Montag, 17. Februar 2020 

welsÜberregionales | Wirtschaft | 18.03.2009

DIE aktuell sinnvollste Investition in die Zukunft

Voller Einsatz für Energiespareffekte

Get the Flash Player to see this player.
Im Rahmen der „Welser Wohnimpulse“ der beiden Raiffeisenbanken Wels und Wels Süd im Messezentrum NEU unterstrich Ing. Wolfgang Neumann (Bild), der Vordenker für den Bereich Energiesparen, wie wichtig und sinnvoll es gerade jetzt ist, Investitionen im Bereich Energie zu tätigen:
Nachhaltiges Sparen im eigenen Budget,
Ankurbelung der Wirtschaft und
auch zum Vorteil der Umwelt.
Der von Amerika ausgegangenen Finanzcrash habe einen Umfang angenommen, deren Folgen nicht nur für die Finanzwelt und die Wirtschaft noch nicht abschätzbar ist. Mit den Aber-Billionen an Dollars hätte man sämtliche Althäuser in Europa sanieren können. Wirtschaft und Umwelt hätten damit nachhaltig profitieren können.
Wie einfach man Informationen über das Energiesparpotenzial in seinen eigenen vier Wände bekommen kann, zeigt das von dem Gründer der Energiesparmesse organisierte und erstaunlich übersichtliche ENERGY GLOBAL Portal namens
Die Online-Plattform möchte den Weg zu mehr Energieeffizienz so leicht wie möglich machen. Im Zentrum des neuen Angebotes steht das „Virtuelle Haus“, das Hausbesitzern ihre Einsparmöglichkeiten vorrechnet, ganz einfach per Mausklick und völlig kostenlos.
Im Wohnbereich sind 50 bis 70 Prozent Einsparungspotential möglich, das zahlt sich auf jeden Fall aus ein paar Minuten dieses Portal im Internet zu besuchen.
Zehn Minuten - länger dauert es nicht, den Sanierungsbedarf eines Hauses zu ermitteln. Nach Eingabe der Werte für ein Musterhaus errechnet das „virtuelle Haus" Richtwerte für Energiekennzahl, Energieverbrauch und CO2-Emissionen.
Tipps und Unterhaltsames bei Wohnimpulsen
Der Freitag der Dreizehnte könnte sich für Besucher der Wohnimpulse auch ausgezahlt haben. Einerseits wurde anschaulich gezeigt, wie günstig derzeit Kredite sind, wenn man zugleich Förderungen für Energiesparmaßnahmen bekommt. Inspirationen wurden mittels anschaulicher Beispiele mit konkreten Finanzierungsmöglichkeiten und Förderungs-Tipps vermittelt.
Andererseits wurde ein abwechslungsreiches Programm mit wertvollen Tipps von Profis wie Architektin DI Anne Mautner Markhof, Ing. Lothar Müller (Wels Strom) und Ing. Wolfgang Neumann geboten. Die unterhaltsame Abrundung des Abends war das Wohn-Kabarett mit Oliver Hochkofler, der für seine Energie- und Geldspar-Analyse humorvoll in die Rolle verschiedenster Promis schlüpfte.
Oberösterreich ist Technologie-Vorreiter
Und noch eines erwähnt der weltreisende Energiespar-„Apostel“ Ing. Wolfgang Neumann, was sich der immer wieder raunzende Österreicher bewusst werden sollte: Spziell Oberösterreich ist Vorreiter und in der Welt die Nummer Eins in der Umwelttechnologie!

 

 

Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!