Samstag, 29. Februar 2020 

welsÜberregionales | Wirtschaft | 12.10.2014

EurothermenResorts zeigen auch hier den Erfolgsweg vor

Vorbildlich bei der Ausbildung

Die Eurothermen sind nicht nur in wenigen Jahren zum erfolgreichsten Tourismusbetrieb in Oberösterreich gewachsen, sondern zeigen auch in der Mitarbeiter-Ausbildung  einen Erfolgsweg vor. Das wollte Gen.-Dir. Markus Achleitner (Bild) auch im Rahmen der Informationsmesse „Jugend und Beruf“ über die Medien mitteilen:
„Wir bieten nicht nur sichere Arbeitsplätze, sondern diese sind auch vor Absiedlung ins Ausland gefeit. Innerhalb der jüngsten neun Jahren ist die Anzahl der Beschäftigten von knapp 500 auf jetzt rund 840 (!) Mitarbeiter gewachsen. Der Fokus bei der Personalauswahl liegt vor allem auf heimischen Mitarbeiter - der Großteil kommt daher aus dem regionalen Umfeld der Eurothermen, verstärkt um Tourismusfachkräfte aus ganz Österreich und auch aus weiteren Ländern.
Die Basis einer erfolgreichen touristischen Dienstleistung beruht vor allem auf der Qualität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Um weiterhin auf hochqualifizierte Arbeitskkräfte zählen zu können, wird verstärkt auf den unternehmensinternen Ausbildungsbereich gebaut, weshalb in den EurothermenResorts seit Jahren viele Lehrlinge in den verschiedensten Berufen ausgebildet werden“.
Als „Oberösterreichs größter Tourismuslehrlings-Ausbilder“ sind in den drei EurothermenResorts derzeit 66 Mädchen und Burschen (21 davon haben erst im Sommer neu eine Lehre begonnen)  in vier verschiedenen Lehrberufen tätig:
Koch/Köchin, Restaurantfachmann/frau, Gastronomiefachmann/frau und Hotel- & Gastgewerbeassistenten. „Dort arbeiten zu können, wo andere Freizeit und Urlaub verbringen, das macht eine Lehre bei uns besonders attraktiv. In zehn  Jahren haben die Eurothermen insgesamt 220 Lehrlinge ausgebildet“.
Attraktiver Arbeitgeber willkommen
Ein Lehrberuf im Tourismus bietet eine spannende Vielfalt an beruflichen Möglichkeiten, sich persönlich zu entwickeln und ist eine hervorragende Basis für den späteren, beruflichen Werdegang. Neben der vollen Einbindung in das unternehmensinterne Schulungsprogramm stehen den neuen Mitarbeitern ab dem ersten Arbeitstag zudem verschiedene betriebliche und angenehme Sozialleistungen in den EurothermenResorts zur Verfügung:
+ Freie Benutzung der Thermen & Saunen in allen drei Standorten
+ Behandlungen im Physikarium um 30% vergünstigt
+ Schulungen und Trainings im Rahmen der Eurothermen-Schulungsakademie
+ Mitarbeiter-Sonderkonditionen für Eurothermen-Produkte
+ Jährlich verschiedene Mitarbeiter-Events
+ Teilnahme am Mitarbeiter-Gesundheitsprogramm 
+ Für Hotel- und Gastronomie-Mitarbeiter kostenlose Verpflegung
+ und vieles mehr

