Mittwoch, 21. August 2019 

welsÜberregionales | Geschehen | 09.02.2016

Vier Filmbeiträge (!) vom EnergyGlobeWorldAward 2015

welsin.tv Live in Teheran dabei

Die ganze Welt ist an den nachhaltigen Projekten aus 177 Ländern die beim Energy Globe World Award in Teheran ausgezeichnet wurden interessiert. Dies zeigt die erste Medienanalyse, die bereits nach einer Woche das globale Interesse spiegelt. So berichteten ca. 400 TV-Sender mit einem Publikum von 500 Millionen Zuseher mit mehr als 3.700 Sendeminuten in der News-Primetime über dieses Umweltereignis. Aber auch im Printbereich gab es ca. 970 Publikationen. Und welsin.tv war LIVE dabei...
Gratulationen gibt es auch aus aller Welt mit dem einhelligen Tenor „endlich werden mit nachhaltigen Projekten Lösungen für unsere Umweltprobleme aufgezeigt, anstatt optimistischen Reden zu schwingen“. Detaillierte Informationen zu Energy Globe erhält man unter www.energyglobe.info
Zwei Tage nach Aufhebung der Sanktionen
, die von den USA ausgegangen waren, feierte der Iran nicht neue Chance auf dem Weltmarkt, sondern auch den EnergyGlobWorldAward 2015, den Ing. Wolfgang Neumann nicht nur organisiert, sondern damit auch weltweit besondere Ideen für Energiesparen und damit für das Weltklima fördert. welsin.tv war bei der Fernsehgala am 19. Jänner 2016 in Teheran dabei. Mit einer interessanten Reisegruppe und unter Leitung der Neumann-Töchter Elisabeth und Josefine. 
Hier bringen wir Videobeiträge mit Ausschnitten von den Auszeichnungen in den Katagorien Erde, Luft, Wasser, Feuer und Jugend. Außerdem bringen wir hier einen Beitrag über die Flugreise in den Iran mit Besuch des eindrucksvollen Basars der 16-Millionen-Einwohner-Stadt und der Besichtigung der ehemaligen Sommerresidenz den Schahs. Beeindruckend war auch der chaotisch wirkende Verkehr, der aber trotzdem ohne große Hindernisse läuft.
Eine der großen Kategorie-Sieger ist Äthiopien mit dem Projekt "Leben", verödetem Land wird damit Leben eingehaucht. Zusammen mit einem großartigen Abwasserprojekt des Iran gab es die besondere Auszeichnung mit dem Siegerpokal.

+ In der Kategorie Earth waren neben dem Award-Sieger Äthopien noch nachhaltige Projekte aus Australien (Recycel-Wolkenkratzer) und Dänemark (Hotelprojekt) nominiert.
+ In der Kategorie Luft heißt der Sieger Schweiz mit dem weltweit ersten „Elektro LKW“ von COOP, der die Filialen beliefert. Nominiert waren hier noch beachtliche Projekte aus Tschechien und Kanada.
+ In der Kategorie Feuer gewannen die Philippinen mit dem Projekt „One liter of light“, wo mit Plastikflaschen, gefüllt mit Wasser und Bleichmittel via Sonnenlicht die Hütten erleuchtet werden. Außerdem waren hier noch eindrucksvolle Projekte aus United Kingdom und den USA nominiert.
+ In der Kategorie Wasser gewann Tansania mit dem Projekt „Keramikfilter“. Hier werden vor Ort Keramikfilter produziert, die Schmutz und Bakterien filtern können und reines Trinkwasser für Tausende Menschen ermöglichen. Hier war neben dem bereits beschriebenen iranischen Abwasserprojekt noch ein nachhaltiges Projekt aus China nominiert.

+ In der Kategorie Jugend war Gewinner das afrikanische Belize mit dem Programm „Freshwater-Cup“ des Toledo Institutes. Hier dürfen Jugendliche nur an einem Fußballturnier teilnehmen, wenn vorher ein nachhaltiges Umweltprojekt umgesetzt wurde. Hier waren noch beachtenswerte Projekte aus Nepal und Nigeria nominiert, diese wurden – wie alle anderen Nominierten - mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Schließlich bringen wir hier noch einen 15-Minuten-Beitrag mit Impressionen der Flugreise in den Iran. Eindrucksvoll und erlebnisreich...

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!