Mittwoch, 24. Juli 2019 

welsWels Stadt | Geschehen | 01.10.2013

Marsforschung zu Gast im WELIOS und offene Museen

Beachtliche „World Space Night“

Das WELIOS lud am 5. Oktober, zur „World Space Night“ mit Öffnungszeiten bis 22.00 Uhr (!) und Gratiseintritt. Am selben Tag öffneten die Welser Museen in den Minoriten und in der Burg ihre Türen, wobei auch Führungen angeboten werden.
Bei der „World Space Week“ machte das WELIOS die Zukunft der Marsforschung begreifbar. Neben einem Astronauten-Trainer wurden ein Mars-Rover und ein Raumanzug für Kinder präsentiert. Eine Live-Schaltung zur Mission Control nach Utah/USA und eine Podiumsdiskussion rundeten das Thema ab.
World Space Week im Rückblick
  „Ein Raumanzug im Wüstentest“. Ein Vortrag und Diashow von Eva & Stefan Hauth. Österreichisches Weltraumforum: wer sind wir und was tun wir? Was macht ein Raumanzug in der marokkanischen Wüste? Bericht über den internationalen Feldtest: Aufgaben, Herausforderungen und Alltägliches.
Live Video Schaltung zur Mars Research Station in Utah, USA. Ziele der Forschungsstation MDRS für Mars Simulationen. Videokonferenz mit Haritina Mogosanu, Kiwi Space Foundation (Übersetzung durch Eva & Stefan Hauth)
Live Video Schaltung zum Mars-Rover, MAGMA – ABM Space Polen, MAVRIC - Iowa State University  oder Asimov – Part Time Scientists, Deutschland. Vorstellung des Rovers und Steuerung des Rovers von Wels aus (Publikum)
Podiumsdiskussion zum Thema „Österreich und die Weltraumforschung“ mit Mag. Dr. Eva Maria und Mag. Stefan Hauth, Österreichisches Weltraumforum (ÖWF), DI Bruno Josseck, Projektmanager AUSTROMIR und Rudolf Hujber, Weltraumschneider. Moderation: Mag. Leo Ludick
Zusätzlich gab es noch jede Menge Action an diesem Abend: Astronautentrainer – das Gefühl der Schwerelosigkeit im Weltraumanzug erleben.
Kinderraumanzug – einen original Astronautenanzug selber testen!
Zahlreiche Ausstellungsstücke der AUSTROMIR-Mission 1991
Museumsnacht: Minoriten und Burg 
Ein unterhaltsames und spannendes Programm für Jung und Alt in den Welser Stadtmuseen wurde an diesem 5. September auch in den Minoriten und in der Welser Burg geboten. Die städtischen Sammlungen und Ausstellungen in den Minoriten sowie der Burg konnten bei freiem Eintritt besichtigt und erkundet werden. Parallel zur ORF-Museumsnacht. 
Das archäologische Museum in den Minoriten präsentierte sich als abwechslungsreiches Erlebnismuseum, das in offener und anschaulicher Weise die frühe Geschichte von Wels präsentiert. Führungen durch das Minoritengebäude gab es extra für Kinder und Erwachsene. Weiters wurde eine Auswahl an Funden der jüngsten archäologischen Grabungen präsentiert.
In der Burg Wels wurden fünf Stunden lang historische Filmaufnahmen aus Wels (u.a. Volksfest 1948, Eröffnung der Rosenausstellung im Palmenhaus 1963, Magistratserhebung 1964) gezeigt.
Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!