Freitag, 22. Oktober 2021 

thalheimThalheim | Judo | 12.06.2012

Spitzensportlerin bereitet sich auf London vor

Ein „Happy Birthday“ Sabrina !

Am 12. Juni 1980 wurde Sabrina Filzmoser geboren. Daher feierte die Spitzensportlerin (Bild) am 12, Juni ihren Geburtstag. Herzliche Gratulation und viel Erfolg vor allem auch für 30. Juli. Die nun 32jährige ist längst ein Vorbild für alle Sportler mit gesundem Ehrgeiz, für Sabrina selbst ist das Olympiajahr 2012 aber auch ein besonderes Jahr.
Am 30. Juli, einem Montag, erfolgt ihr zweiter Anlauf für eine Olympiamedaille - und das im nahen London. Der sympathischen Thalheimerin wünscht zumindest ganz Oberösterreich viel Glück dabei. Eine Olympische Medaille wäre der Höhepunkt einer sportlichen Karriere, die schon jetzt höchst erfolgreich und imposant ist. Mit dabei in London ihr Entdecker und sportlicher Wegbegleiter Willi Reizesdorfer. 
Auf der Wikipedia-Plattform im Internet ist die Erfolgsbilanz übersichtlich dargestellt.
Sabrina Filzmoser - Biografie  
Filzmoser begann 1988 mit dem Judosport. Zehn Jahre später feierte sie ihren ersten großen internationalen Erfolg, als sie den Europameistertitel bei den Junioren gewann. Nach der Matura verpflichtete sie sich beim Österreichischen Bundesheer, um sich ganz dem Judosport zu widmen. Bereits 2001 gewann sie den ersten Militär-WM-Titel, welchen sie bereits fünf Mal gewinnen konnte.
2003 eroberte sie als Dritte ihre erste EM-Medaille bei den Damen. 2004 erlitt sie einen Bandscheibenvorfall und verpasste knapp die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Athen. Nach der Verletzungspause fand sie rasch den Anschluss an die Weltspitze und konnte an vergangene Erfolge anschließen. 2005 erreichte sie den dritten Platz bei den Weltmeisterschaften in Kairo.
Nach dem Weltcup-Sieg 2006 in Paris-Bercy war sie kurzfristig die Nummer 1 in der Weltrangliste. 2008 gewann sie den Europameistertitel. Bei den Olympischen Spielen 2008 und den Weltmeisterschaften 2009 schied sie jeweils in der Vorrunde aus. Bei den Europameisterschaften in Wien 2010 holte sie die Silbermedaille, bei den Weltmeisterschaften in Tokio die Bronzemedaille. Mit einem Finalsieg über Telma Monteiro gewann sie in Istanbul 2011 zum zweiten Mal den Europameistertitel.
Weltmeisterschaften  
2010: 3. Platz Tokio
2005: 3. Platz Kairo
1998: 5. Platz U20-WM Cali
Europameisterschaften 
2011: 1. Platz Istanbul
2010: 2. Platz Wien
2008: 1. Platz Europameisterschaften Lissabon
2007: 3. Platz EM Belgrad
2006: 3. Platz EM Tampere
2005: 3. Platz EM Rotterdam
2003: 3. Platz EM Düsseldorf
1999: 2. Platz U20-EM Rom
1998: 1. Platz U20-EM Bukarest
1997: 3. Platz U19-EM Ljubljana
Militärweltmeisterschaften 
2007: 1. Platz Hyderabad
2006: 1. Platz Vinkovci
2005: 1. Platz St. Petersburg
2004: 1. Platz Baku
2002: 1. Platz Peking
2001: 1. Platz Ostia
2000: 3. Platz Den Helder
1999: 2. Platz Zagreb
Weltcup-Turniere  
2011 3. Platz Grand Slam Moskau
3. Platz Grand Prix Baku
5. Platz Masters Baku
2010 1. Platz Grand Slam Moskau
1. Platz Grand Prix Abu Dhabi
3. Platz Grand Slam Rio de Janeiro
2. Platz Grand Prix Tunis
5. Platz Grand Slam Paris
2009 2. Platz Grand Prix Abu Dhabi
3. Platz Grand Slam Rio de Janeiro
2. Platz Grand Prix Tunis
5. Platz Grand Prix Hamburg
2008 1. Platz Super Weltcup Paris
2. Platz Sofia
2007 3. Platz Wien
3. Platz Super Weltcup Hamburg
1. Platz Super Weltcup Moskau
3. Platz Lissabon
2006 1. Platz Super Weltcup Paris
1. Platz Super Weltcup Hamburg
2. Platz Super Weltcup Moskau
2005 2. Platz Super Weltcup Hamburg
1. Platz Sofia
1. Platz Leonding
2003 2. Platz Super Weltcup Hamburg
2. Platz Leonding
2002 5. Platz Leonding
3. Platz Super Weltcup Paris
2001 5. Platz Leonding
Internationale Turniere 
2005 3. Platz Fukuoka Tournament
Österreichische Meisterschaften 
Zehnfache Österreichische Meisterin

Mehr zum Thema Judo
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!