Freitag, 29. Mai 2020 

welsÜberregionales | Wirtschaft | 06.10.2016

Intern. Fachjury-Applaus für Sauna-Bergdorf-Innovation

„Thermen-Oscar“ für Schallerbach

Als Aufsichtsrats-Vorsitzender der OÖ. Thermenholding war der Landeshauptmann skeptisch, als ihm die Eurothermen das Projekt „Saunadorf AusZeit“ zur Entscheidung vorlegten. Doch GD Markus Achleitner überzeugte auch damit und so wurde dieser Projekt mit einem Budget von 11 Millionen Euro umgesetzt und im Oktober 2015 eröffnet. Kurz vor dem Jahrestag wurde Markus Achleitner nach Stuttgart eingeladen und ihm der „EWA Professional Award“ für das innovativste Thermen-Projekt verliehen. 
Inzwischen begeistert die „AusZeit“ mit einer unglaublichen Vielfalt nicht nur viele Saunafreunde, sondern erfüllt auch dank einer 60-prozentigen Steigerung die wirtschaftlichen Erwartungen.
Die EWA ist eine Vereinigung der besten Thermen, Freizeitbäder und Wasserparks Europas, eine internationale Jury zeichnete im Rahmen weltweit größten Bäderfachmesse Interbad das beste Projekt des Jahres aus, dieser Preis ging 2016 an das EurothermenResort Bad Schallerbach für das Projekt „AusZeit – das Sauna-Bergdorf
Begründung. EWA-Vizepräsident Wolfgang Hermle erläuterte die Jury-Begründung: „Das Sauna-Bergdorf AusZeit ist ein Musterbeispiel eines gelungenen Relaunches einer bestehenden Saunawelt zu einem hochmodernen Wellness-Produkt, das durch professionelle Umsetzung, höchste Attraktivität, Angebotsvielfalt und Wirtschaftlichkeit zu einem europäischen Musterbeispiel und damit würdigen Sieger wurde“.
Oktober 2015. Bei der „AusZeit“-Eröffnung vor einem Jahr in Bad Schallerbach sorgten wir für filmische Impressionen. Hier zur Erinnerung...