Wertsteigerung. Damit wurden und werden aber nicht nur in den EurothermenResorts selbst Arbeitsplätze geschaffen. In einer Wertschöpfungsstudie von Dr. Martin Schumacher wurde ermittelt, dass ein Arbeitsplatz bei den Eurothermen rund  zwei weitere Arbeitsplätze in der Wirtschaft schafft beziehungsweise sichert.
Eurothermen „3-Stufen-Lehre“
Neben der praktischen Ausbildung in den eigenen Hotels und Thermen, sowie der Erlangung des theoretischen Rüstzeugs in den Berufsschulen bieten die EurothermenResorts auch umfassende interne Seminar- und Kursprogramme im Rahmen der „Eurothermen-Akademie“ an, innerhalb derer vor allem die Dienstleistungs-Bereitschaft gefördert und geschult wird.
Die Qualität der EurothermenResorts als Ausbildungs-Betrieb wurde im vergangenen Herbst von der Wirtschaftskammer OÖ mit den „INEO“, dem Preis für „vorbildliche Lehrbetriebe“, ausgezeichnet.
37 Berufsbilder. Neben den klassischen Tourismus-Berufen wie Sauna- und Bademeister, Köche oder Rezeptionisten werden auch spezielle Fachkräfte benötigt. Zum Beispiel sind seit 2010 in der Therme „Tropicana“ eigene Taucher zur Reinigung und Wartung des Aquariums angestellt. Insgesamt 37 (!) verschiedene Berufsbilder sind derzeit in den EurothermenResorts zu finden.
Schulischer Erfolg wird belohnt
Für herausragende schulische Leistungen gibt es in den EurothermenResorts als kleinen Anreiz für Lehrlinge ein mehrstufiges Prämiensystem. Es werden neben guten und ausgezeichneten Erfolgen in den einzelnen Berufsschulklassen auch gute und ausgezeichnete Erfolge bei der Lehrabschlussprüfung honoriert. Wer bei der Lehrlingsausbildung mit einer Top-Leistung aufwartet, hat den Vorteil, dass das Unternehmen die Internatskosten für das Schuljahr (immerhin rund 600 Euro pro Jahr) ersetzt!
Bild: Eurothermen-Generaldirektor Markus Achleitner gratulierte zwei bei Wettbewerben ausgezeichneten Lehrlingen, Julia Auer (links) und Juliane Kerschberger (rechts), beim Messestand der EurothermenResorts auf der Messe Jugend & Beruf in Wels.
Eurothermen-Lehrlinge als Preisträger 2014
Juliane Kerschberger aus dem EurothermenResort Bad Schallerbach wurde bei der Landesmeisterschaft für Lehrlinge der Gastronomie-Berufe an der Berufsschule Altmünster als landesbeste Hotel- und Gastgewerbeassistentin (!) ausgezeichnet. Mit dem Landesmeistertitel hat sie sich die Teilnahme an der österreichischen Meisterschaft 2015 gesichert.
Julia Auer aus dem EurothermenResort Bad Hall wurde bei der „Junior Koch Challenge“, die von der Wirte-Vereinigung hotspots und der Wirtschaftskammer OÖ durchgeführt wurde in das „Coolste Kochteam Oberösterreichs“ gewählt. Sie kocht gemeinsam mit ihren fünf Siegerkollegen am 7. November im Restaurant Cubus in Linz ein 6-gängiges Galadinner. Im Frühjahr 2015 reist die Gruppe dann zu den Starköchen Tim Mälzer, Steffen Henssler und Co. nach Hamburg.
Markus Achleitner: „Für höchste Dienstleistungsqualität werden mehr und gut ausgebildete Mitarbeiter benötigt. Deshalb  haben wir die Eurothermen-Akademie gegründet, die ein umfassendes Schulungs- und Trainingsprogramm unseres Eurothermen-Teams durchführt – und der Erfolg gibt uns Recht. Durch die Vielfalt der Berufe  und der angebotenen Mitarbeiter-Benefits sind die EurothermenResorts – mittlerweile auch über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus – attraktive und sichere Arbeitgeber“.
Tag der Lehre am 17. Jänner 2015
Nach dem großen Erfolg bei den beiden bisher durchgeführten Informationstagen findet am 17. Jänner 2015 wieder an allen drei Eurothermen-Standorten in Bad Schallerbach, Bad Ischl und Bad Hall gleichzeitig ein „Tag der Lehre“ statt. An diesem Tag können interessierte Jugendliche und deren Eltern die verschiedenen, in den EurothermenResorts erlernbaren, Lehrberufe hautnah erleben und das Unternehmen kennenlernen.
Einerseits präsentieren sich die Abteilungsleiter ihren möglichen künftigen Lehrlingen und andererseits wird an mehreren Aktiv-Stationen ein Einblick in die verschiedensten Lehrberufe gewährt.
Bild: Und was die EurothermenResorts u.a. noch auszeichnen: Für qualifizierte Mitarbeiter aus ferneren Regionen wird ein eigenes Wohnheim
namens "EuroTeam-Resort" in Bad Schallerbach mit 48 Wohnheinheiten (!) und einem Kostenaufwand von 4,4 Mio. Euro errichtet.

Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!