Mittwoch, 12. August 2020 

welsWels Stadt | Geschehen | 04.02.2017

Höhepunkt im Gesellschaftsleben wieder Tradition

Stadtball steuert nun Jubiläum an

Der bereits 9. Welser Stadtball am 4. Februar unterstrich wieder einmal, wie wertvoll ein Gesellschaftsball für die Stadt ist. Nach fünf Tagen waren die 1200 Karten verkauft und nur eine Tauschbörse, die im Wels-Info (Stadtplatz 44) zu finden war, bot noch die Chance für eine Teilnahme. Zu den abendlichen Höhepunkten sorgten Jung-Opernstar Alois Mühlbachler aus Hinterstoder und der „Hot Pants Road Club“, der den Ballgästen um Mitternacht mit einer Extraportion Funk zusätzlichen Schwung verlieh.
Erstes Jubiläum 2018. Durch den geplanten Umbau des Greif-Areals ist der 10. Stadtball der neueren Geschichte in den Räumlichkeiten noch gesichert. So wird zum Beispiel der Spiegelsaal anschließend nicht mehr bespielbar sein, doch ansonsten wird die Gelegenheit geboten die Räumlichkeiten - vor allem das Theaterfoyer - deutlich zu vergrößern. Offen ist während der Umbauphase, ob 2019 eine Pause eingelegt werden muss. 
Der gesellschaftliche Höhepunkt des Jahres für Wels ist nur möglich, weil seit 2009 Sponsoren und Partner nicht nur für die Kosten absichern, sondern auch der Charty-Gedanken voll zum Tragen kommt. Neben der Stadt waren heuer die Tanzschule Hippmann (Ideenbringer & Startförderer) auch gleich neun Welser Serviceclubs dabei, die zum Teil schon jahrelang eine wichtige Triebfeder sind:
Lions Club Wels Thalheim, Lions Club Wels Traunau, Lions Club Wels Pollheim, Lions Club Wels Leonessa, Rotary Wels Nova, Rotary Wels Burg, Kiwanis Club Wels Maximilian, Kiwanis Club Wels und der Soroptimist Club Wels.
Neuer Hauptsponsor war Pappas Gunskirchen, der damit am 9. Stadtball dem Mercedes Benz Zelt powered by Pappas Automobilvertriebs GmbH Gunskirchen seinen Namen gab. Die Firma „Partyrent“ war ebenfalls wieder mit einem Zelt als Hauptsponsor vertreten. Die eww-Gruppe, Kuoni und Qatar Airways sowie Hänsel & Gretel trugen ebenfalls zur Attraktion des Stadtballes bei.
Bei der Premiere des Stadtballs 2009 sorgte welsin.tv mit einer Livestream-Premiere für die Sensation des Abends – das war aber in Hinblick auf das „Teamwork“ vom Stadtmarketing mit WT1 alles andere „als erwünscht“. Schließlich war der Einsatz aber für den Veranstalter ganz im Sinne des Charity-Gedankens gratis…
Livestream-Premiere war eine Sensation!
Der Livestream-Beitrag umfasste zuerst 81 Minuten, der zweite Teil war 65 Minuten lang. Andreas Nelweg sorgte für die technische Umsetzung. Hubert Huemer war mit dem Mikrofon unterwegs. 
Um einen Überblick zu verschaffen haben wir dann die Eröffnung und einen 2.Teil zusammengefasst auf unsere Plattform gestellt. Und diese Berichte sind absolut exklusiv und noch heute zu sehen.
2009 Eröffnungsbericht 12 Minuten, Direktlink http://www.welsin.tv/news.php?id=1231
21 Minuten Premieren-Bericht II unter Direktlink http://www.welsin.tv/news.php?id=1230
   
Armbanduhr und Südafrika-Reise in der Tombola
Seit Jahren schon Partner der rauschenden Ballnacht ist auch Uhrmachermeister Hübner, der heuer mit einer NOMOS Glashütte Armbanduhr wieder einen der zwei Hauptpreise für die große Tombola stellte. Ebenfalls sorgte wieder KUONI Wels für einen attraktiven Hauptpreis: Eine Städtereise nach Kapstadt inklusive gesponserten Flug von Qatar Airways. Weitere Preise waren eine Designerbrille von Optik Schwabegger, ein Smoking aus dem Hause Hänsel & Gretel, zwei Lederdrehstühle von Schäfer Shop und Welser Einkaufsgulden von der Welser Kaufmannschaft.
Oper, Bigband-Sound und eine Portion Funk
Hatte man sich seine Karten für 4. Februar erst einmal gesichert, war einem ein besonderes Ballerlebnis gewiss, denn Oberösterreichs größter Charityball bot einen außergewöhnlichen Abend mit interessanten Gästen, bester Live-Musik, süßer Überraschung aus dem Hause Urbann und noch dazu einem guten Zweck!
Freuen durften sich die Gäste des 9. Welser Stadtballs auf die unvergleichliche Stimme des jungen Contratenors Alois Mühlbacher und erstmals mitreißende Tanzmusik von der Freddy Bauer-Band im Hauptsaal. Hans Peter Gratz & Band sorgten einmal mehr im Zelt für beste Stimmung und als echtes Highlight des Abends rockte der „Hot Pants Road Club“ ab Mitternacht im großen Theater-Ballsaal bis weit in die Nacht hinein. Zu mitternächtlicher Stunde wurden die Hauptpreise der Tombola verlost: Den Südafrika-Urlaub gewann Manuela Mistelberger. Besonders bewährt hat sich auch das Partyzelt im Innenhof des Greif-Komplexes, wo sich die Welser Wirtschaft ein Stelldichein gibt.
Nach dieser glamourösen Ballnacht begleitete ein Frühstücks-Sackerl der Bäckerei Rohrer den Heimweg. Übrigens: Das traditionsreiche Hotel Greif sorgte einst für einen Greifball, der nach zehnjähriger Pause am 1. Februar 1985 (Foto) neu belebt wurde. Leider funktionierte nach dem umfangreichen Umbau und Sanierung des Hauses 1984 nur noch das Theaterleben, die Tanzschule Hippmann ist die einzige übriggebliebene Erfolgsgeschichte vom Greif neu unter Besitzer Franz Doppler. Die Hippmanns wares es dann auch, die diesen Stadtball wiederbelebten...

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!