Gemeinsam stolzen Preis präsentiert
Obwohl der Terminkalender dies eigentlich nicht erlaubte, ließ es sich LH Dr. Josef Pühringer nicht nehmen zusammen mit „seinem“ Generaldirektor den Preis zu präsentieren: „Auszeichnungen sind Bestätigung und Motivation zugleich, dazu ein großes DANKE an das große Eurothermen-Team. Mit der Investition in das Sauna-Bergdorf ist uns ein weiterer Meilenstein am Erfolgsweg gelungen. Die vielen einzigartigen Highlights in dieser vollthematisierten Saunaanlage haben sich am Markt bewährt und übertreffen alle Erwartungen. Die höchste Auszeichnung mit dem Thermen-Oscar durch Fachexperten freut uns ganz besonders“.
Unglaubliche Erfolgsgeschichte Eurothermen
Die Eurothermen haben sich mit rund 850 Mitarbeitern längst schon zu Oberösterreichs größten Tourismus-Unternehmen entwickelt und sind ein starker Wirtschaftsmotor & Impulsgeber in den Regionen um Bad Schallerbach, Bad Ischl und Bad Hall. Mit Innovationen, wie einem eigenen Eurothermen-Shop in der neuen Plus-City Pasching oder der Ende Oktober in Betrieb gehenden neuen Doppel-Rutsche „Die Krake“ im Schallerbacher Aquapulco bleiben die Eurothermen der Trendsetter in der Thermen- und Wellnessbranche.
Mit „OÖ. Thermen-Strategie“ zum Erfolg
Im Unterschied zu anderen Bundesländern entwickelte Oberösterreich seine touristischen Leitbetriebe seit 2005 durch die OÖ. Thermenholding GmbH im Rahmen eines Gesamtkonzeptes in konsequenter und nachhaltiger Weise. Oberstes Ziel war und ist es, Oberösterreich als das Gesundheits-Tourismusland Nr. 1 in Österreich zu positionieren.
+ Gesamtinvestment von rund 150 Mio. Euro 
+ Sanierungen, Um- und Neubauten an allen drei Standorten
+ Bekenntnis des Landes zu den drei Thermen-Regionen
+ Unterstützung nachhaltig erfolgreicher Konzepte
+ Entwicklung zu den Tourismusleitbetrieben Oberösterreichs
Oberösterreichs größter Tourismusbetrieb
Die EurothermenResorts sind als Marktführer auch größter Arbeitgeber. Ganz besonders erfreulich ist der Vergleich der wichtigsten Kennzahlen aus 2005 (vor Gründung der Thermenholding) mit 2015:
+ Steigerung der Thermen-Zutritte um fast 33 Prozent von 980.000 auf 1,3 Mio. Gäste im Jahr 2015
+ Steigerung der Hotelnächtigungen um 21 Prozent auf 233.000 Nächte
+ Verdoppelung (!) des jährlichen Gesamtumsatzes von 27,7 Mio. auf 54,8 Mio. Euro
+ Steigerung der Arbeitsplätze um über 50 Prozent von 560 auf über 850 im Jahr 2015.
Allein in den letzten 10 Jahren wurde durch die Eurothermen eine Gesamtwirtschafts-Aktivität von 1,5 Mrd. Euro bewirkt, damit auch wichtige volkswirtschaftliche Impulse für Oberösterreichs Wirtschaft ausgelöst.
EurothermenResorts größter Lehrlingsausbilder  
Als Basis einer erfolgreichen touristischen Dienstleistung ist die Ausbildung und Qualität der Mitarbeiter anzusehen. Durch direkte Kommunikation mit dem Gast vertreten sie das Unternehmen nach außen, weshalb die Eurothermen verstärkt auch auf den unternehmensinternen Ausbildungsbereich bauen. Dafür werden seit Jahren viele Lehrlinge in fünf verschiedenen Berufen ausgebildet.
Alleine im Herbst 2016 begannen wieder 13 neue Lehrlinge ihre Karriere. Die EurothermenResorts sind mit aktuell 53 Lehrlingen Oberösterreichs größter Tourismuslehrlings- Ausbilder. Seit Gründung sind insgesamt bereits rund 200 Lehrlinge in den Eurothermen ausgebildet worden.
Wirtshaus-Sohn aus Aichkirchen bei Lambach
Durch einen glücklichen Zufall wurde der damalige Landesrat Dr. Christoph Leitl auf das Engagement und Vielfalt-Talent von Markus Achleitner (Sohn vom einst weithin bekannten GH Achleitner in Aichkirchen) aufmerksam, der sich innerhalb weniger Jahre nicht nur als Eurothermen-Geschäftsführer um die so erstaunliche Entwicklung in Bad Schallerbach, sondern auch um die damals eher „verstaubten“ Kurorte Bad Ischl und Bad Hall kümmerte. Als in den Kurorten Direktoren ernannt wurden, entschied der Landeshauptmann Markus Achleitner zum Generaldirektor zu ernennen.
Die Leistungskraft und der Ideenreichtum des Gesamt-Geschäftsführers erstaunt den Landeshauptmann immer wieder. Bei Pressekonferenzen der Eurothermen stehen sich die zahlreichen Kameraleute fast im Wege - und die anschließenden Interviews erinnern an den Aufwand von alpinen Rennläufern, die im Ziel von einer Kamera zur nächsten geschleppt werden.  
Einer der schwierigsten Aufgaben für die Geschäftsführung ist die Suche nach geeigneten Mitarbeitern, die sich den Herausforderungen dieses Erfolgsbetriebes stellen. Schon im September konnte der Ein-Millionste Besucher der Eurothermen 2016 begrüßt werden. 
Übrigens: Auswärtige Mitarbeiter der Eurothermen haben die Chance in Bad Schallerbach in diesem eigens errichteten Wohnhaus ihre Unterkunft zu beziehen. Nicht nur die Gäste sollen sich hier im Kurort wohl fühlen...

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr zum Thema Wirtschaft
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!