Sonntag, 8. Dezember 2019 

welsÜberregionales | Geschehen | 04.07.2011

Ing. Wolfgang Neumann mit höchsten Ehren ausgezeichnet

EU-Bürgerpreis für Mr. EnergyGlobe

Get the Flash Player to see this player.
Ein bedeutender EU-Bürger hat sich am 4. Juli mit Otto Habsburg-Lothringen aus dem Leben verabschiedet, ein bedeutender Kämpfer für das Thema Energie wurde fast zeitgleich mit den höchsten Würden ausgezeichnet:
Ing. Wolfgang Neumann (im Bild mit Ehefrau Christine und Tochter Magdalena) ist mit Sicherheit der erste effektive Vordenker des Energiespar-Gedankens und hat mit dem EnergyGlobe eine weltweite Umsetzung von bedeutenden Energiespar-Projekten ausgelöst.
Am 2. Juli erfolgte die Ehrung des Energiepioniers Ing. Wolfgang Neumann mit einer der höchsten EU-Auszeichnungen: Er wurde mit dem Europäischen Bürgerpreis für seine Verdienste um ein besseres gegenseitiges Verständnis zwischen den Völkern der Mitgliedstaaten geehrt.
Wir waren dabei! Den hier zu sehenden Filmbeitrag vom EnergyGlobe 2008 in Brüssel erklären wir zum Abschluss des heutigen Artikels.
Danke. „Diese hochkarätige Anerkennung ist sicherlich die Krönung meines Lebenswerkes“, freute sich der immer betont bescheiden auftretende Wolfgang Neumann gemeinsam mit Frau Christine und seinen fünf Kindern.
EU-Parlamentarier Dr. Paul Rübig überreichte hochoffiziell in Vertretung von EU-Parlamentspräsident Jerzy Buzek - mit blauer Europa-Schärpe - das Dekret und die Medaille im Wappensaal vom Seeschloss Ort in Gmunden: „Er ist ein großer Europäer, und ich nenne ihn hier bewusst in einer Reihe mit Namen wie Robert Schuman und anderen Parlaments-Präsidenten …“
Im Bild von links: Dr. Paul Rübig, Hugo und Anneliese Neumann (Eltern), Christine und Wolfgang Neumann, Dr. Franz Fischler und die Töchter Magdalena, Johanna, Josefine und Elisabeth.
Auszeichnung auch durch die Wirtschaftskammer
Der festliche Abend
hielt noch eine weitere Überraschung bereit: WKÖ-Präsident Dr. Christoph Leitl kam aus Wien angereist, um Neumann mit der „Goldenen Nadel“ der Wirtschaftskammer Österreich auszuzeichnen. Dazu Dr. Leitl: „Eine äußerst seltene Ehrung, die in den vergangenen 13 Jahren lediglich vier Mal vergeben wurde. Ihre Verdienste sind mutig, vorausschauend und visionär.“
Gäste aus ganz Österreich waren im Seeschloss Ort in Gmunden beim Festakt dabei. Das 30jährige globale Wirken von Wolfgang Neumann zum Thema Energieeffizienz und Nachhaltigkeit wurde dabei entsprechend gewürdigt.
Begleitet von „Zeitzeugen“ und kurzweiligen Anekdoten erfuhr man an diesem Abend auch viel Persönliches aus dem Leben des Geehrten. Neumanns Pioniergeist und Mut zum Querdenken wurde schon als Kind deutlich. Dazu Neumann: „Mein Traumberuf war Straßenkehrer, weil ich dabei immer draußen sein konnte, den Besen hatte ich damals schon.“
Es kam dann doch anders. Das Thema Energieeffizienz wurde zur Leidenschaft und begleitete ihn 30 Jahre lang - vor allem mit dem Ziel, Bewusstseinsbildung mit regionalen und globalen Aktionen voranzutreiben. Die großen Stationen seines Lebens waren die Erfindung der Energiesparmesse 1985, der Aufbau des OÖ. Energiesparverbandes sowie Energy Center in Budweis und Bratislava.
Schließlich der Energy Globe Award – der heute weltweit bedeutendste Umweltpreis und seine neuestes bahnbrechendes Projekt: das Energieeffizienz-Online Portal, mit dem jeder Bürger kostenlos energetische Schwachstellen in seinen vier Wänden herausfinden kann und Vorschläge für ein passendes Maßnahmenpaket erhält.
Neumann zu seinem Lebenswerk: „Es reicht nicht, immer nur aufzuzeigen, was man nicht darf, man muss auch Lösungen anbieten, das war immer mein wichtigstes Ziel.“
Wels verdankt Neumann Messe und Energiestadt
Ing. Wolfgang Neumann startete bereits 1985 (!) in seiner Heimatstadt Gmunden mit 30 Ausstellern die erste Energiesparmesse, ab 1990 entwickelte sich diese Messe in Wels zu einer der wichtigsten Plattformen des Energiespargedankens.
Nach dem Verkauf an die Messe Wels widmete sich der Vordenker dem weltweit angebotenen Energiepreis namens „EnergyGlobe“, im Vergleich zu den Preisen der Eitelkeit (Oscar etc.) ein für das Weltklima enorm wichtiger Anstoß zur Energiewende.
Sonderpreis. Wie meinte doch bereits im April 2007 in Brüssel die indische Umweltpolitikerin Maneka Ghandi, Jury-Vorsitzende des EnergyGlobe 2007: „Für die Leistungen von Ing. Wolfgang Neumann müsste noch ein eigener Preis erfunden werden. Die positiven Auswirkungen durch seine einmaligen Initiativen sind heute noch gar nicht abschätzbar.“
Wir waren seit über 20 Jahren „hautnah“ dabei
Das Gesellschaftsmagazin WELS IN begleitete Ing. Wolfgang Neumann vom nicht einfachen Messestart in Wels an medial und war mit der Internet-Plattform welsin.tv bei der Premiere des Energy Globe im EU-Parlament in Brüssel 2007 live dabei.
Eines unseren schönsten Filmbeiträge lieferten wir vom EnergyGlobe in Brüssel 2008, wo Ing. Klaus Fronius den Hauptpreis gewann. Zu sehen auch hier!
 
Mehr zum Thema Geschehen
Die neuesten Beiträge:


HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!