Mittwoch, 28. September 2022 

thalheimThalheim | Wirtschaft | 12.07.2014

Raiffeisenbank Wels Süd lud zur Neubau-Eröffnung

12. Juli „Feiertag“ für Thalheim

Der Marktgemeinde Thalheim erlebte am 12. Juli einen lokalen „Feiertag“, dank einer vorerst idealen Witterung wurde die offizielle Eröffnung vom neun Kompetenzcenter der Raiffeisenkasse Wels Süd zu einem wahren Volksfest. Der gesamte Festplatz vor dem Marktgemeindeamt und dem neuen Bankgebäude wurde zu einem Erlebnisraum umgebaut, die Besucher wurden großzügig mit Spreis und Trank versorgt. Bis gegen 15.00 Uhr ein Gewitter zum Feiern im Freien ein Ende setzte.
Der Feiertag: Nach eineinhalb Jahren Bauzeit war es nun soweit: Am Samstag, 12. Juli, konnte das neue Haus feierlich eröffnet werden. Die Mitarbeiter und die Geschäftsführung luden im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ ins neue Kompetenzcenter Wels Süd und die Bankstelle Thalheim ein. Nach dem musikalischen Empfang durch die heimische Trachtenkapelle fand im Freien vor dem Bankgebäude die Segnung und offizielle Eröffnung statt. Anschließend konnten die Besucher das neue Haus ausgiebig besichtigen und Stargast Hermann Maier (Bild) schrieb geduldig auf Raiffeisen-Kapperl sein Autogramm. 
Direktor Franz Stockinger (Vorsitzender der Geschäftsleitung) und NR Jakob Auer (Obmann Raiffeisenbank Wels Süd) wollen mit dem neuen Kompetenzcenter unterstreichen, dass das topmoderne Bankgebäude die Kundenorientierung weiter verstärkt. Das ist zugleich das Markenzeichen der Raiffeisenbank Wels Süd und der gesamten Raiffeisenbankengruppe OÖ:
+ Regionalität und Nähe, Verlässlichkeit und Sicherheit, Transparenz und Nachhaltigkeit sowie die besondere Kundenorientierung sind die Prinzipien unserer täglichen Arbeit.
+ Noch punktgenauer soll auf die Anliegen der Kunden eingegangen werden, das soll auch mit einem Leistungsversprechen besiegelt werden. 
Die Raiffeisenbank Wels Süd hat sich im Welser Land als ein sicherer und verlässlicher Partner für Privat- und Firmenkunden in allen finanziellen Angelegenheiten erwiesen. Stockinger und Auer unisono: „Wir übernehmen Verantwortung für das Welser Land und gestalten die Region spürbar mit. Wir verstehen uns als Beraterbank mit höchstem Qualitätsanspruch und stellen den einzelnen Kunden mit seinen individuellen Bedürfnissen in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten.
Wir stehen für besondere Kompetenz im Privat- und Firmenkunden-Geschäft sowie bei Immobilien-Projekten. Mit der neuen Raiffeisenbank wurden auch die räumlichen Voraussetzungen für einen eigenen Bereich Private Banking geschaffen. Bei Bedarf kann in der Kundenbegleitung auf die Expertise von Fachbereichen im besonderen Know-how-Netzwerk der Raiffeisenbankengruppe OÖ zurückgegriffen werden.“

Raiffeisenbank Wels Süd: Solide Bilanz und Kundennähe
Die Raiffeisenbank Wels Süd ist mit sechs Bankstellen im Welser Land aktiv: Eberstalzell, Fischlham, Sipbachzell, Steinerkirchen, Steinhaus und Thalheim. Im neuen Bankgebäude ist auch das Service- und Kompetenzcenter für Firmenkunden, Private Banking, Immobilien und Wohnen und damit die Service- und Abwicklungsdrehscheibe für alle Bankstellen angesiedelt.
Stolze Bilanz. Aktuell werden mit 55 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern insgesamt rund 15.243 Kunden, davon 14.105 Privatkunden und 1.138 Firmenkunden, begleitet und betreut. Per 31. Mai 2014 betrug das Geschäftsvolumen 744 Mio. Euro, die Finanzierungsleistung betrug 262 Mio. und die Bilanzsumme 339 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote betrug beachtliche 14,3 Prozent. 
Die Geschäftsleitung mit Hannes Breitwieser, Franz Stockinger und Peter Pfob freut sich auf die neue Herausforderung, die das neue Bankgebäude mit sich bringt.
Der Neubau vom „Kompetenzcenter Wels Süd“ wurde im Frühjahr 2013 begonnen, insgesamt 7,7 Mio. Euro waren für die Fertigstellung notwendig. 90 Prozent aller Aufträge konnten an Firmen in der Region vergeben werden.
In allen Kundenbereichen wurden (gleich)wertige, diskrete, ansprechende Beratungsräume geschaffen. Viel natürliches Licht und modernste technische Ausstattung sind selbstverständlich. Die Ablauforganisation ermöglicht kurze Wege und dadurch schnellere Abläufe im Hintergrund. Die Bereiche Beratung, Service und Selbstbedienung funktionieren beispielsweise unabhängig voneinander und zeitlich flexibel.
Mehr Platz wurde für Kunden und Mitarbeiter (Nutzfläche Bank 2.000 m² und Veranstaltungs-Räumlichkeiten 250 m²). Das neue Gebäude bietet auch ein großzügiges Bankfoyer mit moderner Ausstattung, wie elektronisches Portiersystem für Beratungstermine nach Schalterschluss, moderne Kundenschließfächer und Abruf von Immobilienangeboten via Touchscreen.
Das Erscheinungsbild der Bank prägt auch Marktplatz mit. Der angestrebte Abschluss des Marktplatzes und die gleichzeitige Öffnung Richtung Traun ist gelungen. Dazu wurde ein energieeffizientes Gebäude mit energiesparender Heiz- und Klimatechnik (Kühlung und Heizung mit Grundwasser), Beschattung nach Sonnenstand und Photovoltaik-Anlage geschaffen. 
Vermietung und Gründerservice. Ein Teil des Neubau-Obergeschoßes wird extern vermietet. Das alte Gebäude der Raiffeisenbank (Bild) wird ab Herbst 2014 jungen Unternehmensgründern oder bestehenden Dienstleistern zur Verfügung stehen. Die ersten Mieter werden bereits im September einziehen.
  

Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!