario Petter (Vorwärts Steyr), Jakob Promberger (Bad Ischl), Djordje Simikic (Micheldorf) und Mihajlo Popovic (Slowakei).
In der Zuschauerbilanz liegen die Stadlinger überhaupt am letzten Platz. Was sportlich, aber nicht finanziell einen Rückfall bedeuten würde - wenn ATSV Stadl-Paura in der nächsten Saison wieder OÖ-Landesligist wird. Trotzdem spricht der Trainer von Aufstiegszielen. Aufgrund der Platzverhältnisse gab es bereits Spielverlegungen. So findet das Spiel zwischen Gleisdorf gegen Juniors OÖ überhaupt erst am 24. April statt.   

19. Runde (9./11./13./20. März): St. Florian - ATSV Stadl-Paura 1:1 (Herbst 2:0), Vöcklamarkt - Vorwärts Steyr 2:1 (4:1), SO 14:30 WAC Amateure – Gurten (1:1), DI (13.3.) 19:00 Bad Gleichenberg - Sturm Graz Amateure (0:1), Austria Klagenfurt – Allerheiligen (2:1), DI (20.3.) 19:00 Kalsdorf – Deutschlandsberg (2:2), Weiz – Lafnitz (0:5), DI (24.4.) Gleisdorf - Juniors OÖ (1:4).  
Tabelle Regionalliga Mitte: 1. Lafnitz 37/18 (38:10), 2. Vorwärts Steyr 33/19 (38:27), 3. Gleisdorf 32/18 (36:23), 4. Sturm Graz Amateure 32/18 (32:26), 5. Deutschlandsberg 29/18 (33:29), 6. Juniors OÖ 29/18 (35:34), 7. Allerheiligen 28/18 (41:30), 8. Vöcklamarkt 26/19 (28:26), 9. Austria Klagenfurt 26/18 (35:35), 10. Gurten 25/18 (30:26), 11. Bad Gleichenberg 25/18 (27:28), 12. Weiz 21/18 (25:29), 13. ATSV Stadl-Paura 20/19 (19:31), 14. WAC Amateure 17/18 (24:42), 15. Kalsdorf 16/18 (23:32), 16. St. Florian 7/19 (9:45). Die Meisterschaft endet bereits am 19. Mai.
Ab der Landesliga beginnt die Frühjahrssaison ab 17. März. Die Fußball-WM in Russland (ab 14. Juni bis 15. Juli) nimmt dem heimischen Fußball einen spielfreudigen Monat Juni.
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!