Montag, 28. November 2022 

krenglbachKrenglbach | Geschehen | 02.07.2013

„SpoKKi“-Patenschaft für Bennett-Känguru im Zoo

Känguru-Baby & das Maskottchen

Das sportliche Maskottchen der Krenglbacher namens „SpoKKi“ übernahm am 2. Juli die Patenschaft für ein Bennett-Känguru im Zoo Schmiding. Damit wurde das Sportkonzept des SV Krenglbach mit Kindern der heimischen Volksschule auch „lebendig“.
Rund 75 Volksschüler der ersten und zweiten Schulstufe erfreuten sich an dem entzückenden Baby (Bild), das von der Tierpflegerin Julia aufopfernd gepflegt und aufgezogen wird.
Der Sportverein Krenglbach ist bekanntlich eine Partnerschaft mit Volksschule, Gemeinde und dem Zoo Schmiding eingegangen, welche das Ziel hat einen Prozess „Gesunde Kinder“ und in der Folge „Gesunde Gemeindebürger“ einzuleiten. Die Grundidee stammt aus dem neuen Sportkonzept des Sportvereins, welches der neue Vereinsvorstand im März 2012 ausgearbeitet hatte. Auf dem Fußballplatz wird ab der kommenden Saison ein lebensgroßer „SpoKKi“ zwischen Kabine und Rasen aufgestellt sein.
Im Oktober 2012 wurde in der Volksschule ein Wettbewerb gestartet, der ein Tier aus dem Zoo Schmiding als Vorlage für die Entwicklung eines Maskottchen für den Sportverein auswählt, den „SpoKKi“. Das Siegerprojekt orientiert sich am Bennett-Känguru und wurde im Februar 2013 in Form einer Veranstaltung in der Volksschule Krenglbach gekürt. Mit diesem „lebendigen“ Maskottchen wird seither bei den Kindern der Gemeinde für das Thema Bewegung und Gesundheit geworben. Der „SpoKKi“ dient dabei als Dachmarke für vielfältige, zweckdienliche Veranstaltungen und Aktivitäten.
Die Übernahme der Patenschaft beim Känguru-Gehege wurde von rund 75 Kindern der VS Krenglbach mit Begeisterung mit verfolgt. Höhepunkt war der hautnahe Kontakt mit dem jüngsten Bennett-Känguru, welches unter der Obhut der Tierpflegerin Julia aufgezogen wird. Dieses Känguru wurde im Februar geboren und misst erst rund 15 cm.
DDr. Andreas Artmann, Direktor des Zoo Schmiding, freut sich: „Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit dem SV Krenglbach und der Gemeinde. Gemeinsam sind wir bemüht, attraktive Angebote für eine aktive Freizeitgestaltung in der Natur mit viel Erlebnis und Bewegung zu schaffen.“ Bürgermeister Manfred Zeismann streicht die Einzigartigkeit des Projektes hervor: „Das SpoKKi-Projekt wird als übergreifende Sportinitiative von mehreren Projektpartnern und Sponsoren getragen und stellt damit eine breite Plattform dar, um Bewegung und Gesundheit in unserer Gemeinde zu fördern.“
Ralph Weickinger, Obmann des SV Krenglbach: „Ich bin stolz darauf, dass der SpoKKi bereits jetzt fixer Bestand unserer Veranstaltungen ist. So prägte unser neues Maskottchen den Krenglbacher Hügellauf am 22. Juni, wo rund 100 Kinder einen Laufbewerb absolviert und rund 50 Kinder an einer „SpoKKiade“, bestehend aus fünf verschiedenen Spielen teilgenommen haben. Als Belohnung gab es für alle teilnehmenden Kindern neben Medaillen auch Trinkflaschen und T-shirts mit dem SpoKKi-Logo überreicht.“
Bild. Projektpartner und VS Kinder (von links nach rechts): Gerald Menges (Sportlicher Leiter SV Krenglbach), Bgm. Manfred Zeismann (Gemeinde Krenglbach), Ralph Weickinger (Obmann SV Krenglbach), DDr. Andreas Artmann (Zoo Schmiding), Dir. Herbert Klepp (VS Krenglbach).

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!