Sonntag, 18. November 2018 

welsWels Stadt | Wirtschaft | 03.09.2018

Neues Bahnhof-Parkdeck und „neue“ Traunpark-Garage

Ein Garagen-Plus für Innenstadt

Im Welser Stadtgebiet wird nicht nur viel gebaut, sondern auch erneuert. So wurde bereits das neue Bahnhof-Parkdeck für 545 Pkw und 490 Fahrräder eröffnet sowie die Traunpark-Tiefgarage runderneuert und mit günstigen Tarifen attraktiv. Während die Stadt bei der Forderung nach geeigneten Parkplätzen für die Bahnkunden sich bei den ÖBB endlich durchsetzen konnte, so erstaunlich ist die Privatinitiative bei der Traunpark-Garage, ja selbst der Traunpark bekommt dank junger Investoren Leben eingehaucht.
Für Bahnkunden wird die Parkplatzsuche beim Nordeingang des Hauptbahnhofes endlich leichter: Das viergeschossige 266 m lange Parkdeck steht Bahnkunden GRATIS zur Verfügung, wie sehr die Garage auch von Nicht-Bahnfahrern genutzt wird, sollen erst die Erfahrungen zeigen.
Jede Etage ist zur Orientierung farblich anders gekennzeichnet. Aus allen Geschoßen gibt es einen Barriere-freien, wettergeschützten Zugang zum Steg über den Bahnsteigen. Mit einer gültigen Fahrkarte von ÖBB oder Westbahn ist das Parken gratis. Andere Nutzer müssten Tagestarife deutlich über dem üblichen Parkgaragen-Niveau zahlen, die exakte Höhe steht noch nicht fest.

Nach jahrelangem Streit zwischen Stadt und ÖBB über Finanzierung des Baus und des Betriebs kam es Mai 2016 zur Einigung. Ende September 2017 war Spatenstich, nach elf Monaten geht das 10,5 Millionen Euro teure Gebäude in Betrieb. Die Hälfte zahlten die ÖBB, den Rest teilten sich Stadt und Land, die gemeinsam auch für Betrieb und Wartung zuständig sind.
Für den Bau wurden 32 Kastanien an der Gärtnerstraße gefällt. Heftige Proteste folgten, weil bei allen bis dahin veröffentlichten Baudarstellungen die Bäume eingezeichnet waren. Nun stehen entlang des Neubaus mehr als 50 junge Hopfenbuchen in einem speziellen Bodensubstrat, damit die neuen Pflanzen an der exponierten Lage auch gut gedeihen.

Preisgünstige Traunpark-Garage lockt
Die zweigeschossige Tiefgarage unter dem misslungenen und fast leerstehenden Einkaufszentrum Traunpark wurde um eine Million Euro von SH Beta Immobilien-Verwaltungs-GesmbH. generalsaniert. Die zugleich nun preisgünstigste Tiefgarage bietet nach zehn Gratisminuten einen Tarif von 1,50 Euro pro Stunde. Eine Monatskarte kostet 78 Euro, ein Tagesticket neun.  
Die neuen Eigentümer des Parkraums (Thomas Seitlinger, Rudi Weiermayer und Robert Bremmer waren am 30. August dabei) sorgen jedenfalls für frischen Wind für den Traunpark. Die Garage ist nicht nur besser beleuchtet und mit einem neuen Anstrich aufgefrischt, sondern verfügt nun großzügigere Abstell- und Fahrflächen, die Abstellplätze von den genehmigten 401 wurden auf 375 reduziert.
Die Traunpark-Garage hat in jeder Etage vier nur Frauen vorbehaltene Parkplätze und sechs E-Ladestellen. Im zweiten Geschoß gibt es eine besonders geschützte Fläche, auf der 70 Oldtimer parken können – um 119 Euro/Monat. Die Dauerparker sind ins zweite Tiefgeschoß gewechselt, um darüber mehr Platz für Kurzzeit-Parker zu schaffen.

Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!