Mittwoch, 26. Februar 2020 

welsWels Stadt | Geschehen | 06.10.2013

Kapfenberg siegte in Wels im Sky-Live-Spiel 78:67

WBC-„Neustart“ mit Niederlage

Unter der Devise „FAST ALLES NEU“ startete WBC Raiffeisen in die neue Basketball-Saison 2013/14. An Hand des Spielerkaders erkannte man schon die totale Veränderung, die sich allerdings nicht bis zum Marketing durchschlägt. Die Pressearbeit ist so gut wie zum Erliegen gekommen. Auch die Vereins-Homepage gibt leider wenig Auskunft. Dank der „Krone“ vom 3. Oktober hat man wenigstens einen Überblick über die neue Basketballsaison in Österreich.
Mit dem neuen Headcoach Philipp Dejworek aus Deutschland begann WBC Raiffeisen gleich im ersten Sky-Livespiel am 7. Oktober gegen Kapfenberg. Während sich das total neu formierte Welser Team mit Verletzungssorgen (Lamesic, Ahelegbe, Ford) plagen muss, zählt Kapfenberg dank der Neuerwerbungen (Boylan, Ray, Kohlmaier) heuer zu den Meisterschaftsfavoriten. Außerdem gab es ein Wiedersehen mit dem reaktivierten Armin Woschank, der als Kapitän mit Wels den Meistertitel 2009 holte!
Aber auch die Welser werden heuer aufgrund der Neuzugänge zu den Top-Teams der Liga gerechnet, der Neo-Coach setzt vor allem auf eine starke „Defense“ und erwartet deshalb auch keine hohen Scoreerfolge. Erfreulich für die Fans ist die Rückkehr von Publikumsliebling Tilo Klette, der neben Lamesic und Vieider zu den bekanntesten Spielern zählt.
Meister BC Vienna hat auch fast das gesamte Team ausgetauscht und setzt jetzt hauptsächlich auf Legionäre vom Balkan. Neben Kapfenberg zählen Gmunden trotz Sparprogramm, Oberwart, Güssing und vor allem Klosterneuburg zu den Top-Teams der Saison. Oberwart konnte die teuren Legionäre nicht halten, Abstiegskandidaten sind heuer Fürstenfeld, Graz, Traiskirchen und St. Pölten.Die Meisterschaft startete wiederum nur mit elf Teams.
1. Runde: WBC Raiffeisen - Kapfenberg (Sky live) 67:78 (18:14, 16:20, 21:24, 12:20). Ahelegbe 17, Beidler 16, Bowlin 12, Vieider 12, Lamesic 5, Csebits 3, Klette 2; Vienna - Graz 79:64, St. Pölten - Güssing 70:83, Gmunden - Klosterneuburg 62:61, Fürstenfeld - Oberwart 100:89, Spielfrei: Traiskirchen. Vorgezogen von 8. Runde: BC Vienna - Traiskirchen 87:84.
2. Runde (12./13./14. Okt.): 
SAMSTAG 18:00 Güssing - Gmunden, 19:00 Oberwart - St. Pölten, SO 17:00 Traiskirchen - WSC Raiffeisen, 18:00 Graz - Fürstenfeld, MI 19:00 Kapfenberg - BC Vienna (Sky live). Spielfrei: Klosterneuburg.
3. Runde (20./21. Okt.): SO 17:00 St. Pölten - Graz, Gmunden - Oberwart, 18:00 WBC Raiffeisen - BC Vienna, Fürstenfeld - Kapfenberg, MO 19:00 Traiskirchen - Klosterneuburg (Sky live). Spielfrei. Güssing.
Der aktuelle Kader des WBC Raiffeisen:
4 Kelly BEIDLER (1,99 m/25 J./Forward/USA) - Neu: Zuletzt Reykjavik/Island.
5 Skyler BOWLIN (1,90 m/24 J./Guard/USA) - Neu: Zuletzt Horsens/Dänemark.
6 Kwadzo AHELEGBE (1,88 m/25 J./Guard/USA) - Neu: Zuletzt Wijchen/Holland.
7 Davor LAMESIC (2,05 m/29 J./Forward/AUT), Kapitän 
8 Benjamin MAIR (1,89 m/21 J./Guard/AUT)
9 Gabriel LEHNER (1,94 m/17 J./Guard/AUT)
10 Marko KRACUN (2,02 m/21 J./Forward/AUT) - Neu: Zuletzt Colby College/USA.
11 Erwin ZULIC (2,03 m/21 J./Forward/AUT)
12 Djordje DJORDJEVIC (1,94 m/19 J./Forward/AUT)
13 Romed VIEIDER (1,95 m/22 J./Guard/AUT)
14 Tilo KLETTE (2,06 m/35 J./Center/GER) - Zurück von Hokkaido/Japan.
15 Tremaine FORD (2,07 m/26 J./Center/USA) - Neu: Zuletzt Kauhajoki/Finnland.
16 Thomas PAMMINGER (1,80 m/19 J./Guard/AUT)
17 Bernhard OLIVA (1,80 m/18 J./Guard/AUT)
19 Thomas CSEBITS (1,86 m/24 J./Guard/AUT) - Zurück von St. Pölten
Headcoach Philipp DEJWOREK, Assistantcoach Hanno STEIN und Andreas BARTHEL Athletiktrainer Felix JAMBOR, Physiotherapeutin Carolin GÜNTHER und Nicole GOLDMANN.
Das war der Kader der Saison 2012/13
4 Benjamin MAIR (Guard/AUT/1,88 m/25.5.1992) 5 Ali FAROKHMANESH (Guard/USA/1,83 m/16.4.1988) 6 Gunther ZAJIC (Guard/AUT/1,86 cm/31.8.1985) 7 Davor LAMESIC (Forward/AUT /2,05 m/24.10.1983) 8 Mirza AHMETBASIC (Guard/BIH/1,93 m/29.11.1987) ersetzt von: David Gonzalvez (Guard/USA/1,93 m/25 Jahre) 9 Tyler TIEDEMAN (Forward/USA/2,01 m/26.4.1985) 10 Patrick DIENSTHUBER (Forward/AUT/2,00 m/26.4.1991 11 Erwin ZULIC (Forward/AUT/1,99 m/7.1.1992) 12 Djordje DJORDJEVIC (Guard/AUT/1,95 m/15.6.1994) 13 Romed VIEIDER (Guard/AUT/1,94 m/2.1. 1991) 14 Corey HALLETT (Center/CAN /2,08 m/4.5.1984) 15 Devaughn WASHINGTON (Center/USA/2,04 m/29.3.1989) 16 Thomas PAMMINGER (Guard/AUT/1,81 m/22.3.1994) 17 Patrick KOLB (Forward/AUT/2,00 m /5.5.1994) 18 Mike ORTNER (Guard/AUT/1,86 m /7.3.1994).

Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!