Sonntag, 22. September 2019 

welsWels Stadt | Geschehen | 29.01.2014

SAMSTAG startet die 6. Auflage im Hotel Greif

Gesellschafts-Treff am Stadtball

Zu dem Gesellschaftsball der Stadt ersten Ranges entwickelte sich der 2009 erstmals durchgeführte STADTBALL, der am SAMSTAG (1.2.) zum sechsten Mal in allen möglichen Räumlichkeiten vom Hotel Greif stattfindet. Initiator Mag. Christoph Hippmann hat vom Start weg neben dem Stadtmarketing die Welser Serviceclubs eingebunden. Deshalb entwickelte sich die Ballveranstaltung auch zu einem Charityball, heuer kommen das Welser Frauenhaus und Senioren in den Genuss der Ballspenden.
Den Veranstaltern ist einerseits das Thema Gewalt gegen Frauen wichtig, daher wird das Welser Frauenhaus unterstützt. Zum anderen werden Schüler der Landesmusikschule unterstützt, damit diese Konzerte und Lesungen für Seniorenhäuser und Tagesheimstätten abhalten.
Das Organisationskomitee besteht heuer aus den Serviceclubs Leonessa, Lions Traunau, Lions Wels, Lions Wels Pollheim, Leo Club, Rotary Wels Nova, Rotary Wels Burg, Kiwanis Wels-Maximilian, Kiwanis Wels, Soroptimistinnen und dem eben erst gegründete Lions Club Wels-Thalheim sowie Wels Marketing & Touristik, Tanzschule Hippmann und das Hotel Greif.
Gesucht wird der Welser „Ball-Baron“
Nach dem Anklang im Vorjahr hat heuer auch wieder ein männlicher Ballgast die Möglichkeit, zum Welser Ball-Baron 2014 gekürt zu werden! Die Voraussetzungen dafür sind, dass man in einer der vielen Bars war, einmal getanzt hat und auch einmal am Charity-Roulette teilgenommen hat. Der Gewinner hat die Chance auf eine Uhr der Manufaktur Nomos Glashütte von Uhrmachermeister Hübner und eine Übernachtung in einer Suite des Hotel Greif inkl. Champagner-Frühstück. Aber ganz so leicht wird es dem Ball-Baron nicht gemacht. Es erwartet noch eine Herausforderung vor Ort auf ihn! Ballbaron wurde 2013 Günter Schmidsberger (Bild oben mit dem geistvollen Moderator Andi Knoll).
Viel Programm und pures Tanzvergnügen
Die Veranstalter haben wieder ein ausgesuchtes und schwungvolles Programm zusammengestellt. Die Besucher erwarten atemberaubende Highlights angefangen von einer fulminanten Eröffnung, einer mitreißenden Mitternachtseinlage unter dem Motto „Falco Forever“ bis hin zu Magic Coolness - eine Mitternachtsshow des WELIOS für alle Sinne!
„Der König ist tot, es lebe der König!“ Das garantiert die Premium-Tribute-Show FALCO forever. Sie bringt Person und Musik des 1998 verstorbenen österreichischen Künstlers verblüffend originalgetreu auf die Bühne. Der Mann, der „livehaftig“ in die Rolle von Österreichs einzigen Popstar mit internationalen Niveau schlüpft heißt Michael Patrick Simoner. Er beherrscht es perfekt, Mimik, Gestik sowie Stimme samt dem einzigartigen Sprachmix aus Hochdeutsch, Englisch und Wienerisch des charismatischen Weltstars aus Austria zu imitieren.

Eindrucksvoll sind auch viele Exponate im WELIOS und so wird auch die Mitternachtseinlage beim Stadtball sein, bei der Physikalisches cool und ansprechend mit Rauch und Knall serviert wird. Ein Erlebnis, das alle Sinne bedient!
Zahlreiche weitere Künstler wie das „PT-Art Orchester“ und „Piano Frizz & Friends“, die Jazzband „Jazz Smart“ und „Schiller:Live“ Band sorgen wieder in mehreren Bereichen für gute Stimmung.
Im Stadttheater und den zahlreichen Räumlichkeiten vom Hotel Greif finden die Besucher sicherlich viel Entspannung und Unterhaltung bei den Bars der Serviceclubs.
Im Greif-Keller kann man bis Mitternacht wieder im Heurigen ein paar gemütliche Stunden verbringen. Nach dem tollen bisherigen Erfolg gibt es wieder das „
Zelt der Welser Wirtschaft“ im Hof des Hauses. Die rund 170 Karten in diesem Zelt wurden ausschließlich über Sponsor-Pakete vergeben.
Infos auf Homepage: www.stadtball.at
Premiere von Seilschaften „gestört“
In allen politischen und auch gesellschaftlichen Bereichen sind „Seilschaften“ das Maß aller angeblicher Erfolgsgeschichten. So kam es zu massiven Problemen, als unsere Internet-Plattform www.welsin.tv den angekündigten Premieren-Charityball so ernst nahm, dass wir den wohl ersten Livestream im Internet 2009 kostenlos anboten. Das Lokalfernsehen und der ach so freundschaftlich verbundene Stadtmarketingdirektor sorgten für Irritationen, die eigentlich so richtig zum Fasching (der in Wels nur ansatzweise stattfindet) passten.
Ausgeladen. So wunderten wir uns nicht mehr, als wir zum zweiten Stadtball gar nicht mehr eingeladen waren, doch der Versuch unseren Livestream mit verbesserten Übertragungsmöglichkeiten nachzumachen sorgte für weitere Irritationen, denn da kamen plötzlich Kosten zum Vorschein, auf die wir wegen des Charity-Gedankens großzügig verzichteten.

Und dieser Livestream von 2009 ist auch noch heute (!) auf unserer Plattform abrufbar! Das ist eben der gewaltige Unterschied gegenüber allen anderen Medien Stadtball-Premiere 2009: Unbeschnittener 1. Livestream-Berichtsteil (81 min.) unter den LINK ww2.welsin.tv/index.html mit Ballkönigin, Traumpreis-Verlosung, Tanzwerk, Stargast „Louie Austin“.
Unbeschnittener 2. Livestream-Berichtsteil (65 min.) unter dem LINK http://ww2.welsin.tv/index1.html mit mehreren Interviews im zweiten Teil (ab ca. 46 min.). Die Bildqualität entspricht leider aufgrund der damals schwachen Leitung nicht der heutigen Qualität. Aber ist sind fast schon historische Aufnahmen...

Auf entsprechendem Niveau gelandet. Nun scheint man begriffen zu haben, dass Charity eines erfolgreichen Gesellschaftballs auch eine entsprechend beachtliche Spendensumme zustande bringen muss. Und jetzt tönt es schon durch Oberösterreich, der Welser Stadtball sei die größte „Charity-Ballveranstaltung des Landes“. So ändern sich die Zeiten – auch zur Freude der ausgesuchten Begünstigten. Dazu Fotos vom Stadtball 2013


Bildergalerie

Andi Knoll & Christoph Hippmann Tanzwerk Ballett Academy Karina Sarkissova Balleröffnung Süße Urbann-Überraschung PT-Art Orchester Traumpreis-Gewinner Showtänzer Bariton Matthias Helm Balleröffnung
Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!