Mittwoch, 24. Juli 2019 

welsWels Stadt | Sport | 22.06.2012

Landesligaklub war im Heimspiel Favorit

Pichl erkämpfte in Wels ein 1:1

Get the Flash Player to see this player.
Mit einem 1:1 im ersten Spiel zwischen WSC-Hertha und SV Pichl für die Landesliga-Qualifikation startete am 20. Juni die Serie der Relegationsspiele im Fußball-Unterhaus. Wir waren mit der Kamera im Mauth-Stadion dabei und bringen einen Filmbeitrag.
Das überraschend faire und emotionsarme Lokalderby hätte einen angenehmen Fußballabend versprochen, der aber durch Gewitterregen gestört wurde. Die Blitze beschränkten sich aber erfreulicherweise auf die Umgebung, die Geistesblitze auf dem Spielfeld blieben in der Minderheit. Schon lange hatte man im sogenannten Mauth-Stadion nicht so viele Zuschauer gesehen. Allerdings wieder einmal auffällig: Die Welser Vereine haben so gut wie keine Publikumsunterstützung.
Die Spieler versäumten speziell in der zweiten Hlabzeit das äußerst rutschige Spielfeld mit Weitschüssen zu nützen, das Hinspiel endete so mit einem durchaus gerechten Unentschieden. Obwohl es um die Qualifikation für einen Landesliga-Platz ging, verlief das Spiel ausgesprochen fair.
Referee Roland Brandner kam ganz ohne gelbe Karte aus (!). Tore: Mario Kastner (22.), Harald Rieder (25.). Am 23. Juni musste dann die Entscheidung in Pichl fallen, das Auswärtstor sprach für den Landesligisten. 

WSC-Hertha. Der zuletzte „ewige Zweite“ in der Bezirksliga Süd hat sportlich die einmalige Chance als Zweiter sich doch noch für die Landesliga zu qualifizieren. Die Relegation machts möglich - und das Mauth-Stadion sah selten so viele Zuschauer. Doch wo sind in Wels Fußballanhänger, die ihre Mannschaft auch entsprechend anfeuern? Torjubel alleine kanns nicht sein...
Unfertig? Viele Besucher kamen aus Pichl und von anderen Vereinen. Alle wunderten sich über den stattlichen Vereinsheim-Neubau, der anstatt der Jahrhundert-Baracke im Entstehen ist. Doch die Rasanz des Baufortschritts entwickelt sich ähnlich wie der Versuch sportlich um eine Liga höher zu steigen. Das Heimspiel-Ergebnis gegen den SV Pichl ließ leider das sportliche Scheitern befürchten.
Anno dazumal. Nur wenige erinnern sich noch an die glorreichen Zeiten, als hier mit einer attraktiven Naturtribüne hautnah Regionalligakost und mehr miterlebt werden konnte. Das sog. Stadion mit Laufbahn hat die Fußball-Atmosphäre stark reduziert.  
Die gesamten Relegationsspiele  
Erste Entscheidung! Blaue Elf Linz hat es bereits hinter sich: Die Linzer bleiben dank der Auswärtstore in Unterweitersdorf (2:3) mit dem 1:0-Heimsieg erstklassig.
Landesliga oder Bezirksliga:
WSC-Hertha (Bez. Süd/2.) gegen SV Pichl (LL West/12.)
20. Juni: WSC-Hertha - SV Pichl 1:1 (1:1)
SA (23.6.): SV Pichl - WSC-Hertha (19.00 h, Winkelfeldstadion)
Bezirksliga oder 1. Klasse:
Allhaming (1. MW/2.) gegen Sipbachzell (Bez. Süd/12.)
21. Juni: Allhaming - Sipbachzell
2:1 (1:1)
SA (23.6.): Sipbachzell - Allhaming (17.00 h, Sipbachzell)
Rottenbach (1. NW/2.) gegen Lochen (Bez. W/12.)
21. Juni: Rottenbach - Lochen 3:1 (2:1)
SA (23.6.) 18.30 h Lochen - Rottenbach

Ernsthofen (1. O/2.) gegen Steyregg (Bez. N/12.)
20. Juni: Ernsthofen – Steyregg 4:1 (0:0)
SA (23.6.) 17.00 h Steyregg - Ernsthofen
1. Klasse oder 2. Klasse: 
Offenhausen (2. MO/2.) gegen BW Stadl-Paura (1. MW/ 12.)
21. Juni: Offenhausen - BW Stadl-Paura 2:2 (1:0)
SO (24.6.): BW Stadl-Paura - Offenhausen (17.00 h, Stadl-Paura)
Pucking (2. SO/2.) gegen Oberwang (1. S/12.)
21. Juni: Pucking - Oberwang 0:1 (0:1)
SO (24.6.)
17.00 h Oberwang - Pucking
Klaffer (2. NW/2.) gegen Nebelberg (1. NW/12.)
21. Juni: Klaffer - Nebelberg 4:0 (1:0)
SO (24.6.) 17.00 h Nebelberg - Klaffer
Ried/Riedmark (2. N/2.) gegen St. Pantaleon/Erla (1. NO/12.)
21. Juni: Ried/Riedmark - St. Pantaleon/Erla 2:0 (0:0)
SO (24.6.) 17.00 h St. Pantaleon/Erla - Ried/Riedmark
Lambrechten (2. WN/2.) gegen St. Martin/I. (1. NW/12.)
21. Juni: Lambrechten - St. Pantaleon/Erla 1:1 (1:1)
SO (24.6.) 17.00 h St. Pantaleon/Erla - Lambrechten
Amateure Steyr (2. O/2.) gegen Reichraming (1. O/12.)
21. Juni: Amateure Steyr - Reichraming 3:1 (1:0)
SO (24.6.) 17.00 h Reichraming - Amateure Steyr
Bruckmühl (2. MW/2.) gegen Mining/Mühlheim (1. SW/12.)
21. Juni: Bruckmühl - Mining/Mühlheim 1:0 (0:0)
SO (24.6.) 17.00 h Mining/Mühlheim - Bruckmühl
Unterweitersdorf (2. NM/2.) gegen Blaue Elf Linz (1. M/12.)
Unterweitersdorf – Blaue Elf Linz 3:2 (1:0) 
Blaue Elf Linz - Unterweitersdorf  1:0 (1:0)
Endergebnis 3:3, Blaue Elf Linz bleibt in der 1. Klasse!
Mehr zum Thema Sport
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!