Freitag, 18. September 2020 

welsWels Stadt | Wirtschaft | 06.12.2016

max.center behauptet sich auch ohne Politförderung

Qualität-Eingangstor im Westen

Als aus dem schon Jahrzehnte bewährten Maximarkt 2006 das max.center entstand, da jubelte auch die heimische Politik über die Qualitätsoffensive am westlichen Eingangstor in die Stadt. Trotz dem nicht ganz dazu passenden „Gegenüber“ entwickelte sich das repräsentative Haus mit führenden Markenfirmen stetig weiter und kann trotz weiterem Ausbau von Einkaufszentren in Oberösterreich die Position nicht nur halten. Der 8. Dezember unterstrich wieder einmal, dass trotz großem Andrang die Qualität vom Parkplatz bis zur Atmosphäre nicht überstrapaziert wird.
Auch am Beispiel unserer filmischen Impressionen vom Besuch des Nikolos am 6. Dezember ist zu erkennen, wie sorgsam das Haus mit den Kunden umgeht und dafür den anhaltenden Dank der großen Kundenschar erntet.
Leider verhindert die Stadtpolitik mit aktuell unpassenden Argumenten die mögliche Erweiterung des Centers.   

Dabei ist als Argument für die Verhinderung einer Erweiterung der Hinweis auf die vielen leeren Geschäftsflächen in der Innenstadt nicht mehr erklärbar, seit das Wirtschaftsservice in erstaunlicher Form eine Geschäfts-Eröffnung nach der anderen vermeldet. Außerdem sind die vielen auswärtigen Kunden des Einkaufszentrums auch mögliche Kunden für eine verlockende Innenstadt. Centerleiter Egbert Holz (Bild) und sein Team freuen sich trotzdem über die gute Stimmung bei den Kunden und den Geschäftspartnern im Hause. 
Klarer Frequenzbringer Nummer EINS
Besonders unerklärbar ist das „schroffe Nein“ für einen Ausbau des Centers, wenn man sich an die zahlreichen Jubelmeldungen erinnert, die von einer enormen Kundenbindung der eigenen Bevölkerung innerhalb der Stadt berichten. Der größte Frequenz- und Umsatzbringer ist und bleibt das max.center, das außerdem immer wieder bei Förderungen von Stadtprojekten (Stadtplatz-Eisbahn, Nachwuchsmeile Silvesterlauf, Ski-Welscup etc.) aktiv ist.
Dank des Qualitätsbewusstseins kann das max.center auch trotz der weiterhin in Oberösterreich reichlich genehmigten Einkaufsflächen nicht nur die Frequenz, sondern auch den Umsatz mehr als halten. Dabei wurde mit einem enormen Aufwand an Steuermitteln der Plus City in Pasching sogar eine Straßenbahn als direkten Anschluss errichtet und der Ausbau mit mehr als 70 Geschäften genehmigt. Trotzdem täte dem max.center und den Kunden eine Erweiterung als zusätzliches Besuchsargument gut.  
1.000 Marken - 500 Shops - Ein Gutschein
max.center-Zehner-Gutscheine schenken
Der Zehner, der Einkaufsgutschein vom max.center Wels, ist besonders vor Weihnachten für jeden Anlass ein gern gesehenes Geschenk und erfreut sich seit Jahren größter Beliebtheit. Die Antworten auf die alljährlich wiederkehrende Frage (Was soll ich schenken?) liefert zum Beispiel das max.center mit den Zehner-Gutscheinen.
Besonders erfreulich als Geschenk, denn die Zehner-Gutscheine sind nicht nur in allen Shops, Gastronomie- und Dienstleistungsbetrieben im max.center, sondern auch in elf (!) weiteren der besten Shopping-Center Österreichs einlösbar. Zusätzlich gilt der Zehner-Gutschein auch als Zahlungsmittel im Zoo und Aquazoo Schmiding, im Welios oder in den Kinos vom Star Movie Wels.
In einer weihnachtlichen oder neutralen Hülle verpackt, sind die begehrten Gutscheine zu je zehn Euro an der max.center-Kundeninformation erhältlich. Der Zehner öffnet Türen und Tore zu einer Vielfalt an Möglichkeiten in zwölf der besten Shopping-Center in Österreich: Mode, Beauty, Technik, Wissen, Unterhaltung, Gastro – der Zehner macht so (fast) alles möglich.

