Dienstag, 31. März 2020 

welsWels Stadt | Geschehen | 31.03.2016

An drei Tagen Rekordbesuch bei Messevielfaltangebot

Blumenmesse das Erfolgsmodell

Wieder war es gelungen den Frühlingsstart mit der MesseBlühendes Österreich“ in Wels zu verbinden. Diese startete heuer ausgerechnet am 1. April und war mit Urlaub & Caravan sowie dem Volksfest verbunden, das bereits am 31. März mit der „Probebeleuchtung“ begonnen hatte. Auch dank der Witterung wurde diese Messe der Vielfalt von einem Rekordbesuch bedankt!
Die Eröffnung dieser Messe war dank Moderator Karl Ploberger im Vergleich zu anderen oft viel zu langen Eröffnungen sehr informativ und unterhaltsam. Perfekt dabei die Rede von Bürgermeister Dr. Andreas Rabl, der inhaltlich die Positivstimmung nicht nur im Rahmen derartiger Messen, sondern auch in der Stadt selbst vermittelte. Innerhalb weniger Monate gelang es in Wels die Stimmungslage deutlich zu verbessern. Die Ritzlhof-Mädchen sorgten für die Blumendekoration.
Landesrat Max Hiegelsberger hob die Leistungen nicht nur der Gärtner, sondern auch der Bevölkerung hervor, die sich gerade in Zeiten wie diesen positiv auf das Gesellschaftsleben auswirken.
Abschieds-Begrüßungsrede der Messepräsidentin
Für Messepräsidentin Doris Schulz war dies die letzte Begrüßungsrede in ihrer Funktion, im April wird der Aufsichtsrat den Nachfolger wählen, der mit aller Voraussicht Hermann Wimmer heißen wird. Der langjährige Finanzferent hat sich alleine schon durch sein Finanzmanagement für den Bau der beiden so wichtigen neuen Messenhallen viele Verdienste um die nunmehrige Messe Nr. 1 in Österreich erworben.
Gartenmesse bot Viefalt & Anregungen
Bei der Blumenmesse gab es auch heuer wieder viele Anregungen für die Gestaltung der eigenen grünen Wohlfühloase geboten. Den Besuchern wurden bunte, duftende Pflanzenwelten, Gemüseraritäten sowie alles für den Garten, von Grillern, Pools bis hin zum Glashäuschen geboten.
Der grüne Daumen. „Jeder kann garteln! Dabei ist aller Anfang nicht schwer“, behauptete Wilhelm Frickh vom OÖ. Siedlerverband. Er verriet, wie das eigene Gartenparadies Schritt für Schritt Wirklichkeit wird. Ob Einsteiger oder Fortgeschrittener, jeder braucht neue Ideen und wertvolle Tipps. Namhafte Gartenexperten, wie Karl Ploberger, Uschi Zezelitsch oder Erich Stekovics und viele mehr, berieten direkt vor Ort.

Die Bienchen und Blümchen. Die Bedeutung von Bienen für das ökologische Gleichgewicht stellt heutzutage wohl kaum mehr jemand in Frage. Aber nur wenige wissen, wie man die kleinen Insekten schützen kann. Bei der Gartenmesse erfuhr man alles darüber, wie man Bienen unterstützen kann. Die OÖ. Gärtner hatten auch wieder für Jahreskreationen gesorgt: Weißer Willi, Bienenschleierkraut, und Süße Sissi, Kaiserliche Gourmet-Tomate!                            
Von A bis Z gab es Beratung zu den richtigen Pflanzen, die die kleinen Helferlein magisch anziehen bis hin zur richtigen Bienenbehausung und deren Anforderungen. Interessante Vorträge und die Schaugärten von Konstanze Schäfer, den OÖ. Gärtnern, dem OÖ. Siedlerverband und vielen mehr rundeten alles ab.

Kleiner Raum ganz groß
Nicht jeder hat den Luxus eines eigenen Gartens. Trotzdem muss niemand auf eigene Kräuter, eigenes Gemüse, eigene Blumen und Co auf dem Balkon, der Terrasse oder in der Wohnung verzichten. „Trends für Blumenkästen“ und „der Duftgarten in Töpfen“ waren bei der Messe nur zwei von vielen Vortragshighlights zu diesem Thema. Desweiteren fand man in den kreativ angelegten Schaugärten inspirierende Ideen, wie man auch wenig Platz für eine grüne Ruhezone optimal nutzen kann.
Pflanzen- und Gemüseraritäten
Ein außergewöhnliches und vielfältiges Bild bot sich den Besuchern im Bereich der Pflanzen- und Gemüseraritäten. Von Alpenstauden, die auch im Flachland wachsen, alten Tomatensorten bis zu fleischfressenden Pflanzen wurde hier so einiges geboten. Some like it hotter - Chilis soweit das Auge reicht. Die fruchtige, kleine und scharfe Verführung der Chilis hält auch in der österreichischen Küche immer mehr Einzug. Wem über 100.000 Scoville der Habaneros nicht genug sind, der kann sich an den schärfsten Chili am Platz, die Bhut Jolikia mit über 1.000.000 Scoville, wagen.
Griller- und Smoker-Areal. Grillen ist eine Leidenschaft für sich. Vor allem jetzt, wo es wieder wärmer wird. Tipps und neueste kulinarische Anregungen für die kommende Gartenparty konnte man sich direkt vor Ort vom Experten holen. Am Freitag und Samstag gab es hierfür die Grillshows von Marcel Ksoll. Blumige Fotos zur Erinnerung an diese Erfolgsmesse...

Blühendes Österreich und Urlaub & Camping Messe für Garten, Urlaub & Camping. Freitag (1. April) bis Sonntag (3. April). Täglich 9.00 bis 18.00 h, Messezentrum Ost, Hallen 9, 20 und 21 (Lehrlings-Wettbewerbe). Web: www.gartenmesse.at
Welser Volksfest. Probebeleuchtung Donnerstag (31. März) ab 18.00 Uhr, Freitag (1. April) bis Sonntag (3. April) auf der Festwiese bei freiem Eintritt. Alle Infos unter Web:
www.welservolksfest.at


Bildergalerie

Bürgermeister vermittelte Positivstimmung Max Hiegelsberger als Eröffnungsredner Letzte Begrüßungsrede von Doris Schulz Karl Ploberger als perfekter Ratgeber Aprilscherz? LH neben Ploberger als Gärtner
Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!