Sonntag, 16. Februar 2020 

welsWels Stadt | Geschehen | 08.10.2014

Jugend und Beruf bot Vielfalt an Möglichkeiten

Berufswahl leichter gemacht

Österreichs größte Messe für Beruf und Ausbildung im Messezentrum Wels-Ost hatte vom 8. bis 11. Oktober in Wels die Tore bei freiem Eintritt geöffnet. Gleichzeitig feiert die umfangreiche BerufsinfomesseJugend & Berufihr 25-jähriges Jubiläum. Unter dem traditionellen Motto „Alles unter einem Dach“ boten die WKO Oberösterreich, die Arbeiterkammer OÖ und das Land OÖ als Veranstalter auch heuer wieder ein umfassendes Angebot.
Seit ihrem Erstauftritt vor 25 Jahren ist es den Veranstaltern immer wieder gelungen, die Ausstelleranzahl zu erhöhen. An der Messe „Jugend & Beruf 2014“ nahmen 244 Aussteller aus den vielfältigsten Bereichen teil.
Ziel der Messe ist es, junge Menschen bestmöglich bei ihrer Bildungs- und Berufsentscheidung zu unterstützen. Auch heuer gab es wieder einige Neuerungen, darunter ein völlig neues und jugendlicheres Messe-Design.
 
Ein neues Farbleitsystem sollte für die fünf Messebereiche „Berufs- und Bildungsberatung“, „Lehre“, „Ausbildungsbetriebe“, „Schule“ und „Studium & Fachausbildungen“ eine bessere Orientierung auf der Messe selbst, aber auch bei allen Begleitmaterialien und auf der Homepage schaffen.
Auch die Homepage www.jugendundberuf.at wurde übersichtlicher, kundenfreundlicher und barrierefrei gestaltet.
Bei der Eröffnung betonte Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl, dass junge Menschen sich mehr und mehr dafür interessieren, was es an Berufs- und Bildungsmöglichkeiten alles gibt. Die „Jugend & Beruf“ ist daher für die Jugendlichen die ideale Orientierungshilfe und ein wesentlicher Teil des Informationsangebotes, dass in Oberösterreich zum Thema Berufsinformation und Bildungsmöglichkeiten zur Verfügung steht.
Strugl: „Wir können es uns nicht leisten, auch nur einen jungen Menschen zu verlieren.“ Angesichts der demographischen Entwicklung und des zunehmenden Fachkräftemangels wird der Kampf um die besten Köpfe härter und alle strengen sich an, durch intensives Werben diese für sich zu gewinnen.
Erkennbar ist dies für WKOÖ-Vizepräsident Clemens Malina-Altzinger an der Dynamik und dem immer größer werdenden Angebot, welches auf der „Jugend & Beruf“ auf die Jugendlichen wartet.
„Der Weg zur Auswahl und zur Berufsentscheidung ist viel professioneller geworden. Die Neigungen und Eignungen werden intensiv durchleuchtet, um die richtige Wahl treffen zu können“, so Malina-Altzinger.
AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer war beeindruckt vom neuen Auftritt und dem Facelifting, dass der „Jugend & Beruf“ zum 25er gegeben wurde. Allen Ausstellern war die Begeisterung über die Messe anzumerken und somit macht es Spaß und Freude, sich mit der beruflichen Zukunft unserer Jugend auseinanderzusetzen.
Die Jugend & Beruf war bei freiem Eintritt zu besuchen. Weitere Informationen sind unter www.jugendundberuf.at zu finden.
Manche wissen schon von Kind auf, was sie einmal werden wollen. Andere tun sich etwas schwerer mit dieser Entscheidung. Da ist es wichtig, wenn man gute Infos bekommt. Die Messe für Beruf und Ausbildung hatte alle diese Infos! Zum Beispiel alles über Lehrberufe, alles über Schulen, alles über Universitäten und alles über Fachhochschulen.
Dazu gab es auf der „Jugend & Beruf“ noch viele Tests und gute Beratung zu eigenen Interessen, Kenntnissen und Fähigkeiten. Denn die Wahl der richtigen Ausbildung ist nicht einfach und braucht fundierte Informationen. Und das alles kostenlos!

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!