Angenehme Adventstimmung im max.center
Seit 24. November bietet das max.center einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt von bis 24. Dezember. Regionale Aussteller präsentieren eine große Auswahl an Geschenkideen und festlicher Dekoration. Beim Stöbern im Center-Bummelbereich finden die Besucher vieles, was die Suche nach Präsenten erfolgreich macht.
Zudem gibt es im Advent jeden Freitag (14 bis 18 Uhr) und Samstag (11 bis 17 Uhr) ein kunterbuntes Kinder-Adventprogramm - egal, ob Basteln, Kekserlbacken oder Verzieren – hier ist für jeden etwas dabei. Wir verweisen dazu auch auf unseren täglich aktuellen und in Wels leider noch exklusiven Veranstaltungs-Kalender...
Zurückblick. Vom 1. bis 3. Dezember gab es wieder die regelmäßigen maxi.markttage mit feinsten Produkten und dem Besten aus der Region. Der Lions Club Wels Land Traunau sorgte wieder für eine schon traditionelle Benefizaktion mit Krapfenverkauf. Am 3. Dezember lud das Haus zu  einem Klarinetten-Konzert des ÖBB-Musikvereins und am 5. Dezember sorgten die Schleißheimer Perchten für gelebtes Brauchtum im Haus.
Am 6. Dezember gab es großen Andrang beim Besuch des Nikolos (siehe unsere Impressionen), der sich für jedes Kind extra Zeit nahm. Nicht nur strahlende Kinderaugen bedankten sich für die Aktion. Wie gewohnt war am 9. Dezember der Kasperl mit spannenden Abenteuern zu Gast im Hause.

Noch einmal trafen sich die Freunde von Gesprächen mit italienisch, englisch, spanisch und französisch beim VHS-Sprachencafe am 14. Dezember in den Gastro-Betrieben des Hauses. Diesem internationalen Cafeplausch bietet das max.center das ganze Jahr über jeden zweiten Mittwoch im Monat den entsprechenden Platz.
Der Weihnachtsmarkt ermöglicht dank der Hospizbewegung Wels-Stadt/Land ab Freitag (16.12.) ein kostenloses Einpackservice, diese Einrichtung freut sich über freiwillige Spenden für diese großartige Einrichtung als Begleitung auf dem letzten Lebensweg.
 
Offene Türen. Während der durch seine Vielfältigkeit und breiten Angebotspalette mit heimischen Produkten so beliebte Maxmimarkt von Montag bis Samstag bereits ab 8.00 Uhr geöffnet ist, ist das gesamte Einkaufszentrum von Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 19.00 Uhr, am Freitag bis 20.00 Uhr (!) und am Samstag bis 18.00 Uhr geöffnet. max.center. Wels, Gunskirchner Straße 7. Info-Tel. (07242) 211 333-0, Web-Info: www.maxcenter.at und auch mit einem Klick auf unserer max.center-Banner.
Sonder-Öffnungszeiten. Freitag (23.12.): Maximarkt 8.00 bis 20.00 Uhr, Samstag (24.12.): Maximarkt 7.00 bis 14.00 Uhr, max.center 9.00 bis 14.00 Uhr.
Freitag (30.12.): Maximarkt 8.00 bis 20.00 Uhr, Samstag (31.12.): Maximarkt 7.00 – 15.00 Uhr, max.center 9.00 bis 15.00 Uhr.  

 

Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!